ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2008
Beiträge: 140
Schmetterling*: Offline


Schmetterling* is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 11:57
ID: 33114



AW: Bitte helft mir!!! #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von angelina86 Beitrag anzeigen
@ schmetterling
ich habe deine Beiträge auch ein wenig verfolgt und du bist echt anstrendeng. nimm mir das nicht übel, aber du weißt immer alles besser, obwohl du erst im SS anfängst du studieren!!! Manchmal sollte man es einfach lassen und lieber schweigen!
Ich bin "anstrengeng"? Dann ignorier mich und gut ist. Und ich sage es immer wieder, egal was ich schreibe, es ist nicht böse gemeint. Noch habe ich die Einstellung, was andere sagen, ist eh Mist. Ich lasse mir in der Tat Sachen erklären, sonst würde ich nicht da stehen, wo ich jetzt bin. Vielleicht habe ich einfach ein bisschen mehr Optimismus, man waaaas is nit.

Mal eine ganz bescheuerte Frage: Wozu muss ich ein Architekturprofi sein, um hier zu sehen, dass alles oder vieles schlecht geredet wird? Dafür reichen meine Anfangskenntnisse allemal, die sind noch nicht mal notwendig. Und (zum letzten Mal, dass ich es wiederhole) ich habe nicht mehr gesagt als dass ich es daneben finde, dass jedem der Mut genommen wird, es einfach mal zu probieren. Nicht mehr und nicht weniger.
Jetzt bin ich optimistisch, jetzt in 5 Jahren vielleicht nicht mehr, ich weiß es nicht. Aber wenn es so sein sollte, dann ist es eben so. Jeder macht seine eigene Erfahrung. Und am Ende ist es doch fast egal wie die Perspektiven sind, wenn es der Beruf ist, für den man wirklich talentiert ist, man interessiert sich dafür und es macht einem Spaß, dann kann man auch über die ein oder andere Schattenseite hinwegsehen. Aber den Eindruck hat man hier überhaupt nicht.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 12:38
ID: 33115



AW: Bitte helft mir!!! #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von angelina86 Beitrag anzeigen
@ Archimedes
wo hast du den dein Studium gemacht und wie schnell hast du deinen Job gefunden?? Bist du festeingestellt???
Kennst du dich auch ein wenig mit Landschaftsarchitektur aus?? das hat , soweit ich weiß mehr zukunftschancen oder???
Zunächst gibt es viele verschiedene Wege und Werdegänge um Architekt zu werden.

Bei mir hat es begonnen mit einer Bauzeichnerlehre in einem kleinen, aber guten Architekturbüro, weil dort sehr sorgfältig geplant und gebaut wurde. Danach habe ich noch etwas weiter als Bauzeichner gearbeitet, hatte aber die Chance schon kurz nach meiner Lehre erste Entwürfe und Planungen machen zu dürfen, die dann auch tatsächlich gebaut wurden. Sicherlich keine Meisterstücke, aber wertvolle Erfahrungen. Weiter ging es mit einem Fachabitur mit Schwerpunkt Gestaltung und anschliessend mit Unterbrechung wegen Zivildienst zum Studieren an die FH. Dort habe ich relativ lange studiert (14 Semester+Diplom), weil ich eigentlich permanent nebenher fachbezogen und fachfremd gearbeitet habe. Hinzu kam ein sehr umfangreicher Studienplan, der einen Abschluß unter 10 Semestern damals nicht zuließ. Mittlerweile ist das etwas reduziert und verkürzt worden. Während des Studiums habe ich die Gründung eines neuen Architekturbüros organisiert. Dann nach dem Diplom habe ich ca. 3 Jahre als Angestellter gearbeitet, 2,5 Jahre davon im europäischen Ausland. Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich selbständig. Eigentlich wollte ich mich wesentlich später selbständig machen und noch in anderen Büros Erfahrungen sammeln, aber die Situation war für mich günstig und deshalb hab ich mich schon etwas früher ins "Haifischbecken" gestürzt.


Das ist ein Weg von Vielen. Für mich war es bisher der Richtige, auch wenn es ein langer war, da sich die o.g. Beschreibung über annähernd 18 Jahre streckt. Ich persönlich halte den Praxisbezug für sehr wichtig, da dieser an den Hochschulen oft fehlt oder zu kurz kommt. Das merkt man leider bei vielen Absolventen, die zwar fast alle Entwerfen können, aber nur selten Kenntnisse von Kosten und Machbarkeit bzw. Umsetzbarkeit haben. Gerade das sind aber die Punkte, die für den Bauherrn neben dem Entwurf entscheidend sind. Übrigens auch für die meisten Arbeitgeber. Bevor Du also drauflos studierst, solltest Du Dir mind 3-6 Monate Zeit für ein Praktikum in einem Architekturbüro nehmen um Dir einen Eindruck vom Beruf zu verschaffen.


Aber Du scheinst jedenfalls eine gesunde Grundeinstellung mitzubringen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 276
jarrid: Offline


jarrid is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 13:31
ID: 33116



AW: Bitte helft mir!!! #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

prinzipiell befürworte ich es auch, dass architektur nicht weiter ein mode-studium sein sollte. ich denke vielen studieren architektur weil es hipp ist, haben sich aber vorher nicht wirklich damit auseinander gesetzt. ich hoffe, dass bis zu meinem abschluss sich die gesamt situation wieder gebessert hat, da auch festzustellen ist, dass die anzahl der studenten im fb architektur zurück geht. was natürlich für alle positiv ist, die bereits fertig sind bzw für die , die demnächst noch in den arbeitsmarkt stoßen werden.
ich persönlich habe mich für das studium entschieden obwohl mir durch aus bewußt war nach dem studium schlechte berufliche aussichten zu haben. aber ich glaube ich kann den "alten hasen" hier nur zustimmen, wenn man nicht zu 100% dahinter steht, macht es wenig sinn sich all dies anzutun. das hat mMn nichts mit pessimismus zu tun, sondern nur mit objektivität .
zu dem anderen punkt:
es gibt zahlreiche berufe in denen man gut verdient, viel freizeit hat und eine sicherezukunft aufweisen kann: lehrer (berufsschullehrer!!!) , beamte im allg, Notare, Zahnärzte uvm dann gibts noch berufe die vllt nicht so viel freizeit haben aber trotzdem sehr gut verdienen und eine sichere zukunft haben, wie z.b. wirtschaftsingineure o.a.

fazit. studiere es wirklich nur wenn du dir zu 100% sicher bist, auch wenn du mit deiner ausbildung eine solide basis hast auf die du ggf. zurück greifen kannst, falls es nciht so laufen sollte wie du es dir erhoffst.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2008
Beiträge: 140
Schmetterling*: Offline


Schmetterling* is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 13:48
ID: 33117



AW: Bitte helft mir!!! #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ archimedes:

Das finde ich mal interessant, deine Geschichte zu lesen.

Bei mir ist es so, dass ich einen Bachelor of Arts mache, keinen B.E. Bei meiner FH reichen die Studienangebote vom Entwerfen, Zeichnen und Modellieren bis hin zum Baumanagment, Technik und Statik.
Ursprünglich wollte ich ja Innenarchitektur studieren bis ich mir dann gedacht habe, Architekten übernehmen hier und da auch die Inneneinrichtung und in der Theorie kann ich auch einen Bachelor in A machen und einen Master in IA dranhängen. Ob ich das so mache, weiß ich noch nicht. Wichtig ist mir aber, dass ich eher in den gestalterischen als in den technischen Bereich gehe. Denn ich denke schon, dass ich eine kreative Ader habe und das ist der Bereich, indem ich wohl am meisten erreichen kann und der mir am meisten Spaß macht. Und bei den Architekten gehört ja immer ein bisschen Kreativität dazu. Also habe ich mich für den Studiengang entschlossen. (Eine Zeit lang wollte ich sogar mal Produktdesign studieren ...)
Bisher habe ich aber nicht mehr Erfahrung sammeln können als durch meine beiden Praktika. Einmal für 2 Monate in einer Schreinerei und weitere 4 Wochen in einem Architekturbüro. Davon habe ich schon sehr viel gelernt, nämlich dass Architekten nicht nur Stein auf Stein bauen, sondern dass sehr viel Organisation und Papierkram damit zusammenhängt. Die x-zähligen Genehmigungen machen einen richtig durcheinander. Aber nichts desto trotz bleibe ich dabei. Mein Praktikum im Büro fand ich jetzt zwar nicht sooo spannend und toll, aber dieses Büro hat fast nur Rewe-, Edeka- und Pennymärkte gebaut. Das wäre für mich zum Beispiel nix, denn das sind ja alles öffentliche Gebäude, die fast alle gleich und etwas 08/15 aussehen.

@ jarrid:
Ärzte, egal welche (ob Notärzte oder andere) werden vor allem in der heutigen Zeit nur noch über den Tisch gezogen und ausgebeutet. Ich kann das schon verstehen, dass so viele sagen, die Ärzte verdienen immer gut und bei denen läuft alles gut. Nur leider ist das heute nicht mehr so. Und vor allem als Notarzt nicht. Oder willst du etwa 3 mal die Woche eine 24Stundenschicht schieben und das jede Woche? Und sie werden nicht mehr für das bezahlt was sie leisten, sondern man kann pauschal sagen, dass sie immer das gleiche Gehalt bekommen, egal wieviele Menschenleben sie damit retten. Und wenn du ständig unter Strom stehst und irgendwann total erschöpft bist, sind dir die paar Euro, die du davon verdienst, auch nicht mehr wert.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 13
angelina86: Offline

Ort: Kassel

angelina86 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 14:13
ID: 33118



AW: Bitte helft mir!!! #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ Archimedes

wenn ich fragen darf, wie alt bist du den schon?? MItte 30 ?? Du hast ja schon eine ganze menge erfahrung!
Nun ja, die Kosten kalkulieren und das Baumaterial einsetzten, davon habe ich auch ein wenig ahnung! da ich seit 4 Jahren viel mit Stahl zu tun habe, kann ich mir einiges ausrechnen und weiß auch wie ich welchen Stahl einsetzten kann. Und kalkulationen von Material etc. mache ich in meinem Beruf auch, bzw. habe es in meinem Berufsbezogenem Allgemein Abitur mit der Richtung Wirtschaft auch schon getan! natürlich in der leichten und einfachen Variante! aber das ist doch schon einmal ein anfang!!! =)

Jemehr ich hier so lese und was zu dem thema schreibe, desto mehr will ich das Fach studieren! Ich glaube, ich brauche die Herausforderung!! Außerdem werde ich dann meinen Traumberuf ausführen können! Wenig Gehalt und kaum schlaf nehme ich in Kauf! Das ist jetzt auch nicht anderes, mit 2 jobs ! =) meinem Hauptjob als Kauffrau für Groß und Außenhandel und meinem Nebenjob, ( zum ausgleich) in einer Diskothek im Service! Da kommt man auch nicht zum schlafen, wenn man ene 60 Stunden Woche hat!
=)

3 - 6 Monate Praktikum??? Ne, das ist mir zu lange. ich habe 2 Monate Zeit bis zum einschreiben. Da werde ich einige Praktika machen. Brauche ja auch eins auf dem Bau!! da werde ich in eine Zimmerei gehen, dass wird bestimmt interessant!
Ich wollte schon gerne dieses Jahr anfangen zu studieren.Man wird ja nicht jünger und eigentlich weiß ich ja, was ich will! =)

Kann man eigentlich das ausland mit ins Studium integrieren??? Ich würde nähmlich sehr gerne ins Ausland, Norwegen oder Australien???


@ Schmetterling
sorry, das sollte " anstrengend" heißen!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 13
angelina86: Offline

Ort: Kassel

angelina86 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 14:17
ID: 33119



AW: Bitte helft mir!!! #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ schmetterling

auf welche Uni bzw. Fh willst du gehen???
Ich möchte auch in eher in die gestalterische Richtung gehen und weiß noch nicht genau welche Uni bzw. FH ich aussuchen soll???

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 276
jarrid: Offline


jarrid is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 14:18
ID: 33120



AW: Bitte helft mir!!! #22 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich habe ja auch explizit ZAHNÄRZTE gesagt, das Ärzte im Krankenhaus, Allg Mediziner und Notärzte nicht mehr das große geld verdienen ist den meißten denke ich schon klar. deswegen ja auch zahnarzt, weil die, dass kannst du mir ruhig glauben verdienen noch richtig geld, nicht zuletzt der zusatzleistungen wegen die der patient aus eigener tasche zahlen muss

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 13
angelina86: Offline

Ort: Kassel

angelina86 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 14:19
ID: 33121



AW: Bitte helft mir!!! #23 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ jarrid

da hast du wohl recht!!! die verdienen echt noch gut !

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2008
Beiträge: 140
Schmetterling*: Offline


Schmetterling* is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 14:38
ID: 33122



AW: Bitte helft mir!!! #24 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von angelina86 Beitrag anzeigen
@ schmetterling

auf welche Uni bzw. Fh willst du gehen???
Ich möchte auch in eher in die gestalterische Richtung gehen und weiß noch nicht genau welche Uni bzw. FH ich aussuchen soll???
Ich gehe auch in Trier an die FH. In einer Woche ziehe ich dort hin, denn ich komme ja nicht aus der Gegend und in knapp 2 Wochen geht das ganze bei mir los.

@ jarrid:

OK, auf Zahnärzte bin ich gar nicht drauf eingegangen. Da widerspreche ich dir auch nicht. Mein Onkel ist Zahnarzt, ich habe mit ihm zwar nicht viel zu tun, aber ich höre das auch ständig, dass das sozusagen die einzigen sind, die noch Geld verdienen ... und Schönheitschirurgen vielleicht
Obwohl es davon wohl auch viel zu viele gibt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 18.03.2009
Uhrzeit: 16:02
ID: 33124



AW: Bitte helft mir!!! #25 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von angelina86 Beitrag anzeigen
@ Archimedes

wenn ich fragen darf, wie alt bist du den schon?? MItte 30 ??
Steinalt. In einem guten Jahr Mitte 30. Die Rente naht.


Praktikum beim Zimmermann ist sehr empfehlenswert. Ich würde aber unbedingt auch in ein Architekturbüro reinschauen. Das kannst Du auch nach der Einschreibung machen.

An die 60 Stunden Woche kannst Du Dich ruhig schonmal gewöhnen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Hilfe !! Ich bitte um Grundrissvorschläge lucky luke Entwurf & Theorie 4 13.10.2008 16:31
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®