Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.12.2002
Uhrzeit: 20:06
ID: 1088



HP DINA3 Drucker

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo an alle Druckenden !

Ich habe seit kurzem den HP Color Inkjet cp 1700, mit dem ich sehr zu frieden bin.
Ist hier jemand, der denselben Drucker besitzt ????

Ich habe ihn in dem Glauben gekauft, mit ihm von der DINA3 Rolle drucken zu können. Das soll mit der Banner-Funktion geschehen. Nur sehe ich in der Voransicht lediglich mein normal großes A3 Papier. Auch beim Ausdruck wird im Display zwar Bannerdruck angezeigt, jedoch wird immer nur die üblichen DIN-Länge/ oder Breite bedruckt !!!
Im Prinzip ist es ja egal, ob ich das HP-DINA4 Bannerpapier benutze oder einfach ein längeres A4 Blatt einlege, oder ?

Ich weiß nicht mehr weiter ! Es muß doch möglich sein, wenn es die Funktion schon gibt !!! Besonders aus Photoshop habe ich diese Probleme.

Bin für jeden Tipp dankbar !

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 08.12.2002
Uhrzeit: 14:05
ID: 1089



Social Bookmarks:

Hallo Katharina,

Wenn ich Dich richtig verstehe, bist Du davon ausgegangen, dass Du meterweise einen Ausdruck mit der breite eines A3 Blattes machen kannst?!

Solche Funktionen unterstützen meines Wissens nach nur Plotter - was ja den Unterschied zwischen einen Tintenstrahldrucker und einem Plotter letztlich ausmacht, denn die Farbe wird auf die gleiche Art aufgetragen.

Ich weiß aber garnicht, wie Du darauf gekommen bist, dass sowas funktionieren könnte? Unter http://www.hewlett-packard.de/printe...p1700.html?t=1 und http://www.hewlett-packard.de/printer/ink/cp1700.html kann ich nichts finden was darauf hinweist, das man Endlospapier drucken könnte...
Theoretisch ist sowas zwar möglich, dafür müsstest Du aber einen anderen Treiber schreiben, der den Ausdruck nicht auf A3+ begrenzt.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.12.2002
Uhrzeit: 01:26
ID: 1093



HP Drucker #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Florian,

ich bin mir schon bewußt, daß ich nicht meterweise drucken kann !
ICh habe vorher bei hp nachgefragt, außerdem steht es auch in der Anleitung. Die Einstellungsmöglichkeiten gibt es ja, ich kann sie auch auswählen, nur druckt er dann nicht das ganze Bild, weil er anscheinend nicht erkennt, daß er ein längeres Blatt benutzen soll. Ich hoffe, daß es am Treiber liegt, wobei ich eigentlich den neuesten haben müßte. Nun warte ich erstmal auf eine Antwort vom hp Support. Wenn die Bannerdruckfunktion auch im Handbuch beschrieben ist, kann ich ja wohl davon ausgehen, daß es funktionieren müßte, oder ?
Es ist übrigens gleich, ob ich DINA4 oder A3 versuche.

LG Katharina

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 09.12.2002
Uhrzeit: 11:29
ID: 1094



Social Bookmarks:

Wenns im Handbuch steht, müsste es tatsächlich funktionieren - wenn's nur der Support gesagt hätte, würde ich es bezweifeln, die behaupten dort manchmal ziemlichen Scheiß
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.01.2003
Uhrzeit: 12:38
ID: 1177



HP Inkjet #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Juhuuuuuuu !!! Es hat nun endlich geklappt, daß ich Banner drucken kann !!!!!!
Der HP Support ist echt für die Katz, da stimmte nix von. Man muß nicht die Banner -Einstellung wählen, sondern einfach seine gewünschte benutzerdefinierte Größe eingeben und schon druckt er meterweise ! Hätte ich auch schon mal früher probieren können. Aber es kann ja keiner ahnen, daß die Funktion Banner eigentlich keinen Nutzen hat. Außer der Tatsache, daß der Drucker mit dieser Einstellung weiß, daß er eine Zeichnung auf mehrere Blätter verteilen muß. Nur das kann ja wohl schon fast jeder Drucker, oder ? Jedenfalls bin ich jetzt total glücklich, daß sich diese Investition doch gelohnt hat. Im Prinzip kann ich damit wirklich meterweise drucken. Ich werde demnächst mal testen, ab welcher Länge er schlappt macht.

LG Katharina

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.01.2003
Uhrzeit: 13:53
ID: 1178



Hotline #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja, mit der HP Hotline hatte ich auch schon so manches Problem. Ich wollte einen Printserver für unser Multi-Funktions-Gerät in der Uni kaufen, um es an unser Netzwerk anbinden zu können. Erst hat der Typ behauptet, es gäbe überhaupt nur ein Gerät, dass ich kaufen könne - natürlich das teuerste. Als ich ihn darauf hinwies, dass es in der Betriebsanleitung noch weitere Geräte gäbe, behauptete er, die würden aber das Mac-Betriebssystem nicht unterstützen und überhaupt, das sei von HP nicht überprüft und freigegeben worden. Ich wieß ihn daraufhin auf die deutlich anderen Angaben im Internet hin, worauf er ziemlich pampig meinte, das interessiere ihn nicht. Ich hab ihm dann erklärt, dass unsere Uni nicht gerade ein schlechter Kunde bei HP ist und ihn das vielleicht doch interessieren solle, fragte nach seinem Namen, woraufhin er einfach auflegte! Und das bei einer kostenpflichtigen Nummer!!!
Als ich dann nochmal anrief und nach telefonischer Beschwerde auch jemand offensichtlich kompetenteres in der Leitung hatte, sagte der mir dann auch noch, dass die von mir erwähnten Geräte sogar in der offiziell von HP unterstützen Liste stünden und ich absolut recht hätte, diese auch verwenden zu können.
Als ich dann über Ebay einen bestimmten Printserver im Auge hatte und mich nochmal telefonisch absichern wollte, dass auch dieses Gerät das richtige ist, bestätigte man mir - nach Angaben über unsere Betriebssysteme und die Art des Netzwerks etc. - das Gerät sei das richtige, verschwieg mir aber, dass es das Gerät in zwei Ausführungen gibt, die sich in der Bezeichnung nur durch eine Zahl im Zusatz zeigt. Ich habe also das falsche ersteigert, es ist nicht mit unserem Netzwerk kompatibel. Wäre doch eigentlich bei einer Produktinformationsanfrage nicht zuviel, mich darauf hinzuweisen, oder?
Naja, so verschwendet man eben seine Zeit mit so 'nem Mist. Wären die Leute in der Hotline qualifizierter, würde man sie wahrscheinlich besser bezahlen und in die Technik setzen

Naja, deswegen haben wir ja hier jetzt sowas wie eine eigene Hotline ;-)

Liebe Grüße,
Samsarah

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.01.2003
Uhrzeit: 13:59
ID: 1185



Social Bookmarks:

Hallo Samsarah,

das ist ja mal wieder eine richtig aufbauende Mail !
Ähnliches hab ich kürzlich bei Infos über eine Digicam erlebt. ZUm Glück hab ich mich nicht auf den Kundenservice des Herstellers verlassen. Die verschweigen einem wirklich bewußt günstigere Geräte. Dabei sind wir doch die Kunden, von denen sie leben ?!

So long

Katharina

PS.: Es gibt allerdings einen Kundenservice, der bestens ist, nämlich der von Nikon.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
welchen drucker benutzt ihr ? fuenfjahresplan Präsentation & Darstellung 0 18.06.2008 15:11
Drucker Problem Blumenschein Präsentation & Darstellung 1 01.07.2005 16:00
A3-Drucker yoko Präsentation & Darstellung 5 19.06.2005 23:53
Laser-Drucker Der Hesse Präsentation & Darstellung 2 07.10.2004 19:22
DIN-A3-Drucker UlrikeMaye Präsentation & Darstellung 13 02.02.2004 11:28
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®