ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 2
Rosenauer26: Offline

Ort: Bremen

Rosenauer26 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.07.2006
Uhrzeit: 12:46
ID: 17119



Vorpraktikum (Baustelle) in Berlin

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

meine Freundin hat auch vor, Architektur zu studieren und muß vorher ein Baustellenpraktikum machen. Am besten in Berlin, weil sie dort wohnt. Sie möchte gern ein vernünftigen Praktikumsplatz, sodass sie auch etwas mitnehmen kann und nicht nur fegen und Bier holen darf. Ich selbst wohne nicht in Berlin und musste wegen meiner abgeschlossenen Ausbildung kein Vorpraktikum machen. Wir beide kennen keine Betriebe in Berlin, die Praktikantenstellen zu vergeben haben. Hat denn jemand eine Idee wo man sich Adressen oder Informationen über solche Betriebe besorgen kann? Oder wer bei den Recherchen hilfreich zur Seite steht?

Wäre schön, wenn Ihr uns weiterhelfen könntet.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 47
Nique: Offline

Ort: München

Nique is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.07.2006
Uhrzeit: 14:21
ID: 17120



Social Bookmarks:

Ich hab damals einfach das Branchenbuch aufgeschlagen und 20 Betriebe oder so angerufen. Irgendwann hatte ich dann nen Platz.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.424
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 22.07.2006
Uhrzeit: 16:01
ID: 17122



Social Bookmarks:

Wo will sie denn studieren, dass die es VORHER machen muss?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 2
Rosenauer26: Offline

Ort: Bremen

Rosenauer26 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.07.2006
Uhrzeit: 18:02
ID: 17177



Social Bookmarks:

Sie bewirbt sich in Stuttgart (AdbK), Hamburg (HCU), Frankfurt (FH) und Berlin (UdK). Wieso wundert dich das mit dem "Vorpraktikum"? Bei mir an der FH mußten alle die vorher keine handwerkliche Ausbildung abgeschlossen haben ein 3 monatiges Vorpraktikum bei einem Baubetrieb vorweisen.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.424
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 25.07.2006
Uhrzeit: 18:59
ID: 17179



Social Bookmarks:

An FHs ist das üblich, an Unis reicht es, das Praktikum bis zum Vordiplom oder Diplom gemacht zu haben.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 25.07.2006
Uhrzeit: 22:30
ID: 17181



Social Bookmarks:

Sorry, wenn ich mich ungefragt zu Wort melde, aber ich würde das Baustellenpratikum von mind. 3 Monaten JEDEM vor dem Architekturstudium empfehlen.

Auch denen bzw. gerade denen, die es lt. Studienordnung vorher nicht machen müssen.

Alles andere ist für mich einfach nur "weltfremd". Das wäre sonst wie ein Medizinstudent, der vorher noch nie Blut gesehen hat.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.424
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 25.07.2006
Uhrzeit: 22:47
ID: 17183



Social Bookmarks:

Das ist totaler Quatsch. Ich habe vor dem Studium zwar ein Architekturpraktikum gemacht und auf der Baustelle für ein paar Wochen Geld verdient, das hat mir aber nicht wirklich irgendwas gebracht und ich kenne genug Leute, die nichts dergleichen vor dem Studium gemacht haben, sehr gut im Studium waren und in Spitzenbüros arbeiten.
Eine Ausbildung mag im Berufsleben manchmal wirklich hilfreich sein, aber im Universitätsstudium hilft Dir das recht wenig, genauso wie ein Baustellenpraktikum!
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 25.07.2006
Uhrzeit: 22:57
ID: 17184



Social Bookmarks:

Ich weiß, daß wir da nie auf einen Nenner kommen werden, aber das muß ja auch nicht sein. Es lebe der Unterschied.


Ein ausgedehntes Praktikum, noch besser eine Ausbildung oder eine berufliche Tätigkeit in einem verwandten Bereich bringt Dir vielleicht fachlich Einiges, aber das ist nicht das Entscheidende: Es prägt Dich vielmehr als Mensch, wenn Du mal intensiv erfahren mußtest, wie andere Leute für Ihr Geld arbeiten müssen und wie die Sachen, die Du später als Architekt verbrichst, in der Realität ankommen und ausgebadet werden.

Das sind für mich, die weitaus wichtigeren Erkenntnisse....


Natürlich kann man sich in einem "Spitzenbüro" (diese Bezeichnung wird mit Sicherheit nur von Architekten verwendet) verschanzen und sagen, daß was da draussen passiert interessiert mich nicht, ich arbeite schließlich in einem "Spitzenbüro" und bin Architekt!

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 12:22
ID: 17191



Social Bookmarks:

Normalerweise macht man ein/das Baustellenpraktikum auch an der Uni ja bis zum Vordiplom, d.h. studienbegleitend in den ersten 2-3 Semesterferien. Und ich finde/fand schon, dass einem die Praxiserfahrungen sehr geholfen haben. Wer ohne Lehre und Praktikum an die Hochschule geht, weiß ja oft noch nichtmal, was ein schwimmender Estrich ist oder eine Drainage.

Ein Büropraktikum war früher bei unserer Uni gar nicht vorgesehen, weil jeder sowieso während des Studiums mal für ein paar Jährchen in Büros gejobbt hat (zumindest die allermeisten). Nun gilt die neue Regel, bis zum Diplom 6 Monate Praktika nachzuweisen - 2 Monate Bau und 4 Monate Büro. Wer erst im Hauptstudium auf den Bau geht, hat m. E. einen Knall.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 13:30
ID: 17192



Social Bookmarks:

@ Tom:

dem kann ich nur zustimmen, wobei man je nach Praktikum auch nicht Einblick in alle technischen Details und Fachbegriffe bekommt. Ich denke, es ist für einen Universitätsstudenten auch nicht sehr von Bedeutung, ob er weiss, was ein schwimmender Estrich ist. Das Studium ist ja so aufgebaut, daß man von Null auf den theoretischen Ansatz der Architektur Hand in Hand mit der Baukonstruktion (meist die Unibezeichnung für das Entwurfsfach) erlernt. Und ehrlich gesagt, welchen Vorteil hat man, wenn man den Begriff (ich rede hier nur vom Begriff, nicht vom detaillierten technischen Hintergrund) kennt?? Das sind dann 2-3 dumme Fragen oder 5 min Recherche im Netz oder der Uni-Bib.

An der FH sind sehr viele Leute mit fachlicher Vorbildung unterwegs, und es werden eher technische Details Vorausgesetzt und auch weniger Rücksicht auf praxis-unerfahrene genommen. Durch die Verlagerung der Lehrinhalte sind eben auch Praktika von unterschiedlicher Bedeutung.

Abschliessend würde ich sagen, dass man als Uni Student getrost ohne Baustellenpraktikum beginnen kann, da der erste Entwurf mit Details und Ausführung eher wenig zu tun hat. Als FH Student sollte man sich vielleicht schon eher einen Einblich in die Praxis holen.....

@ Archimedes:


Zu sehen, wie andere Leute ihren Lebensunterhalt verdienen und wie sie leben, würde ich mal ganz global unter Lebenserfahrung und soziale Intelligenz einordnen. Das hat doch mit dem Fach Architektur überhaupt nichts zu tun, sondern eher mit gesellschaftlicher Arroganz, zu der manche Leute miot guter Bezahlung neigen.

Nur weil ein Mensch mehr Geld verdient als ein anderer, macht es ihn doch nicht zu einem besseren Menschen. Um das zu lernen, macht man vielleicht besser mal Zivildienst, dann hat man schon ein Stück soziale Misere gesehen, und lernt garantiert mehr darüber als auf einer Baustelle........

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 13:40
ID: 17193



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
@ Archimedes:

Zu sehen, wie andere Leute ihren Lebensunterhalt verdienen und wie sie leben, würde ich mal ganz global unter Lebenserfahrung und soziale Intelligenz einordnen. Das hat doch mit dem Fach Architektur überhaupt nichts zu tun, sondern eher mit gesellschaftlicher Arroganz, zu der manche Leute miot guter Bezahlung neigen.

Nur weil ein Mensch mehr Geld verdient als ein anderer, macht es ihn doch nicht zu einem besseren Menschen. ...
Den Teil hast Du richtig verstanden, das andere nicht.
Bei den anderen Statements scheiden sich die Geister.

Den Ansatz mit dem Zivildienst fand ich ja nett und menschlich förderlich, aber darum ging es eigentlich nicht.

Nur weil es im Studium nicht verlangt wird, es in den ersten Semester zu wissen oder ein Praktikum zu machen, sollte man sich nicht selbst beruhigen und sagen ich brauch das ja nicht.
Als Student muss man es ganz am Anfang vielleicht nicht wissen, wie es auf einer Baustelle zu geht, aber als Architekt mit Sicherheit. Darum kann man nicht früh genug da reinschauen.
Der Job eines Architekten endet nicht, wie bereits öfters angesprochen, mit der Leistungsphase 4 und Entwurfsübungen auf Papier.
Architekten waren und sind auch "Baumeister" und sie müssen auch die Umsetzung und Uebersetzung unbedingt beherrschen, dass was auf dem Bau geschieht.
Oder willst Du das lebenslang anderen überlassen?

Das ist für mich dann wahre Arroganz.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 13:59
ID: 17195



Social Bookmarks:

Ich sagte ja, daß ich Toms Meinung bin, daß man die Praktika zu Ihrer vorbestimmten Zeit machen sollte, und er hat auch völlig recht, daß nach dem Vordiplom das Baustellenpraktikum eindeutig verschlafen wurde.

In meiner Aussage von oben sagte ich, daß es für einen Uni Studenten unerheblich ist, ob er VOR dem Studium oder WÄHREND dem Studium (im Falle Baustellenpraktikum: Vordiplom) das Baustellenpraktikum macht.


Und: meiner Meinung nach hat die Aufteilung und Spezialisierung nach Entwurf und Ausführung ihre Daseinsberechtigung, in großen Bürostrukturen macht diese Sinn und bringt eine erheblich größere Qualität. Für den Alltag im kleinen Büro braucht man natürlich Wissen in allen Leistungsphasen, klar ist aber, daß man als Allrounder einen flacheren Einblick hat als der Spezialist, der sich nur auf Teile des Spektrums konzentriert.

Den Allroundarchitekten zu propagieren ist meiner Meinung nach zwar im Bezug auf spätere Einstellungschancen richtig, jedoch denke ich daß die Spezialisierung auf Ausführung und Entwurf auch seinen Sinn macht. Gerade deshalb erreichen Nationale und internationale Büros auch die Qualität ihrer Architektur. Du wirst in Wettbewerbsphasen nie das gleiche Team haben wie in der Ausführungsphase. Es gibt zwar Leute, die von Anfang bis Ende beteiligt sind, jedoch gibt es kaum Wettbewerbsarchitekten, die dann bis zur Ausführung und Übergabe beteiligt sind.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 14:13
ID: 17196



Social Bookmarks:

"Du wirst in Wettbewerbsphasen nie das gleiche Team haben wie in der Ausführungsphase. Es gibt zwar Leute, die von Anfang bis Ende beteiligt sind, jedoch gibt es kaum Wettbewerbsarchitekten, die dann bis zur Ausführung und Übergabe beteiligt sind."

Das sehe ich genauso!
Gerade in wettbewerbsteams sind ganz oft junge Absolventen, von Unis, die nur Entwerfen können, sonst nichts. Die sind dann nur für kreativen Input da, und das wars. Wer da am Anfang landet, hat meiner Meinung nach echt Pech gehabt, denn lernen kann man da nicht viel. Da stellt man sich in einem kleinen Büro wo man nur ausführungsplanung macht besser.


"Abschliessend würde ich sagen, dass man als Uni Student getrost ohne Baustellenpraktikum beginnen kann, da der erste Entwurf mit Details und Ausführung eher wenig zu tun hat."

Hmm, bei uns war der Schwerpunkt im Entwurf zwar nicht auf Ausführung, dafür aber im Fach Baukonstruktion. Im ersten Semester ein kleines Haus zu konstruieren, und dabei exakt den Mauerwerksverband zu zeichen, ist schon einfacher, wenn man das mal auf der Baustelle gesehen hat...
Im Ernst, wir mussten jeden Steinb zeichnen in der Fassade, und im Schnitt auch, damit man sah, wo die Fugen waren. Da mussten dann natürlich auch alle Masse auf Mauerwerk abgestimmt sein. Zudem noch Details der Fenster und Türen, da kannte ich mich anfangs so gar nicht aus, hatte bis dato eher mit Beton gearbeitet, und naja, und als das Wort Löwenkralle fiel, war ich schon leicht überfordert, hätte mir echt gewünscht, länger auf der Baustelle gearbeitet zu haben...

Bei uns war übrigens 3 Monate Praktikum bis Vordiplom (Baustelle, oder Handwerker) und im Hauptstudium 6 Monate Architekturbüro Pflicht.
Ich war zwar auch auf der Uni, aber bei uns war beides wichtig, Entwurf und Baukonstruktion, gerade Bauko war echt heftig, habs 2x geschrieben, da fielen die Leute ohne so viel Erfahrung auf Baustellen echt reihenweise durch. Alle möglichen Standarddetails aus dem Kopf zu beherrschen und Lösungsvorschläge für bestimmte Situationen zu geben, das war schon nicht so einfach.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 14:20
ID: 17197



Social Bookmarks:

Also doch Praktikum, OK.


Ich arbeite in einem mittelgrossen Büro (12 Leute) und hier solltest Du noch von allem "Ahnung" haben.

Auch wenn Du Entwurfsarchitekt bist, musst Du spätestens bei Haus Deiner Schwester oder eines Freundes die Ausführung mit in die Hand nehmen und dann sollte man es vorher schonmal praktiziert haben.

Ausserdem kann man zu Beginn des Studiums noch nicht wissen, ob man Entwurfs-, Ausführender- oder Allrounder-Architekt wird und deshalb sollte man die Sache breit gefächert angehen.
Die Baustelle gehört nunmal zur Architektur, wie das Brot zum Bäcker.

Man plant schliesslich nicht nur für Menschen, sondern auch mit Menschen und mit denen sollte man kommunizieren können und ihre Handlungen und Funktionen kennenlernen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.07.2006
Uhrzeit: 14:23
ID: 17198



Social Bookmarks:

bei uns in Karlsruhe wars genauso.......

Entwurfsfach hies Baukonstruktion, war sehr heftig und hat mir in nur 4 Semestern eine solide Basis im Detailentwickeln gebracht.

erster Entwurf war bei uns eine Fährstation mit Turm und Anleger. Details waren im Vergleich zu dem weiteren Studienverlauf echt wenig gefordert, jedoch wurde hier ein Maßstab von 1:20 für alle Pläne gefordert, sodaß man Zeichnen und Konstruktion (im 20 muss man sehr viel detaillierter Darstellen) lernte, und auch der Modellbau war gleich eine Herausvorderung.




Wenn man also insofern gut auf das Studium vorbereitet sein will, müßte man auf die Baustelle, zum Bauzeichnen, und zum Modellbauer gehen und Praktika sammeln........... ansonsten kann man das alles auch wie jeder andere im Studium erlernen......

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.tektorum.de/studium-ausbildung/2860-vorpraktikum-baustelle-berlin.html
Erstellt von Für Typ Datum
Baustelle - bauplaner-hahn.de Beitrag #0 Refback 27.07.2009 15:40

Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Vorpraktikum TU Berlin DaniBanane Beruf & Karriere 0 13.06.2008 14:35
Vorpraktikum für Architekturstudium Jevgenijs Studium & Ausbildung 9 20.02.2008 15:37
Vorpraktikum helchge Beruf & Karriere 1 20.04.2005 17:47
Vorpraktikum Lenschie Studium & Ausbildung 6 19.03.2004 10:56
Vorpraktikum- BERICHTSHEFT Anonym Beruf & Karriere 2 10.10.2002 13:26
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®