Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 5
MuhmachtdieKuh: Offline


MuhmachtdieKuh is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.08.2015
Uhrzeit: 16:07
ID: 54787



Wie wichtig sind Noten?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Huhu,

Ich mache mir immer große Sorgen wegen der Noten, weil ich nicht weiß, inwieweit die später wichtig sind. Es gibt Leute, die sagen, man hat mit einem 2er Schnitt später keine Chance, dann gibt es wieder Leute, die sagen, auf die Noten wird nicht geguckt, dann gibt es wieder die Professoren, die sagen, mit 3er Schnitt kann man nur Fliessen verkaufen und so weiter und so fort. Jeder quatscht was anderes daher und ich wüsste jetzt gerne, ob ich mir wirklich Sorgen wegen meiner Noten machen muss. Es ist nämlich so, dass ich mich aus Angst, keine 1 zu bekommen, schon von Prüfungen abmelde, weil ich unbedingt einen perfekten Schnitt haben will, aber so dauert mein Studium ja 20 Jahre lang! Das kann doch auch nicht das Wahre sein.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 62
wacase: Offline

Ort: Quedlinburg

wacase is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.08.2015
Uhrzeit: 12:41
ID: 54802



AW: Wie wichtig sind Noten?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also ich kann Dir nur sagen das die meisten eher auf deine Arbeitsproben schauen werden und weniger auf deine Noten. Natürlich spiegeln deine Noten gerade beim Entwurf auch deine Fähigkeiten wieder. Ich habe zum Beispiel mein Diplom mit Auszeichnung gemacht und hab meine einzelnen Noten nie in meiner Bewerbung aufgeführt. Dein Gegenüber kann ich am besten anhand deiner Arbeiten einschätzen. Ob dein Stil zum Beispiel überhaupt zum Büro passt. Und am Anfang kommt s eh eher darauf an ob du rein von deiner Art überzeugen kannst und in das Team passt. Das meiste lernst du dann eh erst in der Praxis. Also verschwende nicht zu viel Zeit nur weil du denkst das du eine Prüfung nicht mt 1 bestehen kannst. ;-)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.03.2005
Beiträge: 79
siren: Offline

Ort: Düsseldorf

siren will become famous soon enough siren will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 31.08.2015
Uhrzeit: 17:15
ID: 54803



AW: Wie wichtig sind Noten? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich bin seit Ende des Studiums nie nach meinen Noten gefragt worden.

Es geht immer um den persönlichen Eindruck und die Arbeitsproben.

Als Zeugnis bzw. Urkunde lege ich meinen Bewerbungen immer die Bachelor- bzw. Master-Urkunde bei, aber nie eine Notenübersicht oder ähnliches.

Ich stimme wacase zu, man lernt das meiste eh erst nach dem Studium

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 31.08.2015
Uhrzeit: 19:01
ID: 54804



AW: Wie wichtig sind Noten? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wenn Du bei öffentlichen Arbeitgebern unterkommen willst, dann spielen die Noten sehr wohl eine Rolle. Bei gleichen Lebensläufen gibt dann häufig ein geringfügig besseres Abschlusszeugnis den Ausschlag.
In der freien Wirtschaft läßt sich hingegen niemand dauerhaft von sehr guten Zensuren blenden, wenn die Arbeitsleistung oder die Praxiserfahrung nicht stimmen.
Persönlich schaue ich, häufig unbewusst, nach Mitarbeitern mit einem ähnlichen Lebenslauf, wie ich selbst. Ich lege Wert auf frühe Praxiserfahrung und eine Ausbildung im Bereich Bauen oder Planen vor dem Studium. Mittelmäßige Zensuren hatte ich selbst häufig und kann mich damit auch identifizieren, da sie für mich nicht für stumpfes Auswendiglernen oder Streber ohne soziale Kompetenz stehen. Einserkandidaten erwecken in mir schonmal Misstrauen, weil ich selbst miterlebt habe, wie sich gute udn sehr gute Bewertungen "erschlichen" wurden und wieviele Leute man trotz einem beeindruckenden Abschluss praktisch gar nicht gebrauchen konnte. Bisher habe ich mit diesem Profil meist gut Erfahrungen gemacht, sowohl als Arbeitnehmer, als auch als Arbeitgeber. Natürlich darf man nicht Verallgemeinern.
Nach mehreren Jahren im Job sollte die Diplomnote oder das Abiturergebnis entgültig keine Rolle mehr spielen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.162
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 01.09.2015
Uhrzeit: 00:21
ID: 54805



AW: Wie wichtig sind Noten? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Mittelmäßige Zensuren hatte ich selbst häufig und kann mich damit auch identifizieren, da sie für mich nicht für stumpfes Auswendiglernen oder Streber ohne soziale Kompetenz stehen.
Du schreibst es zwar nicht, ober im übertragenen Sinne soll das wohl heißen, gute Noten wären ein Indiz für oben genannte Eigenschaften? Sorry, aber so einen Schmarrn kann ich nicht Ernst nehemen.

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Natürlich darf man nicht Verallgemeinern.
Man darf es nicht. Du machst es aber.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 01.09.2015
Uhrzeit: 09:23
ID: 54806



AW: Wie wichtig sind Noten? #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mag sein, dass ich für mich diese Schlüsse so gezogen habe, aber das brauchen andere nicht, deswegen braucht meine Angaben keiner für sich zu übernehmen und zu verallgemeinern.
Ich glaube nicht, dass Du (personal cheese) zu der Gattung gehörst, die sich negativ angesprochen fühlen müssen, denn Deine Beiträge hier sprechen auch für Praxiserfahrung.
Ich habe selbst mein Diplom mit 2,0 abgeschlossen und hatte bei meinem Fachabi damals den besten Notendurchschnitt, aber darauf würde ich mir nichts einbilden wollen und ich bin sonst eher durchschnittlich unterwegs gewesen. Da durfte früher auch mal ne 5 dabei sein und mit Dreien und Vieren konnte ich gut leben, auch im Studium. Ich mochte schon tendenziell immer die Leute, die mit angefasst haben und sich auch mal schmutzig gemacht haben, als die die von einer Eins zu nächsten gebüffelt haben und kaum zu sehen waren. Sorry, wenn ich wieder verallgemeinere, aber irgendwie stellt man diese Mentalität aus der Jugendzeit auch heute im Job noch hier und da fest.
Wer sich im Studium wahnsinnig macht für gute Bewertungen abzustauben, sollte lieber schauen schneller fertig zu werden und früh, am Besten parallel zum Studium, Praxiserfahrung zu sammeln. Zumindest wenn er als Architekt arbeiten möchte und nicht Professor oder Beamter werden möchte.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 01.09.2015
Uhrzeit: 10:28
ID: 54807



AW: Wie wichtig sind Noten? #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also bei druchschnittlichen Noten, zwischen 2-3 liegt man als Arbeitgeber eigentlich immer richtig. Oder sprichst du von 4,0 aufwärts? Da würde ich eher denken, dass er/sie für den Job nicht den richtigen Sinn hat. Denn jede/r kann mit ein bisschen Elan eine 3 erreichen. Bei 1,0lern habe ich einige Vorurteile. Der/die ist dann oft unzufrieden, wenn er/sie Druchschnittsarbeiten verrichten soll, obwohl er/sie doch so toll ist. Meine Meinung.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 01.09.2015
Uhrzeit: 12:12
ID: 54808



AW: Wie wichtig sind Noten? #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archiologe Beitrag anzeigen
Oder sprichst du von 4,0 aufwärts?
Ein Studienkollege hat sein Diplom mit 4,0 gemacht und seit ca. 10 Jahren hat er einen der besten Jobs in einem gut gehendem Büro mit ca. 10 Mitarbeitern und sehr gutem Klientel. Seit ca. 5 Jahren ist er Partner.
Die Abschlussnote war damals Pech, aber Jeder wusste, dass man ihm berufpraktisch kaum etwas vormachen konnte. Er hatte bereits eine Woche nach dem Diplom eine Arbeitsstelle und hat sich dort weiterentwickelt. Manche Kollegen mit Einser-Diplom haben länger gebraucht um überhaupt Fuss zu fassen, sind teilweise als Entwerfer bei renommierten Büros u.a. HdM, Chipperfield, Grimshaw, Alleswirdgut unterkommen und von den Wenigsten habe ich nochmal irgendwas gehört.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architekturstudium und Noten elisa10 Studium & Ausbildung 3 03.03.2011 22:21
Hausaufgabe für Innenarchitekturbewerbung!! wichtig!!! Blubbtier Beruf & Karriere 7 16.04.2009 18:55
Ausschluss vom Seminar ---WICHTIG tini76 Beruf & Karriere 5 13.12.2007 22:28
WICHTIG-Installationsschicht Nane Konstruktion & Technik 20 01.08.2006 23:10
KLEINE FRAGE ZU CINEMA 4d!!!WICHTIG!!! noah.clein Präsentation & Darstellung 2 11.03.2004 11:57
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®