ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2003
Beiträge: 34
vdh2708: Offline


vdh2708 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.05.2003
Uhrzeit: 14:35
ID: 1820



*gähn* Disney nu wieder...möchte mal was Neues hören #31 (Permalink)
Social Bookmarks:

"Die Frauenkirche an sich tut das nicht in diesem Maße, Unterschiede der verwendeten Steine, Form-Inhalt."

Ihre Meinung zur Rekonstruktion der Frauenkirche hätte ich mal gerne vor ein paar Jahren gehört, als dies noch als "utopische Spinnerei" der "Disneyland"-Liebhaber angesehen wurde. Der unstrittige Erfolg läßt sie dieses Beispiel wohl - Oh Wunder! - relativieren, is ja auch schlecht polemisieren wenn dem keiner mehr zustimmt. Also hier mal ein Stück mit dem Strom geschwommen aber weiter an der - seien wir ehrlich, lächerlichen - Diskussion über "ehrliche Bauten" weitergestrickt. Wissen sie was ignoranter und unehrlicher Umgang mit Geschichte ist? Jahrhundertealte Baukunst, die vernichtet wurde, aber soweit dokumentiert ist daß man sie wenigstens im Äußeren wieder ehrfahrbar machen kann, unter provinzmodernistischen Beton-und Glasriegeln zu begraben, DAS gilt es zu kritisieren.
ebenfalls schönen Tach

V. H.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.05.2003
Uhrzeit: 14:50
ID: 1821



Social Bookmarks:

Zitat:
Ihre Meinung zur Rekonstruktion der Frauenkirche hätte ich mal gerne vor ein paar Jahren gehört, als dies noch als "utopische Spinnerei" der "Disneyland"-Liebhaber angesehen wurde.
Sehr geehrter Herr Hiller (wenn ich richtig vermute),
Ihre Unterstellungen sind irrelevant für die Diskussion hier und führen zu nichts. Vielleicht sollten Sie persönliche Angriffe doch lieber im eigenen Forum publizieren und hier auf den Inhalt der Beiträge eingehen?

Geändert von jcr (22.05.2003 um 14:54 Uhr).

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.05.2003
Uhrzeit: 15:53
ID: 1822



Re: Stadtschloss #33 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Der Laie
Da ich sehr lange in der Touristik tätig war,kann ich Dir versichern,dass dies
nicht der Fall ist.Frankreich ist das meistbesuchte Land der Welt,nach Japan gibt es kaum Tourismus.60 Prozent der New York-Besucher sind Amis,die einmal
den Beginn der Einwanderung,den Big Apple sehen wollen.Deshalb ist die Stadt
früher dauernd ausgebucht gewesen,nicht wegen der Europäer.
Und wie erklären SIe sich dann den sehr grossen Erfolg von Architekten wie Gehry oder Liebeskind. Was z.B. die moderne Architektur Gehrys (und inzwischen vieler anderer) touristisch für Bilbao geleistet hat ist ja wohl kaum zu leugnen. Die Besucher fahren sicherlich nicht wegen der ausgestellten Kunstwerke nach Bilbao. Für das Jüdische Museum von Liebeskind gilt das selbe. Auch ohne Ausstellung war das Gebäude schon ein sehr grosser Publikumsmagnet.

Die Menschen wollen also mitnichten nur alte gebäude besichtigen.
Und das so wenig Leute nach Japan fahren könnte ja auch rein zufällig mit den dortigen Preisen zu tun haben, oder?

Gruss Flo

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.05.2003
Uhrzeit: 15:53
ID: 1823



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Der Laie
Fakt ist,dass die Calatravas und Peis keine befriedigenden Antworten
auf den Wunsch der Menschen nach attraktiven Innenstädten geben können.Das sind genau die pseudomodernen Glaskistenbauer,die unsere
Städte ihres Charmes endgültig berauben.
Das ist kein Fakt, nur weil Sie das behaupten. Gerade die Gebäude von Calatrava und Pei sind Beispiele für Architektur die sowohl dem Profi als auch dem Laien gefällt.

Gruss Flo

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2003
Beiträge: 7
Auslaender: Offline

Ort: Berkeley, CA USA
Hochschule/AG: Ruhestand

Auslaender is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.05.2003
Uhrzeit: 03:28
ID: 1829



Social Bookmarks:

Wow, jrc, dankeschoen! Einen so ueberwaeltigenden Redefluss hatte ich nicht erwartet. Ich bin geehrt, aber nicht ueberzeugt.

Mit Zitat antworten
jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.05.2003
Uhrzeit: 07:30
ID: 1830



Social Bookmarks:

Wow, eine so persönliche, kurze und inhaltlich diffuse Antwort habe ich eigentlich erwartet, fühle mich aber dennoch einmal wieder geehrt, daß ausschließlich auf meine Beiträge eingangen wird.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2003
Beiträge: 7
Auslaender: Offline

Ort: Berkeley, CA USA
Hochschule/AG: Ruhestand

Auslaender is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.05.2003
Uhrzeit: 01:45
ID: 1845



Social Bookmarks:

Sie sind ein wenig verfrueht mit Ihrer Genugtuung, jcr. Meine vorhergehende Antwort war nur ein Platzhalter.

Ich hatte eine simple Frage gestellt. Dieser begegnen Sie mit einem Wortschwall, der weit ueber das Ziel hinausschiesst. Meinten Sie, sich und Ihr Architektur- und Geschichtsverstaendnis bei der Definition von "Disneyland" gleich mit erlaeutern und rechtfertigen zu muessen? Darum ging es mir gar nicht. A tad of paranoia perhaps?

Trotzdem nochmals herzlichen Dank fuer die Darlegung Ihrer negativen Einstellung in Sachen Rekonstruktion und traditionelles Bauen.

Mit Ihrer Aussage

Zitat:
Statt daß die Apologeten der historischen Architektur vor dem 20. Jhd. und historistisch entwerfen, kopieren sie lieber, versuchen es krampfhaft durch Rekonstruktionen der ersten Nachkriegsjahre zu rechtfertigen, …
bezichtigen Sie die Architekten, die diese Bauweise bevorzugen, eines Mangels and Kreativitaet.

Sie fuehren weiter aus:

Zitat:
Sie können das bei jedem Beispiel durchdeklinieren: Form-Inhalt, Zeitumstände, Identifikationsgehalt, Zweck...
Das mit dem durchdeklinieren probieren Sie doch mal selbst, nachdem Sie einen unvoreingenommen kritischem Blick auf “modernes” Bauen geworfen haben: Die einfoermig phantasielosen, sich ewig mit Minivariatioenchen wiederholenden Glas-, Stahl- und Betonkuben, mit denen die (meist deutschen) Architekten Deutschland seit Jahrzehnten grosszuegig versehen. Es gibt nur den rechten Winkel und die gerade Linie, , das Quadrat und das Rechteck, die flache Fassade. Wo ist denn hier Entwicklung, wo Fortschritt, wo die viel gepriesene Kreativitaet?

Sie werden ernuechtert feststellen, dass es bei der zeitgenoessischen Generation von Gebaeuden gar keine Moeglichkeit des “durchdeklinierens” gibt. Es ist eine arme, ja, eine primitive Sprache, die uns vom gros der Architekten gereicht wird. Kein Wunder, dass diese Art "Baukunst"durch Sie und andere Apologeten kuenstlich hochgelobt werden muss!

Oen doesm Soenne schoen Soennntoeg.

Geändert von Auslaender (25.05.2003 um 07:04 Uhr).

Mit Zitat antworten
jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.05.2003
Uhrzeit: 07:25
ID: 1846



Social Bookmarks:

Zitat:
Es gibt nur den rechten Winkel und die gerade Linie, , das Quadrat und das Rechteck, die flache Fassade. Wo ist denn hier Entwicklung, wo Fortschritt, wo die viel gepriesene Kreativitaet?
Ich glaube Sie sollten sich wirklich einmal intensiver mit der aktuellen Architekturentwicklung beschäftigen, damit solche Falschaussagen in Zukunft vermieden werden.
Der Rest Ihres Beitrags sind die üblichen Unterstellungen etc etc (Sie irren sich, in bin nur gegen Rekonstruktion), auf die ich nicht eingehe.

Einen schönen Sonntag noch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 03.05.2003
Beiträge: 6
Der Laie: Offline

Ort: München

Der Laie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.05.2003
Uhrzeit: 19:00
ID: 1882



Rekonstruktion #39 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo jcr,

ob Sie gegen Rekonstruktionen sind und darauf eingehen wollen,spielt
glücklicherweise kaum eine Rolle.
Von Dresden über Potsdam bis Heiligendamm,Berlin und München werden
immer wieder neue Rekonstruktionen in Angriff genommen.
Ganz zu schweigen vom europäischen Ausland,dort werden noch ganz andere
Anstrengungen unternommen.Die aus Ihrer Sicht Disney-Altstadt von Warschau
gehört mittlerweile zum Weltkulturerbe (komisch oder?).Und die Leute dort
fühlen sich sehr wohl,sind sogar stolz auf ihre Wiederaufbauleistung (noch
komischer oder? ).
Die deutsche Denkschule steht aktuell bei diesem Thema ziemlich einsam da,das
merkt man daran,dass sich die EU-Kultusminister zur Rekonstruktion der
Brücke von Mostar in Bosnien auschliesslich gegen die Nein-Stimme aus
Deutschland durchgesetzt haben.
Na ja,eine Calatrava-Stahlbrücke hätte der Stadt natürlich die korrekte
moderne Note verpasst.Aber es sind ja zum Glück nicht alle Länder so unpragmatisch wie wir (mit wir meine ich die deutsche Architekten- und
Denkmalschutzclique).
Einzelne modernistische Solitäre wie in Bilbao oder Berlin sind durchaus
auch bereichernd,aber der Auschliesslichkeitsanspruch dieser Baurichtung
ist überhaupt nicht einzusehen und auch nicht zeitgemäss.
In Deutschland werden sich die Menschen 60 Jahre nach dem Krieg des
kulturellen Verlustes immer bewusster und der Wunsch nach teilweiser Stadt-
reparatur und Rekonstruktion steigt immer mehr.
Es soll hier ja kein neuer Ausschliesslichkeitsanspruch aufgestellt werden,
aber es hat auch niemand das Recht,diese Wünsche zu ignorieren oder abzulehnen.
Es wird immer eine Weiterentwicklung geben,das liegt in der menschlichen Natur,
aber paralell wird eben auch Altes wiedererstehen,wo es schmerzlich vermisst
wird (z.B. Dresden).Was ist daran so schlimm?
Ich gebe die Antwort selbst: gar nichts ist daran schlimm! Ich finde Altstädte
herrlich zum Leben,auch alte Bauten (die haben jetzt auch sanitäre Anlagen,toll
nicht?). Wenn ein Altbau abgerissen wird,blutet mir das Herz.Wenn man ein
Hochhaus in Frankfurt einreissen würde,wäre mir das sch...egal.
Und wenn sog. Kopien neu gebaut werden,soll mir das nur recht sein.Ich finde
sie sehr schön.Ob das aus Sicht eines Architekten unkorrekt ist,interessiert mich nicht die Bohne.
Ja,so ist das,ob ich als rückwärtsgewandt bezeichnet werde,ist mir gleichgültig,
da bin ich mit dem übergrossen Teil der Europäer konform.Die erhalten überall
ihre gewachsenen Städte oder rekonstruieren sie,von Moskau bis Lissabon.
Und das,obwohl sie weniger verloren haben als wir im Krieg.Sie werden sich
daran gewöhnen müssen,dass noch viel mehr deutsche Städte ihr jetziges unbefriedigendes Stadtbild verändern werden.Lieber schöne Kopien als
authentische Glas-Langweiler-Architektur aus der Gehirnwäsche-Schule.Aber keine
Sorge,es bleiben noch genügend Bauflächen zum Probieren und Austoben für
Solitär-und Leuchtturm-Architektur übrig!!!

Mit Zitat antworten
jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.06.2003
Uhrzeit: 20:43
ID: 1885



Social Bookmarks:

Zitat:
ob Sie gegen Rekonstruktionen sind und darauf eingehen wollen,spielt glücklicherweise kaum eine Rolle
Abgesehen von Ihrer überaus bedenklichen Demokratieauffassung, wie ich finde, stellt sich mir die Frage: Welchen Zweck hat die gezielt geplante Invasion dieses Forums, wenn es Ihnen nicht an anderen Meinungen liegt, respektive Sie diese für unerheblich halten? Dann verschonen Sie uns doch lieber. Wir kennen Ihren Standpunkt jetzt.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2003
Beiträge: 34
vdh2708: Offline


vdh2708 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.06.2003
Uhrzeit: 14:22
ID: 1894



Social Bookmarks:

hmmm...das ist keine Invasion sondern eine Beteiligung von Menschen die FÜR Rekonstruktionen sind. Steht irgendwo im Kleingedruckten daß man deshalb nicht am Forum teilnehmen darf?
Abgesehen davon, was der Laie sagen will, ist daß sich das Blatt allmählich wendet. Sowenig wie bisher die Gegner der Klotzmoderne nach ihrer Meinung gefragt wurden wird man in Zukunft den "Rekonstruktion ist Sünde" Aposteln mehr Gehör schenken. Nur in diesem Fall zurecht nicht mehr, denn DEREN Argumente ("unehrliche" Gebäude weil keine "originale" Bausubstanz, na super und wenn ein Stein von tausenden noch "original" ist dann dürfenwa wiederaufbauen?Spitze!) sind für keinen Normalsterblichen mehr begreiflich.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.06.2003
Uhrzeit: 15:02
ID: 1897



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by vdh2708
hmmm...das ist keine Invasion sondern eine Beteiligung von Menschen die FÜR Rekonstruktionen sind. Steht irgendwo im Kleingedruckten daß man deshalb nicht am Forum teilnehmen darf?
Der angesprochene wird schon wissen, was damit gemeint ist.
Zitat:
Abgesehen davon, was der Laie sagen will, ist daß sich das Blatt allmählich wendet. Sowenig wie bisher die Gegner der Klotzmoderne nach ihrer Meinung gefragt wurden wird man in Zukunft den "Rekonstruktion ist Sünde" Aposteln mehr Gehör schenken. Nur in diesem Fall zurecht nicht mehr, denn DEREN Argumente ("unehrliche" Gebäude weil keine "originale" Bausubstanz, na super und wenn ein Stein von tausenden noch "original" ist dann dürfenwa wiederaufbauen?Spitze!) sind für keinen Normalsterblichen mehr begreiflich.
Es gibt zahlreiche Gegner deren Argument auch verstanden werden, ob diese geteilt werden ist eine andere Sache. Du solltest nicht von Dir auf andere schliessen. Es geht auch nicht darum, dass es eine Mindestmenge "original" Material geben muss, damit eine Rekonstruktion gerechtfertigt ist. Es reicht aber auch kein "das Gebäude stand früher auch da" um eine Rekonstruktion zu rechtfertigen.

Flo

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2003
Beiträge: 34
vdh2708: Offline


vdh2708 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.06.2003
Uhrzeit: 16:03
ID: 1900



Social Bookmarks:

Sagt das denn jemand? Also ich jedenfalls nicht.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.06.2003
Uhrzeit: 17:37
ID: 1901



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by vdh2708
Sagt das denn jemand? Also ich jedenfalls nicht.
??
Kein Mensch kann verstehen, worauf Du Dich beziehst.


Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2003
Beiträge: 7
Auslaender: Offline

Ort: Berkeley, CA USA
Hochschule/AG: Ruhestand

Auslaender is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.06.2003
Uhrzeit: 19:08
ID: 1902



Social Bookmarks:

Manche koennten es schon verstehen, WOLLEN es aber gar nicht!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.tektorum.de/andere-themen/241-wiederaufbau-2003-a.html
Erstellt von Für Typ Datum
Untitled document dieses Thema Refback 09.08.2010 09:40
Untitled document dieses Thema Refback 07.12.2009 22:15
Untitled document dieses Thema Refback 07.12.2009 13:22
Untitled document dieses Thema Refback 07.12.2009 11:00
Untitled document dieses Thema Refback 26.10.2009 16:06
Untitled document dieses Thema Refback 07.01.2009 11:47
Untitled document dieses Thema Refback 22.12.2008 23:12
Untitled document dieses Thema Refback 09.12.2008 00:17

Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Plangestaltung mit Allplan 2006 - geeigneter "Workflow" Robi Präsentation & Darstellung 6 30.05.2008 21:41
verkaufe "BAUKO" Buch über 1000 seiten!!! holger Biete 2 27.10.2004 20:38
faz.net - Diskuss.anstoss: "Ohne Idealismus geht es nicht" Tobias Beruf & Karriere 8 22.01.2004 21:11
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:53 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®