Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 6
thomasp: Offline


thomasp is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.04.2007
Uhrzeit: 00:11
ID: 23186



ein belgier in berlin: fragen bz. studium und bausttellenpraktikum

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
Ich bin mir 90 prozent sicher, dass ich ab naechstem jahr architektur studieren moechte an der TU in Berlin. Ich studiere zurzeite noch neuere geschichte in Loewen (Belgien) aber mache in zwei monaten fertig. Ich fuehle, dass die ausbildung mir ueberhaupt nicht reicht, obwohl ich nie sagen wuerde, dass die vier jahre verschwendete zeit waeren, aber mir fehlt den 'moeglichkeitssinn', das suchen nach praktisch loesungen fuer tatsaechliche probleme. Ich bin seit meinem erasmusjahr in wien wahnsinnig fasziniert von allem was mit staedtebau zu tun hat und hab auch in dem sinn meine magisterarbeit ausgewaehlt. Viele erklaeren mich fuer verueckt, dass ich jetzt noch mit einem 5jaehrigen studium anfaengen moechte, aber schliesslich bin ich erst 22 und kann ich mich bestimmt noch motivieren um viele jahre dazu zu studieren.
An der TU wird auch seit letztem jahr einen master ueber historische urbanistik unterrichtet, und ich hatte mir bis vor einigen monaten gedacht, ich melde mich fuer das an. Aber ich bezweifefele jetzt den mehrwert von nochmal einem zusaetzlichen geisteswissenschaftlichen studium. Zeichnen hab ich zwar nie gemacht, aber das erlent man, sagen meine architekturstudentenfreunden. In sachen wie Mathe und Fysik war ich immer gut in der schule, also ist es glaube ich sowieso ne gute idee um auf ne technische uni zu gehen.
Aber jetzt meine frage: anscheinend muss man seit einigen jahren vor dem anfang des studiums ein praktikum von sechs wochen auf einer baustelle machen. Ich will so was in Belgien machen und man hat mir von der TU aus bestaetigt, dass das kein problem darstellen kann. Aber jetzt muss ich anfangen leute anzurufen und ein gutes praktikum zu finden und ich weiss ueberhaupt nicht was da von mir gefragt wird: was wird erwartet von so einem praktikum: muss man wirklich zimmern oder mauern bauen oder ist es eher absicht, das man mit dem baustellenleiter mitgeht und die unterschiedliche aspekte des bauens kennenlernt. Vom letzten kann ich mir schwer vorstellen, dass irgendeinem baumeister einen nervigen und neugierigen jungen mann fuer sechs wochen mit sich mitschleppen wuerde.
Also hat eine/einer von euch da ne ahnung oder besser noch: erfahrung?
Und noch was: ist es ueblich, dass man so ein praktikum auch gezahlt kriegt? Waer natuerlich schoen mitgenommen...
Also ich rechne auf euch.
liebe gruesse,
thomas

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.04.2007
Uhrzeit: 10:26
ID: 23187



Social Bookmarks:

Zum Praktikum:

Hier in Deutschland kriegt man das nicht unbedingt bezahlt.
Man braucht keine Vorkenntnisse, und man macht eben alles mit. Wenn du bei einem Maurer arbeitest, baust du auch richtige Wände, das lernst du dann.
Beim Zimmermann dasselbe, da packst du auch mit an, und sägst und so.
Bei den schwierigeren Sachen kannst du vielleicht nicht immer mit machen, dann stehst du daneben und schaust zu oder räumst auf.
Eigentlich alles sehr easy, und kann sogar Spass machen ;-)

Zum Alter:
Mit 22 Jahren bist du in Deutschland noch ziemlich jung. Viele fangen dann erst mit dem Studium an, also keine Panik.

Achso, nochwas: Bei vielen Unis in Deutschland kann man nicht einfach so mit dem Studium anfangen, da muss man sich bewerben (Mit Mappe und Test). Ich weiss aber nicht, wie das an der TU Berlin ist. Das kann dir aber sicher jemand sagen, hier studieren ja einige da :-)

Ich bin übrigens gerade aus Deutschland nach Belgien gezogen, um da als Architekt zu arbeiten ;-)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 6
thomasp: Offline


thomasp is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.04.2007
Uhrzeit: 11:16
ID: 23192



Social Bookmarks:

also das heisst, es ist eigentlich volkommen egal was ich mache, nur muss es irgendwas mit bauen zu tun haben. okay. aber dann scheint es mir, dass ich, wenn es eh egal ist, am besten was suche, das mir beim weiterem studium nuetzlich sein wird. was empfehlt ihr da?
und was ist denn der unterschied zwischen praktikum und einfach einem ferienjob bei nem baubetrieb? ich komm da nicht so raus, tschuldigung. wir sind ja ein nicht so praktikumsorientiertes land...
und francis: gute wahl, belgien. sehr gutes land zum leben, aber nicht zum studieren...
lieber gruss,
thomas

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.04.2007
Uhrzeit: 11:53
ID: 23193



Social Bookmarks:

Es ist im Grunde egal wie du das nennst, Ferienjob oder Praktikum im Grunde genommen kommt am Ende dasselbe dabei raus: Du brauchst eine Bescheinigung, dass du dort das Praktikum gemacht hast.

Unterschied Praktikum / Ferienjob:

Ferienjob:
Du bekommst Geld, deine Arbeit wird gebraucht, du musst richtig arbeiten, zupacken, bist nicht zum lernen da

Praktikum:
Oft gibts kein Geld, du bist eher zum lernen da, d.h. kannst viel Fragen, anschauen, deine Arbeit wird zwar auch gebraucht, aber man verzeiht dir viele Fehler denn du bist nicht zum Arbeiten, sondern zum Lernen da

Naja, in der Praxis sind die Unterschiede eigentlich nicht wirklich vorhanden ;-)


So, wo du das Praktikum machen willst, ist eigentlich relativ egal, ich würde vielleicht Zimmermann nehmen, da kriegt man viel mit und ausserdem baut man später im Studium auch oft Modelle aus Holz.
Das Beste wäre natürlich eine Baufirma, die unterschiedliche Handwerker beschäftigt, dann kriegst du von allem etwas mit.
Oder mach 2 Praktika je 3 Wochen: Das erste beim Zimmermann und das zweite dann vielleicht Mauerer, oder auch Trockenbau

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Einige Fragen zum Studium an der FH Trier jarrid Studium & Ausbildung 10 21.01.2009 18:26
viele 3d-Fragen minna Präsentation & Darstellung 1 11.04.2008 12:46
Fragen zum Studium Martin_1 Studium & Ausbildung 6 24.03.2008 15:14
Fragen zum Vorstellungsgespräch noone Beruf & Karriere 3 09.05.2005 19:44
Architektur Studium in Aachen, Berlin oder Koeln? Toto Studium & Ausbildung 12 27.08.2003 21:35
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®