Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 1
burst: Offline


burst is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.02.2009
Uhrzeit: 18:05
ID: 32659



Studium Berlin

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo ZUsammen !

Ich ziehe es in Erwägung studieren zu gehen ! Momentan tendiere ich eher zu bauingenieurwesen als zu architektur, weil ich wohl eher pragmatisch veranlagt bin und mir ausserdem die berufsaussichten für bau ing. besser erscheinen...
Lasse mich aber auch gern eines besseren belehren !
kurz zu mir: bin 26 jahre alt, von beruf zimmermeister und zur zeit selbständig.
wer kann mir ne gute uni oder auch fh (abi vorhanden) in berlin oder potsdam empfehlen, wo man sich möglicherweise auch auf holzbau spezialisieren kann (ist aber keine grundbedingung).
leider hab ich nie was von höherer mathematik gelernt, dass heisst grundkurs in der schule und die zimmerer brauchen auch nicht viel mehr als winkelfunktionen...
meint ihr, dass das problematisch weden könnte ?
als mögliches arbeitsfeld nach dem studium stelle ich mir bauleitung, planung, beratung ( am liebsten passivhäuser etc. ) spannend vor.
freue mich auf alle möglichen meinungen
schönen gruss
florian

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 16.02.2009
Uhrzeit: 22:23
ID: 32665



AW: Studium Berlin

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Florian,

für ein Architekturstudium braucht man keine höhere Mathematik. Ist also für ein Architekturstudium kein Problem.
Die TU-Berlin kann ich für eine Spezialisierung Richtung Holzbau nicht empfehlen. Aus eigener Erfahrung (Abi, Zimmerergeselle, Arch-Studium) kann ich Dir sagen, dass eine innere Festlegung auf einen Baustoff, und davon kann man sich als Zimmermann nur schwer losmachen, es einem im Architektur-Studium mindestens anfänglich schwer macht. Denn der eigene Fokus auf einen Baustoff oder bestimmte Konstruktionsarten, steht einem beim Entwurf oft im Weg, da die meisten Aufgabenstellungen nichts mit diesen beiden Aspekten zu tun haben.

Deinen Angaben zu Folge würde ich Dir tendenziell eher zum Bau-Ing. raten, besonders bei dem angestrebten Aufgabenfeld. Ich selbst bin mir inzwischen auch nicht mehr so sicher, ob ich nicht lieber Bau-Ing studiert hätte. Ich versuch mich mit der Vorstellung zu trösten, dass das Studium wahrscheinlich viel langweiliger gewesen wäre.

Um es selbst heraus zu finden, lege ich Dir ans Herz, ein Praktikum zu machen, um heraus zu finden, was Dir mehr liegt:
Kreativ Sklaverei oder Zahlenschieberei.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Abbruch WI-Studium(3.Semester) -> Studium Innenarchitektur ->WI-Studium wertlos?? tina Studium & Ausbildung 8 10.10.2008 18:48
ein belgier in berlin: fragen bz. studium und bausttellenpraktikum thomasp Studium & Ausbildung 3 19.04.2007 10:53
Berlin 3D mika Präsentation & Darstellung 5 10.03.2007 10:13
TU Berlin giannis Beruf & Karriere 1 09.03.2004 15:29
Architektur Studium in Aachen, Berlin oder Koeln? Toto Studium & Ausbildung 12 27.08.2003 20:35
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®