Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.05.2008
Uhrzeit: 09:22
ID: 28362



möchte noch was anderes Studieren

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo habe mein sechjähriges Architekturstudium abgeschlossen und bin am Boden zerstört !!!

Habe jetzt arbeit aufgenommen und in meinem Praktikum war mir auch schon das gleiche zumute.
Ich möchte diesen beruf nicht ausüben. von akademikerdasein keine spur.
zusammen gefercht in eine bude,wie die hühner ,"so jetzt legt mal eure eier und die kohle obendrein bekommen noch die andren.

Ich habe vor mich für einen Studiengang für den kommenden wintwersemester für etwas einzuschreiben, am besten wo mein diplom auch irgenwo angererechten wird,zum Teil wenigstens.
Von Lehramt und Wirtschaftsingenieurwesen weiß ich ja das es geht.
Vor allen dingen sehe ich bei diesem scheiss beruf keine Perspektive.
Wenn euch Studiengänge bekannt sind oder was kann man mit diesem noch anderes machen ?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 09.05.2008
Uhrzeit: 11:36
ID: 28365



AW: möchte noch was anderes Studieren

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo conqueror!

Echt schlimm, was Du da schreibst.

Hattest Du Dich vor Deinem Studium denn ausreichend über Deinen zukünftigen Job, also die Arbeit als Architekt bzw. Mitarbeiter in einem Architekturbüro, informiert und ein Praktikum oder vielleicht sogar eine Lehre gemacht?

Ich denke, daß es so wie Dir nämlich doch noch einigen Absolventen geht, die nach dem Studium vor einer völlig anderen Berufswelt stehen, als sie das im Vorfeld oder während dem Studium erwartet haben.

Ich kann daher Jedem nur empfehlen sich vorher minimum 3-6 Monate in einem Architekturbüro umzuschauen und sich auch die Situation der anderen Mitarbeiter dort genau anzuschauen, weil Praktikanten, die nur für kurze Zeit im Büro sind, oftmals nicht voll belastet oder ganz in die Abläufe integriert werden. Das Studium entspricht aus meiner Sicht nur zu einem kleinen Teil dem tatsächlichen Architektenalltag.

Siehst Du denn keine Möglichkeiten Deine erworbenen Kenntnisse und Deine Qualifikation in einem anderen Bereich einbringen zu können?

Von einem ganz neuen Studium würde ich nach Möglichkeit absehen, wegen der Dauer und der Kosten (z.B. Studiengebühren). Versuch es doch mit einem Aufbaustudium oder als Quereinsteiger in einem anderen Bereich z.B. Immoblienfondmanagement, Werbegrafiker, Baubiologe, Denkmalpfleger, Sachverständiger...

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 09.05.2008
Uhrzeit: 11:43
ID: 28367



AW: möchte noch was anderes Studieren #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Warum überhaupt noch einmal studieren?

Ich weiß zwar nicht wie alt Du bist, aber ich finde man muss ja nicht unbedingt zwei mal studieren. Das Studium ist ganz nett für eine Allgemeinbildung, aber um gut im Beruf zu sein zählt neben der Allgemeinbildung auch die Berufserfahrung.

Man muss doch nicht den Beruf ausüben, den man studiert hat.
Ich bin immer wieder erstaunt, wo die Leute so landen. Bei den Architekten haben nicht alle Architektur studiert und nicht alle Architektur-Absolventen werden Architekten...
Wenn Du ordentlich Geld verdienen willst, dann geht doch z.B. zu einem Projektentwickler oder einer Bank.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.08.2005
Beiträge: 189
sanne: Offline

Ort: München

sanne will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 09.05.2008
Uhrzeit: 13:13
ID: 28370



AW: möchte noch was anderes Studieren #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo conqueror!

6 jahre studiert, um dann zu sagen, "scheiß beruf"?

vielleicht bist du nach dem studium einfach an das falsche büro geraten; haben dir die projekte nicht getaugt oder die größe des büros oder die arbeits-philosophie der chefs?

ich hatte ehrlich gesagt nach dem diplom auch erstmal die schnauze voll (arbeitskoller hat wohl jeder mal), hab dann "was kreatives" gemacht und in einer werbeagentur gearbeitet und mich nebenbei beworben.

der einstieg "in die praxis" war für mich auch erstmal neu, trotz div. praktika während des studiums ist es doch was anderes! am anfang dachte ich: puh, was habe ich eigentlich die letzten jahre gelernt, man verflucht die schule und die profs und sich selbst, dass man kurse belegt hat wie "bestimmt der raum den raum", möbelentwürfe usw. und nicht "die leistungsphasen von a-z" oder "wie schreibe ich eine mängelanzeige"

mit der zeit kommt man jedoch rein wie ich finde, und das ist gut so!

die architektenkammer bietet sonst auch immer wieder fortbildungskurse zu div. themen an, informier dich doch dort mal. ich denke auch nicht, dass ein 2. studium immer nötig ist!

ich würde an deiner stelle mal schaun, wo denn deine hauptinteressen liegen, und dich dann daraufhin bewerben, wie auch archimedes schon vorgeschlagen hat!

nicht verzagen, forum fragen alles gute, grüsse sanne

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.05.2008
Uhrzeit: 11:11
ID: 28378



AW: möchte noch was anderes Studieren #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo leute,

gerne hätte ich auf eure meinungen geantwortet, aber war gestern noch bei der arbeit.

das möchte ich jetzt nachholen.

ich muss zugeben ich bin vor antritt meines studium nich bei einem architekten gewesen,habe geschweige denn ein praktikum absoviert.
Ich hatte die stahlbetonbauerlehre abgeschlossen, danach waren die studiengänge eigentlich auch auf das Bauingieurwesen und die Architektur reduziert.
Da ich ein creativer typ bin, habe ich mich für architektur entschieden.

Ich muß dazu sagen, ich hätte jetzt aber auch nicht gedacht, daß der Architekt heutzutage, zumindest für die ersten 5-8 Jahre, nur ein besserer Bauzeichner ist, der auch zusätzlich die freiheit mal hat, mit zu entwerfen und bischen mehr Geld bekommt.

Dies ist auch der entscheidende punkt: jeden Tag 8 stunden, bei wettbewerben noch länger, vor diesem display zu sitzen und drauflos zu zeichnen.

Also mir kommts nicht so vor als ob ich umbedingt dafür hätte studieren müssen.

Ich habe vor einem Jahr ein Praktikum für 5 monate in Berkeley / Kalifornien
gemacht. da hatte mir diese situation auch nicht gefallen und jetzt höre ich von meinen kommilitonen die schon 3-4 Jahre als architekten tätig sind, das sie eigentlich auch über das selbe nörgeln und sagen "das ist unsere bestimmung", "so ist es eben", nur ich bin echt nicht in der verfassung , dass auch sagen zu können. Weil mir nach 5 Stunden vor dem Monitor schon der Schädel brummt.

Ich muss dazu sagen, ich denke, dass es meinen kommilitonen bestimmt noch schlimmer geht, ich weiß auch, daß sie viel längere arbeitstage haben.

Ich bin 30 Jahre alt und bin in einem renomierten Büro mit über 150 Architekten, ohne gewisse vorkenntnisse. Sollte mich eigentlich glücklich schätzen, aber dem ist nicht so.
Bin mir nicht mehr sicher ob ich auf der architektenschiene weiter investieren soll, klar ist in diesem Job die bandbreite sehr groß.

Das problem ist ich sehe auch nichts gutes für meine zukunft in 5 Jahren,
so das ich mich selbständig machen könnte.
Denn ich sehe auch viele Architekten die sich selbständig gemacht haben und dann in ihr altes büro zurückkehren.

Seit anbeginn meiner Lehre werden immer nur schlechte Zeiten und niedrige Löhne angesagt, dann denkt man sich warum nicht hier den Schlußstrich ziehen und für 3-4 vier Jahre ein anderen und anständigen Studiengang
durchziehen.
Ein freund von mir, der mit mir zusammen angefangen hatte, jedoch winschftsingieurwesen, dirigiert jetzt 40 Mann und kritzelt mal hier und da seine unterschrift im büro. Und wir sind beide Akademiker.

Das zu der Frage "wo sind deine interessen"

ich weiß echt nicht was ich jetzt machen soll. Bitte gebt mir Rat.

Danke

Bisschen lang geworden

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.08.2005
Beiträge: 189
sanne: Offline

Ort: München

sanne will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 12.05.2008
Uhrzeit: 12:28
ID: 28388



AW: möchte noch was anderes Studieren #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo conqueror,

ein renommiertes büro mit 150 architekten, wo du, wie du uns schreibst, deine zeit absitzt und auf bessere zeiten hoffst?

geb dir und der architektur ne chance, bewerb dich in einem kleineren büro, 10 mann vielleicht, die interessante architektur machen, und versuche, alle leistungsphasen zu bearbeiten. dann entwickelst du auch verantwortung für deine arbeit, die dir dann hoffentlich spass macht! ist evtl. schwierig so ein büro zu finden, aber noch hast du ja nen job, den du dann erst kündigen kannst, wenn du was gefunden hast!

Ein freund von mir, der mit mir zusammen angefangen hatte, jedoch winschftsingieurwesen, dirigiert jetzt 40 Mann und kritzelt mal hier und da seine unterschrift im büro. Und wir sind beide Akademiker.

Das zu der Frage "wo sind deine interessen"


interessen = wenig tun, viel kohle verdienen??? sorry, aber dazu fällt mir nichts mehr ein.
was hat denn der freund in all den jahren gemacht? auch jeden werktag 8 stunden abgesessen und 1 praktikum? dann: glück gehabt.

oder war er vielleicht mit herzblut bei der sache, hat sich reingehängt, sein netzwerk aufgebaut, spass bei der arbeit gehabt?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 12.05.2008
Uhrzeit: 12:53
ID: 28393



AW: möchte noch was anderes Studieren #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wenn Du Geld verdienen möchtest, dann werde Steuerberater.

Ich war kürzlich bei meinem gewesen, zugegeben ein guter Berater, und habe dann anschliessend nach Erhalt der Rechnung festgestellt, daß ein selbständiger Architekt 3-4 Stunden arbeiten muß, um sich eine Stunde Steuerberater leisten zu können. Wir sind ebenfalls beide Akademiker und er trägt sicherlich auch keine höhere Verantwortung.

Aber Du solltest vielleicht vor dem Ende Deiner Architektenkarriere versuchen noch in 1-2 andere, auch kleinere Büros reinzuschauen. Das Architekten oftmals als bessere Bauzeichner genutzt werden ist leider richtig, aber gerade in kleineren Büros hast Du eher die Chance eigene Projekte vom Anfang bis zum Ende zu betreuen. Du machst den Entwurf, sprichst mit den Kunden, reichst den Bauantrag ein, klärst Probleme mit Behörden und Fachplanern, machst die Ausführungspläne, denkst Dir Details aus, führst die Ausschreibung durch, leitest die Baustelle, streitest Dich mit den Unternehmern und prüfst die Rechnungen. Das klingt doch nach Abwechslung, oder?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 16.05.2008
Uhrzeit: 17:26
ID: 28457



AW: möchte noch was anderes Studieren #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Conqueror:
ich habe zwar noch keine Berufserfahrung, sondern stehe ein Woche vor der Diplomabgabe. Ich habe bisher in glaub an die 10 verschiedenen büros gejobbt und kann Dir nur raten das Büro zu wechseln, vielleicht auch mehrmals bevor Du das Handtuch wirfst. Die Arbeitsatmosphären, die Spaß an der Arbeit und die Nettigkeit der Kollegen und Chefs unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Meine jetzige Stelle ist mit die beste bisher, in allen Bereichen . Die Suche lohnt.
Wie wohl man sich fühlt hat kaum etwas mit der Größe des Büros und dessen Erfolg zu tun. Ich für meinen Teil fühle mich zu großen Büros hingezogen und mag Großprojekte.
Es gibt ja auch noch beim Film Jobs, in der PC-Spiele industrie, oder in ganz anderen Bereichen, wie Unternehmensberatungen z.B.. Vielleicht fühlst Du Dich auch bei einer Firma wohl wie BMW, Daimler, Hugo Boss,...? Die beschäftigen auch Architekten.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
möchte studium beginnen baumaus Studium & Ausbildung 15 27.01.2008 22:51
Russische Studentin möchte Praxisdiplomarbeit in Deutschland schreiben Richy Beruf & Karriere 0 03.10.2005 16:58
Und noch was für die experten... tobitobsen Präsentation & Darstellung 4 13.07.2004 15:38
noch mal so ne praktikum-finanzfrage danna Beruf & Karriere 14 27.03.2004 20:03
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:14 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®