Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.04.2015
Uhrzeit: 10:28
ID: 54278



AW: Wer arbeitet mit Revit? #46 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
Was meinst Du mit "es"? [...]
T.
hast recht, die Diskussion ist ja so lebhaft, dass man Bezug auf
Vorvorgängerbeiträge mit Zitaten kennzeichnen sollte
mit "es" meinte ich
Zitat:
warum BIM immer mit Revit in Verbindung gebracht wird
Zitat:
Zitat von Tom
[...] Das Fazit Deiner folgenden Zeilen ist: "Hat es doch alles
schon vor 30 Jahren gegeben" und "kann mein geschenktes CAD-Programm
auch"?
Du Snob, der 3k€ für geschenkt hält
Aber davon abgesehen hast Du nicht ganz Unrecht. Du bringst BIM immer mit
Revit in Zusammenhang, also Revit-BIM, ich wünschte mir aber eher ein
plattformunabhängiges BIM (wenn überhaupt)
Aber nun gut, der Thread heißt ja auch: "Wer arbeitet mit Revit?"

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 19.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.04.2015
Uhrzeit: 11:08
ID: 54279



AW: Wer arbeitet mit Revit? #47 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Lösung heisst "Open-BIM" und das gibt es auch. Nur scheint mir manchmal, dass Revit bzw. Autodesk gar nicht so grosses Interesse daran hat. Autodesk wünscht sich eher, dass alle Planer mit einem Autodesk-Produkt planen. :-)

Hier ein kurzer aber aus meiner Sicht sehr guter Artikel, welcher die Vorzüge von OpenBIM auf einer Seite beschreibt.
http://www.computerworks.ch/fileadmi...auszug-bim.pdf

Gruss, wwm1

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.01.2015
Beiträge: 157
numerobinchen: Offline


numerobinchen will become famous soon enough numerobinchen will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 22.04.2015
Uhrzeit: 16:29
ID: 54280



AW: Wer arbeitet mit Revit? #48 (Permalink)
Social Bookmarks:

Der Artikel beschreibt es auch nur rudimentär. Nichts was man in diesem Forum nicht wüsste.

Aber genau diese Abschottung von Autodesk ist ein Problem im Datenaustausch von BIM. Wenn bei der Fülle an CAD-Herstellern jeder alles selber macht, dann ist BIM auch nur ein geflügeltes Wort. BIM funktioniert derzeit wenn alle die gleiche Software verwenden.

Mit was arbeiten die Architekten in den Ländern wo BIM für öffentliche Bauvorhaben zwingend sind? So viel Auswahl gibt es ja nicht. Und wie funktioniert bei denen der Datenaustausch? Oder werden die Daten einfach nur vom Architekten zu einem BIM-Modell zusammen geführt? Das wäre mal interessant zu untersuchen. Wenn der Architekt der Jenige ist, der alle Daten einpflegen muss, dann ist es auf alle Fälle eine Mehrbelastung. Auch hier dürfte das für ein Großbüro kein all zu großes Problem sein, kommt dann der Beruf des Bauzeichners wieder aus der Versenkung. Aber die vielen kleinen Krauter werden das nicht mitmachen.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.04.2015
Uhrzeit: 17:31
ID: 54281



AW: Wer arbeitet mit Revit? #49 (Permalink)
Social Bookmarks:

vielleicht ist es ja auch so, dass man in den aufgeführten Ländern bis Revit kam
nur in 2D geplant hat, und deswegen kein Umstieg von einem anderen 3D-CAAD
Progi erfolgen musste.
Hier ist ja 3D in der Ausfürungsplanung weit verbreitet, und wer will schon BIM
wegen mit einem ganzen Büro von Archicad, VW, Allplan usw. auf Revit umsteigen?
@numerobinchen eventuell hilft Dir dieser kleine Leitfaden [PDF]

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 23.04.2015
Uhrzeit: 23:23
ID: 54288



AW: Wer arbeitet mit Revit? #50 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von numerobinchen Beitrag anzeigen
BIM funktioniert derzeit wenn alle die gleiche Software verwenden.
Das stimmt ja nicht; das IFC-Format ist in definierten Grenzen zum Austausch tauglich, und die Entwicklung ist ja noch nicht zu Ende. Erst mal müssen die Architekten und Statiker schön selbst in 3D planen und für sich selbst den Gewinn aus den zusätzlichen BIM-Funktionen ihrer jeweiligen Software ziehen. Parallel dazu müssen sie systematisch die Verknüpfung des Statik-Modells mit dem Architekturmodell einführen (jetzt schon ohne weiteres möglich).

Im nächsten Schritt sollte sich der TGA-Planer dazugesellen, ebenfalls erst einmal, indem er selbst für sich voll in 3D plant, die wundersamen Möglichkeiten eines BIM-TGA-Modells auskostet und sich nebenbei darum kümmert, wie das TGA-Modell mit dem Architekturmodell verknüpft und abgestimmt wird. Alles techn. jetzt schon möglich - man muss es nur wollen und tun.

Später kann man dann die Modelle auf zentrale Server legen, man wird die Abstimmungsprozeduren zwischen den Planern Schritt für Schritt klären und formalisieren (techn., rechtl., etc.), damit authorisierte Teilmodelle in einer kontrollierten Weise geprüft und aktualisiert werden. Wenn das alles perfekt läuft, kann man sich dran machen, an die Seit der Ausführenden zu denken. Am Ende der Entwicklung wird man dann BIM-Modelle zu den Ausschreibungen mit herausgeben, und man wird als Teil der Leistung vom AN ein BIM-Teilmodell mit der Werkstattplanung verlangen. Etc., etc. etc. ... Alles Schritt für Schritt, alles in Teilprozessen möglich, alles von Anfang an für alle mit einem spürbaren Gewinn an Wirtschaftlichkeit und Planungssicherheit.

Die Arbeitsweisen ändern sich, darauf muss man sich einstellen. Es kann nicht mehr jeder wie er meint unqualifiziert in einer Projektdatei rumdöseln. Denn Fehler und Nachlässigkeiten wirken sich projektweit aus und sabotieren die Arbeit der Teammitglieder. Wie sich zeigt, vollzieht sich der Bewusstseinswandel aber im Laufe von Monaten; und die Umstellung im Laufe von 2-3 Projekten ist gut machbar.

T.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 23.04.2015
Uhrzeit: 23:28
ID: 54289



AW: Wer arbeitet mit Revit? #51 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
Hier ist ja 3D in der Ausfürungsplanung weit verbreitet ...
Sicher? In LPH 2, 3 und 4 ist eine 3D-Planung hier noch etwas sehr ungewöhnliches. In LPH 5, so würde ich meinen, so gut wie inexistent. Ich habe es jedenfalls noch nicht erlebt.

T.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.01.2015
Beiträge: 157
numerobinchen: Offline


numerobinchen will become famous soon enough numerobinchen will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 02:30
ID: 54291



AW: Wer arbeitet mit Revit? #52 (Permalink)
Social Bookmarks:

Intern verwende ich schon seit 20 Jahren 3D und teilweise auch BIM, obwohl es den Begriff damals noch nicht gab. Das ist wahrlich nichts neues für mich. Nur leider steht man allein auf weiter Flur und die Daten gehen doch nur 2D raus, bzw. kommen nur als 2D rein, weil keiner mit was anderem was anfangen kann. Vieles aus der BIM Richtline deckt sich mit sauber durchgeführten CAD Richtlinien in größeren Büros. Leider haben sich die meisten in diesen Büros nicht daran gehalten. Und heute noch bekomme ich Pläne wo Zeichnungsteile auf Layern liegen, auf denen eigentlich andere Sachen gehören. Es wird im CAD viel geschlampt, viel mit Zeitdruck gearbeitet und so auf Durchgängigkeit nicht geachtet. Es wird noch viel Wasser den Rhein runter fließen, bis sich in D in dieser Richtung etwas grundlegendes ändert. Mit dieser Zeitdruckmenatlität ist ein sauberes BIM mäßiges Arbeiten kaum möglich.

Ich will dir das BIMsen ja nicht absprechen. Ich finde es ja durchaus auch sinnvoll, aber ich verzweifle an meinen Berufs- und Zeitgenossen...

Naja, jetzt haben wir den Revit-Thread für BIM gekapert.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 19.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 11:05
ID: 54293



AW: Wer arbeitet mit Revit? #53 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Mit dieser Zeitdruckmenatlität ist ein sauberes BIM mäßiges Arbeiten kaum möglich.
Wo ist der Knopf "Teilen" oder "Gefällt mir"?

Viele Grüsse, wwm1

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 11:07
ID: 54294



AW: Wer arbeitet mit Revit? #54 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
Im nächsten Schritt sollte sich der TGA-Planer dazugesellen, ebenfalls erst einmal, indem er selbst für sich voll in 3D plant, die wundersamen Möglichkeiten eines BIM-TGA-Modells auskostet und sich nebenbei darum kümmert, wie das TGA-Modell mit dem Architekturmodell verknüpft und abgestimmt wird.
Nun das ist ja Aufgabe des Architekten (Objektplaners), warum sollte der TGA-Planer das also tun?

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 13:38
ID: 54298



AW: Wer arbeitet mit Revit? #55 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von numerobinchen
Mit dieser Zeitdruckmenatlität ist ein sauberes BIM mäßiges Arbeiten kaum möglich.
Aber das ist doch gerade der Vorteil, den BIM erzielen soll.
In unserer 3D Planung stelle ich nicht einen Layer händisch ein, das macht die
automatische Layersteuerung, das wird doch in Deinem Programm genauso sein.
Wenn man also wie Du die Ausführungsplanung in 3D macht, dann ist es doch
zum IFC Austausch nur noch ein kleiner Schritt, es müssen halt "nur" die
Standards definiert werden.
@Tom\3D Planung: vielleicht reden wir aneinander vorbei, deshalb ein kleines
Bild. Ich meinte Gebäude in 3D zu zeichnen und 50tel automatisch ausgeben
zu lassen. Das macht doch eigentlich jeder, der Archicad, VW, Allplan usw. hat,
oder nicht?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Wer arbeitet mit Revit?-bim.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.07.2011
Beiträge: 99
Patrick123456: Offline


Patrick123456 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 15:03
ID: 54300



AW: Wer arbeitet mit Revit? #56 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das ist doch die Krux mit der sogenannten 3D-Planung. Das sieht auf den ersten Blick nach Architektur aus, letztendlich stimmt die Darstellung aber einfach nicht. (Wärmebrücken vor den Fenstern, Darstellung der Tür) Gerade in der Ausführungsplanung häufen sich genau diese Probleme und machen viel von dem Zeitgewinn wieder zunichte.
Man bekommt da Pläne die eigentlich überdetailliert sind, aber in den entscheidenden Punkten oft einfach nicht stimmen und von einem 0815-Architekt darstellungstechnisch nicht angepasst werden können. Ich habe gebaute Projekte mit Autocad, Archicad und Revit gemacht, hat alles Vor- und Nachteile, meiner Meinung nach.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 15:24
ID: 54302



AW: Wer arbeitet mit Revit? #57 (Permalink)
Social Bookmarks:

oh Mann, es geht doch hier nicht um die Details, die Fensteranschlüsse kannst
Du natürlich nach Deinem Gusto anpassen wie Du willst, hatte nur schnell ein
paar Wände aufgezogen und voreingestellte Fenster eingesetzt.
(Und wieso ist die Tür falsch dargestellt?)
Die Darstellung unserer Bauteile sind gem. DIN 1356-1 eingestellt.
Für Anschlussdetails benutzen wir 1:5, das soll hier aber alles nicht Thema sein,
denn für das BIM ist das eigentlich herzlich egal.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.01.2015
Beiträge: 157
numerobinchen: Offline


numerobinchen will become famous soon enough numerobinchen will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 17:48
ID: 54306



AW: Wer arbeitet mit Revit? #58 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es geht um die Darstellung der vom 3D-Modell abgeleiteten Zeichnung. Da hat jede Software ihre Schwächen in der Darstellung. Da muss ich Patrick Recht geben. Das verleitet die Zeichner dann per Hand Ergänzungen einzufügen (unter Zeitdruck, versteht sich, weil Scheffe meint das geht alles auf Knopfdruck). Bei diesen Ergänzungen wird dann, aus Zeitdruck, nicht mehr auf den korrekten Layer geachtet. Daten werden ausgetauscht und man guckt sich die Zeichnung in einem Viewer an und blendet störende Layer, die man nicht braucht, aus und hat trotzdem jede Menge Müll in der Zeichnung.

Mancher Soft sind die eigenen Darstellungsdeteils schlecht beizubringen und überall klemmt es doch. Dann muss man viel Arbeit investieren um den Dingern beizubringen wie man es denn gerne dargestellt haben möchte. Das sind Beispiele, die einem unnötige Arbeit machen. Da erlebe ich bei Kollegen oft, dass es einfacher und schneller ist es gleich auf die Schnelle in 2D einzuhacken.

Ich hatte es oft so gemacht, dass ich erst mal in 2D gezeichnet und es dann in 3D hochgezogen habe. Das 3D geht dann ruck zuck und man muss auch nicht mehr auf Plan-Darstellungen achten, weil man das 3D für die Kollisionskontrolle und die Daten die man rausziehen will braucht. Die Pläne für die Baustelle waren dann auf Grundlage der reinen 2D Zeichnungen, die man von Anfang an gezeichnet hat, weil deren Darstellung sauberer und so fehlersicherer auf der Baustelle waren.

Mit jeder Software hatte ich ab und an irgend welche Probleme mit der Darstellung von 3D ins 2D. Sich dann damit zu beschäftigen und versuchen dem System die Macke auszutreiben verbrät so viel Zeit, wenn man diese Macke überhaupt beheben kann, dass sich viele damit nicht beschäftigen wollen und können. Zwischen Theorie und Praxis besteht leider immer noch eine große Lücke. Das sind dann die Gründe die ich bei meinen Kollegen immer wieder erlebe, die dazu führen, dass sie dann doch wieder nur in 2D arbeiten. Es hat sich zwar inzwischen gebessert, aber so ganz 100%ig funktioniert es immer noch nicht.

Was aber ganz gut funktioniert, ist die Datenerfassung durch das 3D-Modell. Da spart man jede Menge Zeit, wenn man es denn nutzt.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 24.04.2015
Uhrzeit: 18:44
ID: 54311



AW: Wer arbeitet mit Revit? #59 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von numerobinchen Beitrag anzeigen
[...]
Mit jeder Software hatte ich ab und an irgend welche Probleme mit der
Darstellung von 3D ins 2D. Sich dann damit zu beschäftigen und versuchen dem
System die Macke auszutreiben verbrät so viel Zeit, wenn man diese Macke
überhaupt beheben kann, dass sich viele damit nicht beschäftigen wollen und
können. [...]
Ja aber wenn man einmal einen Standard entwickelt (eine Vorlage) dann sind
doch die Darstellungen vorab festgelegt.
Ich glaube nicht, dass wir hier über Wände, Türen, Fenster, Unterzüge, Treppen
usw. reden, das sollte doch alles problemlos darstellbar sein. Kannst Du ein
Beispiel nennen wo es bei Euch konkret die Probleme gab?

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 25.04.2015
Uhrzeit: 14:50
ID: 54321



AW: Wer arbeitet mit Revit? #60 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von numerobinchen Beitrag anzeigen
Es wird im CAD viel geschlampt, viel mit Zeitdruck gearbeitet und so auf Durchgängigkeit nicht geachtet. Es wird noch viel Wasser den Rhein runter fließen, bis sich in D in dieser Richtung etwas grundlegendes ändert. Mit dieser Zeitdruckmenatlität ist ein sauberes BIM mäßiges Arbeiten kaum möglich.
Schlamperei und Zeitdruck - damit sprichst Du zwei Gründe an, warum Büros zögern, BIM-Programme einzuführen. Tatsächlich erfordert die sorgfältige Arbeit im BIM-Modell auf Seiten des Teammitglieds mehr Disziplin und Zeit als das Hopplahopp im 2D-Plan, weil nicht nur Teildarstellungen aktualisiert werden, sondern immer das komplette 3D-Modell. Dies erfordert eine ganz spezielle Arbeitsweise, die man erst mit der Zeit lernt.

Chefs, die kurzfristig denken und nicht die Nerven und/oder das Geld haben, in der Übergangsphase ein Projekt auch einmal negativ abzuschließen, schrecken davor zurück. Dies trifft nicht nur aber stärker auf sehr kleine Büros zu, die nach meiner Erfahrung von einer besonders kurzsichtigen Geschäftspolitik geprägt sind. In jeder anderen Branche wäre es den Unternehmern klar, dass die Einführung von BIM Übergangskosten versursacht und sich die Effizienzgewinne erst später realisieren. Deutsche Architekten wurschteln aber lieber wie bisher einfach weiter.

T.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
BIM und Revit k - solar Präsentation & Darstellung 7 28.10.2014 22:19
AutoDESK-Revit Übungslektionen ??? Pförtner Präsentation & Darstellung 4 24.02.2009 17:37
Revit mit Parallels auf OSX mika Präsentation & Darstellung 14 14.12.2008 20:39
autocad vs revit blaze3 Präsentation & Darstellung 6 01.10.2007 13:53
Revit Building Talli Präsentation & Darstellung 12 02.06.2006 11:35
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®