Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 47
Leonie: Offline


Leonie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.07.2007
Uhrzeit: 21:03
ID: 24739



Bezahlung Praktikum/Studentische Mitarbeit Architektur

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,

eine wahrscheinlich häufig gestellte frage, aber ich konnte hier im forum grade nichts genaueres dazu finden.
ich werde demnächst 1-2 monate bei einem kleinen büro arbeiten als praktikum bzw. studentische mitarbeit, so genau ist das nicht definiert worden. jetzt soll ich meine vorstellungen für die bezahlung angeben und weiß leider nicht, wo ich da ansetzen soll. ich habe jetzt 3 jahre studiert, eines davon im ausland (von dem ich jetzt grade zurückkomme). cad klappt in 2d gut, aber superviel erfahrung habe ich mit den einzelnen programmen nicht.

also habt ihr erfahrungswerte oder empfehlungen für mich?

ach ja: und weiß jemand wieviel ich als student bei so einem job monatlich steuerfrei verdienen darf?

merci beaucoup!


Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.07.2007
Uhrzeit: 22:02
ID: 24740



Social Bookmarks:

Ich denke, von 10-15 Euro/Stunde ist machbar. Ich bin damals bei meinem Praxissemester allerdings pauschal bezhlt worden, mit umgerechnet 700 Euro im Monat (mein ich, irgendwas um den Dreh). Wobei ich allerdings auch sagen muss, das mein Praktkum wirklich ein Praktikum war, d.h. ich musste in dieser Zeit weder den üblichen Bürokram machen (Kopieren oder Ordner beschriften oder was auch immer) und wurde fast täglich mit zur Baustelle oder auf Besprechungen (Stadt, Bauherr) mitgenommen und mir wurde viel erklärt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 03.07.2007
Uhrzeit: 22:54
ID: 24742



Social Bookmarks:

Francis ich glaube Deine Stundenlohnvorstellung ist etwas überzogen; das wären ja bei 10 EUR / Stunde so um die 1600 EUR/Monat.
Auch den Lohn den Du bekommen hast halte ich eher für oben angesiedelt.
Bei uns haben die meisten im 4. und 5. Praxissemester zwischen 400 und 600 EUR/Monat verdient. Ich hatte Glück und bekam 650. Das meiste bekam eine mit 770 EUR.
Wenn es jedoch kein Pflichtpraktikum ist, würde ich 8-9 EUR/Stunde veranschlagen. Ich kenne nur einen der 10 bekommt.
Der Lohn hängt natürlich wie immer von der Nachfrage. Bei uns hier stürmen die Absolventen und Studenten geradezu die Büros.

Danach hast Du zwar nicht gefragt, aber ich erwähne es trotzdem mal:
In Städten in denen man nicht Architektur studieren kann, oder in sehr großen Städten kommst Du leichter in renommierte Büros und verdienst warscheinlich mehr.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.07.2007
Uhrzeit: 23:44
ID: 24743



Social Bookmarks:

Klar, kommt immer darauf an, was man leistet, und was man kann.

Mein Praktikum ist aber noch aus DM-Zeiten, d.h. es waren damals 1400 DM, und eigentlich sollten die Löhne ja steigen...

Ich hatte in dem Büro auch schon vorher (und nachher) als Student gearbeitet, da hatte ich allerdings etwas besser verdient, da ich per Stundenlohn bezahlt wurde. Mein Chef war allerdings der Meinung, dass Lernen im Praktikum im Vordergrund stehen sollte, und ich in dieser Zeit nicht volle 100% Leistung im Büro bringen kann (da ich ja viel lernen sollte und mit zu allen Besprechnungen und so sollte) und deshalb eben auch keinen 100%igen Lohn bekommen könnte.

Fand ich absolut fair.

Aber, ich gebe zu, auch damals gabs schon Leute, die umsonst gearbeitet haben...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 47
Leonie: Offline


Leonie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.07.2007
Uhrzeit: 01:48
ID: 24745



Social Bookmarks:

danke für eure antworten!
ich denke es ist generell ein großer unterschied ob man pauschal bezahlt wird oder nach stunden:
wenn ich 8 euro/stunde verdiene sind das bei 8 stunden am tag ja schon weit über 1000 euro im monat, wo man pauschal ja eher so zwischen 400 und 600 bekommt, richtig? weniger als die hälfte.
was soll ich denn dann vorschlagen, stundenbasis oder monatsbetrag? wahrscheinlich bleibt da erst zu klären, was genau ich tun soll, ob es eher praktikum oder hilfe im büro ist (s. francis)...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 49
mila: Offline

Ort: zürich + detmold
Hochschule/AG: praktikant

mila is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.07.2007
Uhrzeit: 09:47
ID: 24747



Social Bookmarks:

in meinem praxissemester in dortmund habe ich 150€/monat pauschal bekommen...also wirklich sehr schlecht, von freunden weiss ich zwischen 350 - 600€/monat. als studentische hilfskraft gab es dann 8,50€/std.

zu den obergrenzen gibt es dann ja die verschiedensten sachen...kindergeld, krankenversicherung, steuern etc...da darf man überall anders viel verdienen.

weitergeholfen hatte mir www.studentsatwork.org da gibt es gute übersichten...

als ich nach dem praktikum dann als studentische hilfskraft dort gearbeitet habe, hatte ich mich freiberuflich/selbständig gemeldet und konnte so rechnungen schreiben...brauchte dann keine steuern zahlen, musste allerdings unter knapp 7500€/jahr bleiben.
__________________
vw 10.5 - 12.5 auf pc
...man kann es mögen, manchmal.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 04.07.2007
Uhrzeit: 10:36
ID: 24748



Re: Bezahlung Praktikum/Studentische Mitarbeit Architektur #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Pauschalbeträge von 400 - 600 EUR sind wohl so üblich. Da Du nur ein bis zwei Monate ein Praktikum machen willst, wird da auch nicht viel mehr drin sein. Bei halbjährigen Praktika wäre es normal mit einem solchen Gehalt zu starten und spätestens nach 2 Monaten z.B. auf einen Stundenlohn umzusteigen. Der liegt dann abhängig vom Büro, dem Ort und Deinem können irgendwo zwischen 6 und 15 EUR. Ehrlichgesagt kenne ich aber nur wenige, die in den vergangen Jahren gleich die 10 EUR Marke geknackt haben - Aber der Markt wird ja besser :P

Bei der Angabe die Du machen sollst, würde ich nicht zu niedrig ansetzen. Ich würde einfach mal 700 EUR oder wenn Du echt was drauf hast* 900 als Geahltsvorstellung angeben.


*) echt was drauf haben, würde z.B. eine abgeschlossene Ausbildung voraussetzen, mit der Du im Büro Dinge bearbeiten kannst, bei denen der ein oder andere Architekt sich erst das Wissen erarbeiten müsste. Wenn Du richtig fit im Visualisieren bist, bist Du ggf. auch Gold Wert. Aber Visualisieren heißt nicht in Nemetschck oder Architekd ein Bildchen rechnen lassen, sondern die fähigkeit alles auch in einem 3D Programm bauen zu können (3DS/ Cinma 4D o.ä.).
Andererseits ist dann die Frage, was zu im Büro noch so dazuleren würdest, wenn Du dann doch nur das machst, was Du eh schon beherrschtst.


Zitat:
Originally posted by Leonie
ach ja: und weiß jemand wieviel ich als student bei so einem job monatlich steuerfrei verdienen darf?
Es gibt für Studenten kein eigenes Steuergesetz - ein Student darf genausoviel Steuerfrei verdienen wie jeder andere Bürger. Ich glaube es sind so um die 7500 EUR im Jahr.

Der Unterscheid: Deine Krankenkasse erlaubt Dir nicht mehr als 20 Std/Woche zu arbeiten, gibt aber keine Gehaltsgerenze an. Die Arbeitszeiteinschränkung ist dafür gedacht, dass Du hauptsächlich studieren sollst und nicht Kohle verdienen.
Ausnahme: Verpflichtende Praktika in der Ausbildung. In der Zeit eines solchen Praktikums darft Du auch mehr arbeiten.


Alle Fragen beantwortet

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.07.2007
Uhrzeit: 12:56
ID: 24749



Social Bookmarks:

Also bei einem 2-Monatigen Praktikum würde ich den Fokus auf Lernen setzen und nicht aufs Gehalt.

Mal ehrlich, was bringt das Praktikum, wenn man nur hübsche Bildchen rendert (mal ein Beispiel) und dafür dann super bezahlt wird?

In meinem Praxissemester hab ich wahrscheinlich mehr gelernt, als in jedem anderen Büro/Job danach. Denn im Praxissemester konnte ich Fragen stellen, durfte mir alles genau anschauen, viel ausprobieren...das alles geht im Job nicht mehr.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 49
mila: Offline

Ort: zürich + detmold
Hochschule/AG: praktikant

mila is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.07.2007
Uhrzeit: 14:08
ID: 24751



Social Bookmarks:

den lerneffekt im praktikum möchte ich auch nicht missen...wobei da doch ein herber unterschied war/ist zwischen den beiden praktika in deutschland und der schweiz...ich hoffe es ist nicht überall in deutschland so.

dort war ich die billige (150€/monat) arbeitskraft, hauptsache die pläne werden fertig und wenn ich fragen hatte: guck ins buch oder internet. keine baustellenbesuche (trotz nachfrage) und keine wirkliche anleitung.

hier (schweiz) werde ich vernünftig entlohnt (kann mich davon finanzieren) und lerne so viel wie teilweise im studium nicht. alles wird erklärt, aufskizziert und mir viel zeit gelassen, auch obwohl ich alleine die ausführungsplanung für ein grosses projekt zeichne...klar gibt es momente, wo ich denke, ich bin auch nur zum zeichnen da, aber keine billige arbeitskraft.
__________________
vw 10.5 - 12.5 auf pc
...man kann es mögen, manchmal.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 47
Leonie: Offline


Leonie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.07.2007
Uhrzeit: 15:50
ID: 24754



Re: Re: Bezahlung Praktikum/Studentische Mitarbeit Architektur #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian
Alle Fragen beantwortet
[/B]
...super! Danke euch allen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.03.2007
Beiträge: 27
Roth-design: Offline

Ort: Kaiserslautern
Hochschule/AG: Absolvent

Roth-design is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.07.2007
Uhrzeit: 14:36
ID: 24784



Social Bookmarks:

Liebe Leonie,
ich habe mich hier zwar nicht beteiligt, aber ich finde es ganz klass, dass du dich bei deinen Helfern bedankt hast. Das hat hier im Forum leider Seltenheistwert. Sie meisten posten ihre Fragen rein und andere machen sich echt Gedanken wie man helfen kann und es kommt noch nicht mal ein Dankeschön.
Also grosses Lob an Dich!!

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.07.2007
Uhrzeit: 21:42
ID: 24789



Social Bookmarks:

Hallo Leonie,

ich habe mal irgendwo gelesen, dass der Durchschnittsstundenlohn für Architekturstudenten in Plaunungsbüros in Deutschland bei 8 EUR / Std. liegt. Da du noch kein Vordiplom hast (???) kannst du gegen 7 EUR / Std. sicherlich nichts sagen. Du musst natürlich immer leicht höher deinen gewünschten Lohn angeben, da dein Architekt sicherlich noch herunterhandeln wird. Gib einfach mal 8 EUR an mit dem Hinweis, dass dies das Mittel in Deutschland ist.
Ich selbst habe nach dem Vordiplom in einem großen Düsseldorfer Büro 11 EUR/ Std. erhalten. In den zwei Jahren vor Diplom habe ich 10 EUR/Std. im Saarland bei einem Bauträger bekommen. 15 EUR, die hier angesprochen wurden, sind ganz sicher nirgends als Student zu erreichen!

Auf Pauschalvergütung würde ich mich nur einlassen, wenn auch deine max. Arbeitsstunden ganz klar geregelt sind, sonst kann es schnell dazukommen, dass deine günstge Arbeitskraft ausgenutzt wird.
In erster Linie willst du aber auch in dem Büro etwas lernen, insofern sollte die Vergütung immer zweitrangig sein, wenn im Gegenzug die Projekt reizvoll sind.

Schönes Wochenende!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2006
Beiträge: 147
Robi: Offline


Robi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.07.2007
Uhrzeit: 21:00
ID: 24860



Social Bookmarks:

Hallo Ihr!
Es scheinen zwar schon alle Fragen beantwortet zu sein, allerdings möchte ich trotzdem meine Erfahrungen mit euch teilen.

Während meines Praxissemesters habe ich in einem bekannteren Dortmunder Entwurfsbüro 400€ monatlich bekommen, wobei nicht immer die Möglichkeit bestand was "wichtiges" zu lernen, da die Büroinhaber eher an billigen Arbeitskräften interessiert sind und waren.
Dieses Manko wurde allerdings von den Angestellten nach ihren (zeitlichen) Möglichkeiten versucht auszugleichen - wenn es ging hat man mir auch alle meine Fragen beantwortet. Von daher war mein Praktikum nur bedingt erfolgreich.

Danach habe ich eine Anstellung in einem kleinern Büro bekommen, wo ich 8€ die Stunde verdiene. Dies ist nach meinen Erfahrungen auch ein Mittelwert für Dortmund und Umgebung.
Sicherlich sollte man nach seinen Fähigkeiten entlohnt werden - allerdings bekommt man nicht immer und überall die Möglichkeit sich mit seinen Stärken einzubringen, da diese leider nicht immer gefragt sind.
Meistens muss man leider lediglich Pläne "schrubben", Plotten, Falten usw...
Irgendwie zwar verständlich, aber wünschen würde ich mir manchmal mehr, z.B. am Entwurfsprozess partizipieren, Details entwickeln oder Bauherrenbesprechungen mit verfolgen....
Doch wenn man realistisch ist sieht die Praxis leider anders aus. Entwerfen ist "Chefsache" und die unangenehmsten Aufgaben muss eben die billigste Arbeitskiraft erledigen. Und sobald man eben auf Stundenbasis entlohnt wird muss man eben auch arbeiten und bekommt ja nicht den Stundenlohn für Unterrichtseinheiten....leider....:mad:

Falls Ihr andere (bessere) Erfahrungen gemacht haben solltet und diese teilen möchtet, nur her damit!

Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 49
mila: Offline

Ort: zürich + detmold
Hochschule/AG: praktikant

mila is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.07.2007
Uhrzeit: 10:01
ID: 24864



Social Bookmarks:

hallo robi,
in welchen büros bist/warts du denn in dortmund. ich hatte damals auch ein vorstellungsgespräch in einem grösseren büro in dortmund und einer der ersten sätze des gesprächs war, geld würde ich keines bekommen, ich solle froh sein, wenn ich dort arbeiten könnte...danke. ein kommilitone hatte dort sein praktikum gemacht und konnte mir deine erfahrungen ähnlich bestätigen.

wie ich schon geschrieben habe ist es im jetzigen büro doch sehr anders (also auch gegenüber dem praktikum in dortmund, das ich dann gemacht habe), ich werde in allem mit einbezogen und arbeite sehr selbständig.

grüsse, mila
__________________
vw 10.5 - 12.5 auf pc
...man kann es mögen, manchmal.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Bezahlung für Wettbewerb amel Beruf & Karriere 8 23.11.2007 22:42
Jobangebot: Studentische Mitarbeit im Architekturbüro in St. Wendel Tobias Beruf & Karriere 0 27.07.2007 08:39
Praktikum SoSe 2005 in Berlin (Architektur oder Landschaftsplanungsbüro) 2ndGod Beruf & Karriere 4 24.05.2005 23:41
Verdienst für studentische Mitarbeit? SoNici Studium & Ausbildung 12 16.07.2004 10:26
Praktikum für 3D Arbeit (Architektur und Film) kunstraum.tv Beruf & Karriere 2 09.03.2004 12:06
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®