Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 19
MeiRo: Offline

Ort: Dortmund

MeiRo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.02.2009
Uhrzeit: 16:14
ID: 32426



Heimrechner oder laptop

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hier ein Frage an die Studenten unter euch.

Bin selber auf dem Sprung zum Hauptstudium und will mir die kommenden Wochen einen neuen Rechner kaufen. Benutze momentan einen Laptop, dessen Bildqualität mir überhaupt nicht zusagt.Beim Kauf wurde darauf leider nicht geachtet.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich wieder einen Laptop kaufen soll oder auf einen "festen" Heimrechner umsteigen soll.
Ich kann mich da einfach nicht festlegen, weil ich zwar zu ca 90% zu hause arbeite, aber vor Abgaben, so 2 oder 3 Tage, an der uni bin.

Und deshalb einfach eine generelle Frage. Welchen Typ von Rechner nutz ihr und warum?

mfg
Rol

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 02.02.2009
Uhrzeit: 17:16
ID: 32427



AW: Heimrechner oder laptop

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich habe nen 17" vaio mit relativ viel power.
gewicht ist mir persönlich egal da ich entweder zu hause oder in der uni arbeite... also einen mobilen desktop ersatz... mobiles arbeiten im zug oder so ist damit allerdings schwierig.
drum würde ich zum notebook raten
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 02.02.2009
Uhrzeit: 18:45
ID: 32429



AW: Heimrechner oder laptop #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von MeiRo Beitrag anzeigen
Ich kann mich da einfach nicht festlegen, weil ich zwar zu ca 90% zu hause arbeite, aber vor Abgaben, so 2 oder 3 Tage, an der uni bin.
Du beantwortest die Frage eigentlich schon selber: die entscheidenden Tage sind die 2-3 Tage in der Uni kurz vor Abgabe. Da macht sich ein Desktop schlecht. -> Laptop mit C2D mit 2,4 - 2,6 Ghz und mind. 4GB Ram.
Dazu kaufst Du Dir für zuhause einen großen LCD-Monitor mit gutem Bild.
Und für das Laptop die Backup-Festplatte nicht vergessen. Am besten eine, auf die man via WLAN (n-Standard) zugreifen kann, und auf die Dein Backupprogramm bei Verfügbarkeit automatisch ein Backup macht.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 55
soul:ution: Offline


soul:ution is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.02.2009
Uhrzeit: 12:13
ID: 32441



AW: Heimrechner oder laptop #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich bin der gleichen Meinung wie mika.
Mit einem guten externen Monitor reicht auch ein 15" Display im Notebook (bevorzugt mit höherer Auflösung als dem üblichen Standard, gibt es oft als Option) und du hast ein um einiges handlicheres Gerät.

Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 5
killah: Offline


killah is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.02.2009
Uhrzeit: 16:25
ID: 32446



AW: Heimrechner oder laptop #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

notebook ist halt flexibler
und wenn du leistung brauchst dann kostet es halt sehr viel

bei einem rechner bist du nicht mehr mobil
aber ist günstig zu bekommen und aufrüstbar

MFG

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Beiträge: 153
Baumplanerin: Offline


Baumplanerin will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 03.02.2009
Uhrzeit: 17:39
ID: 32451



AW: Heimrechner oder laptop #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Immer eine gute Frage.

Ich mag meinen stationären PC, da auch zum Fernsehschauen, und die 2 Laufwerke und diversen USB-Anschlüsse usw. haben sich auch schon öfter als nützlich erwiesen.

Sowohl bei Pc als auch Laptop halte ich die Backup-Platte für wichtig (hab sie schon einmal gebraucht).

Gibt es noch Studentenversionen mit Dongle? Da fände ich einen Laptop auch nicht so gut, nachher vergisst den Dongle mal und dann muss er auch jedes Mal neu angeschlossen werden.

Falls du ein Auslandssemester planst, nimmst du aber am besten einen Laptop. Viele ausländische Hochschulen sind nicht so gut ausgerüstet.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 253
3dgeplagt: Offline

Ort: frankfurt/M

3dgeplagt will become famous soon enough 3dgeplagt will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.02.2009
Uhrzeit: 00:19
ID: 32515



AW: Heimrechner oder laptop #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich empfehle dir in jedem fall einen notebook.
der sperrige pc ist nervig und es wird den augenblick geben, wo du deinen pc unterwegs brauchst.
zwischen 500 und 1000 euro gibts geräte, mit denen du im studium super zurechtkommst.
__________________
form follows fun

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 276
jarrid: Offline


jarrid is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2009
Uhrzeit: 23:19
ID: 32524



AW: Heimrechner oder laptop #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

arbeite mom auch noch mit einem desktop gerät, einem imac. will mir jetzt aber auch ein macbook zulegen um auch an der hochschule arbeiten zu könnnen. den imac werde ich dann wohl abstoßen und mir dafür einen großen tft und event. eine externe platte zulegen. ergo: du wirst es bereuen wenn du dir kein notebook kaufst. egal ob pc oder mac

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 12.03.2009
Uhrzeit: 23:51
ID: 33036



AW: Heimrechner oder laptop #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ein Laptop ist goldwert wegen der Flexibilität. Wenn Du einmal so ein Ding hast, wirst Du es nach wenigen Tagen schon nciht mehr missen wollen. Man nimmt ihn mit an den Frühstückstisch, nach Hause übers WE, in den Zug, in die Uni,...
Spartip für zu Hause: Als Zweitbildschirm einen alten Röhrenbildschirm anschliessen. Der dient dann nur für die Schaltflächen und Werkzeugkästen der Zeichenprogramme und muß nicht besonders gut sein. Der Laptopbildschirm dient dann nur als Zeichenfläche und dann ist ein normaler groß genug. Ich würde zu einem eher großen Laptop raten. Die Nachteile beim Transport sind nicht so schlimm, die Vorteile eines großen Displays umso überwiegender.
Sony Vaios glänzen mit sehr guten Displays, ich hab so einen für 550 EUR gekauft (Auslaufmodell). Hat gereicht fürs Studium, allerdings renderte ich nicht in 3D.
Ich hatte übrigens während des gesamten Studiums drei Vaios für um die 500 EUR, 2 gebraucht bei ebay, einmal neu gekauft. Alle jedoch mit Arbeitsspeicher nachgerüstet.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 253
3dgeplagt: Offline

Ort: frankfurt/M

3dgeplagt will become famous soon enough 3dgeplagt will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 13.03.2009
Uhrzeit: 07:57
ID: 33039



AW: Heimrechner oder laptop #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

...der röhrenbildschirm führt halt die idee des notebooks etwas ad absurdum. unter anderem kauft man das ding ja auch, um weniger platz zu verbrauchen.
ein grösserer bildschirm ist keine schlechte idee, wenn man den platz hat. aber dann auf keinen fall nen röhrenbildschirm. die tfts sind so günstig. es gibt überhaupt keinen grund dafür.
im übrigen kann ich aus langjähriger erfahrung (10 jahre arbeit mit zwei 21") sagen, dass man zum arbeiten keine zwei bildschirme braucht. man erledigt die gleichen dinge in der gleichen qualität in der gleichen zeit auch mit einem screen. (es sei denn man mach hauptberuflich video- oder filmschnitt. aber ich glaub das sind hier die wenigsten).
__________________
form follows fun

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
CAD taugliches Laptop/Notebook puki Präsentation & Darstellung 89 11.12.2010 14:50
Laptop für 3D-Anwendung Francis Präsentation & Darstellung 13 04.08.2008 17:06
Laptop (Vaio) gibt keinen Mucks mehr von sich Nightfly Präsentation & Darstellung 6 02.03.2008 19:57
Welche Anforderungen braucht ein Laptop für Architekturstudenten? Celeste Präsentation & Darstellung 1 29.12.2006 14:51
welcher laptop???? julietArc Präsentation & Darstellung 19 07.09.2006 14:35
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®