Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.03.2010
Uhrzeit: 11:18
ID: 38070



AW: Architekten Gehälter 2010 #46 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
1) Die chronisch Kranken oder Alte können es sich nicht mehr leisten, der Staat kann entweder subventionieren, oder die Leute ohne Versicherung krepieren lassen, siehe USA
2) Die Leute gehen nicht zum Arzt, um die Versicherungsprämien nicht ansteigen zu lassen, dadurch werden Krankheiten erst im Spätstadium erkannt und sind behandlungsintensiver, bzw. wird aus einer Infektion eine stationäre Behandlung. Dann kämen wir wieder bei Punkt 1) an.



Dass das Sozialstaatsprinzip richtig ist, möchte ich hier nicht in Frage stellen (die USA haben dies ja inzwischen auch erkannt).
Viele Dinge kann man nicht einfach von heute auf morgen abschaffen. Stimmt!

Wir sollten aber schon ein Stück weg von der gewohnten Vollkaskomentalität, die alle sehr viel kostet und von manchen regelrecht ausgenutzt wird.

Natürlich wird es dann mehr "Opfer" geben, wie bisher, aber bisher ist es einfach nicht zwingend genug auf seine Gesundheit zu achten und somit nicht zur Last für Alle zu werden.
Menschen, die ihre Gesundheit permanent vorsätzlich durch Rauchen, Alkoholmißbrauch, Drogen oder Akrobatik auf der Skipiste gefährden, sollten aus meiner Sicht die Folgen daraus selbst tragen. Dazu gehört neben den Kosten für Krankenbehandlung, auch die Kosten die zur Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung solcher Leute führt.


Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Aber solange sich Bürger an der Nase herumführen lassen, und über Gesetze und Steuern debattieren ohne die Zügelzieher im Hintergrund anzugreifen, läuft das Geschäft munter weiter.

Wie denn?

Sturm auf die Bastille?

Guillotinen aufstellen?

Voran Robbespierres! Ich folge!

Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.424
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 03.03.2010
Uhrzeit: 12:28
ID: 38074



AW: Architekten Gehälter 2010 #47 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Natürlich wird es dann mehr "Opfer" geben, wie bisher, aber bisher ist es einfach nicht zwingend genug auf seine Gesundheit zu achten und somit nicht zur Last für Alle zu werden.
Menschen, die ihre Gesundheit permanent vorsätzlich durch Rauchen, Alkoholmißbrauch, Drogen oder Akrobatik auf der Skipiste gefährden, sollten aus meiner Sicht die Folgen daraus selbst tragen. Dazu gehört neben den Kosten für Krankenbehandlung, auch die Kosten die zur Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung solcher Leute führt.
Super Idee, lass die Junkies krepieren, dann sind wir alle Probleme los...
Wir sollten dann auch gleich Autofahrer aus der Gesundheitsversorgung ausschließen, da zum einen Unfallkosten hoch sind und zum anderen die Verfettung wegen mangelnder Bewegung unser Gesundheitssystem auch schwer belastet.

Ich hätte übrigens noch einen zusätzlichen Vorschlag:
Wir schaffen die Steuern auf Tabak und Alkohol ab, heben die Alterbegrenzung auf und Werbung für Tabak und Alkohol ist wieder überall zeitunabhängig zulässig.

Über die Mwst. und den erhöhten Absatz verdient der Staat kräftig mit. Die Menschen sterben endlich wieder früher, so dass erst gar keine Rente gezahlt werden muss.
Langfristig, gibt es dann auch weniger Bürger in der Republik, da die Männer durch den Tabakkonsum impotent werden.
Wer's in der Leistungsgesellschaft dann nicht schafft, gibt sich den Drogen hin und geht an Krebs oder Leberversagen zu Grunde.

Problem gelöst...

Achso, wir sollten dann noch ein Bundesland auswählen, in das wir die Versager abschieben können, damit sich der Rest der Bevölkerung dieses Elend nicht ansehen muss.


Grüsse
Florian

P.S. Sicherheithalber merke ich mal an, dass es sich bei diesem Beitrag um nicht ernst gemeinten Zynismus handelt...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 03.03.2010
Uhrzeit: 12:33
ID: 38076



AW: Architekten Gehälter 2010 #48 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Da ist doch ein großes Problem: Die Mehrzahl der Bürger fühlt sich ungerecht behandelt, weil sie jeden Tag aus den Medien erfahren müssen, wie sich wieder irgendein Politiker, Großunternehmer oder Prominenter die Taschen voll gemacht hat, weil er durch sein Amt, seine Kontakte oder einfach durch sein Kapital, die bestehenden Gesetze geschickt zu nutzen oder zu umgehen wußte. Diese Leute haben die nötigen Mittel und das Wissen um sich von Experten beraten zu lassen und für sich den besten Schnitt zu machen.
Tja das ist nun mal die Welt der Politik. Wir Deutsche glauben halt immer noch fest daran, dass es durch gute Gesetze noch eine korruptionsfreie, faire Zone der Politik geschaffen werden kann.

Politiker vertreten doch schon seit langem (haben sie es jemals?) nicht mehr die Interessen der Wähler, sprich der Bürger, sondern die derjenigen, die am meisten in ihre schwarzen Kassen zahlen. Die Politiker werden nicht vom Wählerwillen, sondern von der Wirtschaft beeinflusst.

Ich denke nicht, dass irgendein Gesetz der Welt das jemals ändert.


Zitat:
Natürlich regt es diese Menschen auf, wenn Sie erfahren, daß

- bei ihrem Nachbar (25 Jahre alt, gesundheitlich topfit) mit chronischer Unlust zu arbeiten und ohne abgeschlossene Ausbildung erst morgens um 11 die Rolläden hochgehen, vom frühen nachmittag bis spät nachts die Glotze und die Playstation lärmt, aber anscheinend genug Geld da ist um täglich 2 Päckchen Zigaretten zu verqualmen und am Wochenende regelmassig mit den Kumpels durch die Kneipen zu ziehen und auf "dicke Hose" zu machen

oder
- der frühere Schulkamerad mit gleichem Schulabschluß (heute Mitte fünfzig) und seit 35 Jahren als Beamter auf Lebenszeit bei der örtlichen Baubehörde beschäftigt, mittlerweile zum Amtsrat befördert, der jeden Tag um Punkt 16.15 Uhr gut erholt und streßfrei in die Einfahrt rollt, freitags gar um 13.15 Uhr. 600 € netto mehr im Monat hat, regelmässig ein paar Tage wg. kleineren Wehwehchen krankfeiert oder sich auf bezahlten Fortbildungen tummelt und sich bereits Gedanken macht, was er in 5 Jahren mit seiner Pension anstellt, wenn er entspannt mit 60 in den Vorruhestand geht.

oder
- wiedermal ein Promi seine sieben Sachen packt und mit dem ersten Wohnsitz in die Schweiz oder Monaco abwandert, weil er so im Jahr bequem einige Hundertausend Euro Steuern beim deutschen Fiskus einspart und sich dennoch gut und gerne 180 Tage in seiner Villa am Zweitwohnsitz Blankenese aufhalten kann.

Das bewegt die Gemüter am "Stammtisch". Wie ich finde zu Recht!

Wir haben doch sogar im Grundgesetz die Chancengleichheit verankert. Wenn jemand aufs Amt will zum Faulenzen, kann er das doch gerne tun.
Und für Harz IV gibt es noch nicht mal Aufnahmekriterien......

Meiner Meinung nach kann nur ein knallhartes Abstrafen der Regierung bei den nächsten Wahlen das Tagesgeschäft beenden. Diese Regierung betreibt eine Politik, welche man eigentlich nur als korrupt bezeichnen kann.

Ein Jürgen Rüttgers, dessen Wort nichts mehr wert ist, ein Stanislas Tillich, der die Offerten einfach offiziell nicht mehr anbietet, im Prinzip aber weiterhin an diesem Sponsoring - Modell festhält.

Die CDU hat es doch tatsächlich geschafft, die Klientelpolitikvorwürfe gegen die FDP im Zusammenhang der Möwenpick-Spende noch zu toppen!

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.03.2010
Uhrzeit: 16:49
ID: 38079



AW: Architekten Gehälter 2010 #49 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Florian Beitrag anzeigen
P.S. Sicherheithalber merke ich mal an, dass es sich bei diesem Beitrag um nicht ernst gemeinten Zynismus handelt...
Ich fand Deine Gedanken sehr konstruktiv. Da steckt Potential drin.

Wann beginnen wir mit der Umsetzung und gründen die Partei der "Nichtwähler"?
Schließlich hat die regelmässig die meisten Stimmen.

Geändert von Archimedes (03.03.2010 um 17:09 Uhr).

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.03.2010
Uhrzeit: 17:09
ID: 38080



AW: Architekten Gehälter 2010 #50 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Wir haben doch sogar im Grundgesetz die Chancengleichheit verankert. Wenn jemand aufs Amt will zum Faulenzen, kann er das doch gerne tun.
Und für Harz IV gibt es noch nicht mal Aufnahmekriterien......
Nun die Chancengleichheit ist aber eben nicht gegeben.
Nicht alle Bürger können Beamte werden oder Hartz IV-Leistungen beziehen.

Es muß noch einige Millionen "dumme Bürger" geben, die mit ständig steigenden Abgaben den ganzen Laden finanzieren und nicht nur verwalten, verteilen und Hand aufhalten.

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach kann nur ein knallhartes Abstrafen der Regierung bei den nächsten Wahlen das Tagesgeschäft beenden. Diese Regierung betreibt eine Politik, welche man eigentlich nur als korrupt bezeichnen kann.
Aber bitte wen wählen??

Nenn mir eine Partei auf der ganzen Liste, die uns wirklich eine spürbare Veränderung und Vereinfachung bringt. Ich kenne keine.

Das Problem sind auch nicht die Parteien und welchen Namen sie tragen, auch nichtmal ob sie mehr links, in der Mitte oder rechts im Bundestag sitzen.

Es sind die Personen (unsere lieben Abgeordneten, Staatssekretäre, Minister, etc.), die sich dort (angeblich) im Namen aller Bürger versammeln.
Jeder Einzelne dieser Volksvertreter hat einen langen Weg hinter sich bis er seinen Allerwertesten auf die Bank des Bundestages oder eines Landtages drücken durfte.
Auf diesen Weg sind ihm (dem gemeinen Politiker) die meisten seiner einstmals guten Absichten und revolutionären Vorhaben von seinen Parteifreunden, Gönnern, Lobbyisten und Förderern ausgetrieben worden und er ist auf die Doktrin der jeweiligen Partei/Interessensgruppe eingenordet worden. Das was er dann noch an guten Vorschlägen bis in die Führungsebene retten konnte, wird dann in zahllosen Gremien und Sitzungen klein getreten und geht bestenfalls als kleine Randnotiz in einem faulen Kompromiss auf.
Man muß sich nur mal anschauen, welche Füsse man schon küssen muß, wenn man auf kommunaler Ebene in eine aussichtsreiche Position kommen möchte.
Wer dort ganz oben als Politiker sitzt mußte in zahlreiche "Hinterteile kriechen" (Sorry, mir fiel keine passendere Beschreibung ein) und dabei ständig ein breites Lächeln an den Tag legen.
Diese Leute haben den festen Glauben, daß sie es verdient haben dort zu sitzen und somit auch das Recht haben ihre eigenen Interessen in erster Linie zu vertreten.

Geändert von Archimedes (03.03.2010 um 18:54 Uhr).

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 04.03.2010
Uhrzeit: 09:02
ID: 38092



AW: Architekten Gehälter 2010 #51 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Aber bitte wen wählen??

Nenn mir eine Partei auf der ganzen Liste, die uns wirklich eine spürbare Veränderung und Vereinfachung bringt. Ich kenne keine.
Es geht nicht darum, ob es zur Zeit eine Partei gibt oder nicht. Wenn die Politiker und Parteien, die zur Zeit regieren, vom Volk bei Wahlen abgestraft werden, machen sie vielleicht irgendwann nochmal Politik fürs Volk und nicht für die Wirtschaft.

Bleiben Parteien aber zu lange an der Macht, entwickeln sich Filz und Klientelpolitik, wie wir sie zur Zeit haben. Ich erinnere daran, dass die schwarzen Kassen von Helmut Kohl während einer 16-jährigen Regierungsphase entstanden sind. Solch lange Amtszeiten kennen wir gewöhnlicherweise aus Bananenrepubliken und sind nie gut für die Demokratie.

Das neue 5-Parteien System hätte vielleicht etwas mehr Dynamik in die Politik gebracht, leider ist die Rückkehr zur klassischen Schwarz-Gelb meiner Meinung nach ein Rückschritt.

Ich bin der Überzeugung, dass eine Rot-Rot-Grüne oder Schwarz-Gelb-Grüne Regierung mehr für den Bürger Politik gemacht hätte.

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.03.2010
Uhrzeit: 09:28
ID: 38097



AW: Architekten Gehälter 2010 #52 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Es geht nicht darum, ob es zur Zeit eine Partei gibt oder nicht. Wenn die Politiker und Parteien, die zur Zeit regieren, vom Volk bei Wahlen abgestraft werden, machen sie vielleicht irgendwann nochmal Politik fürs Volk und nicht für die Wirtschaft.
Aber wie willst Du sie abstrafen??
Nicht wählen gehen oder die Stimme an eine der kleineren Parteien (Autofahrerpartei, Violette, graue Panther, Piraten, etc.) geben. Eigentlich ist es egal was Du als Wähler tust, denn es muß die Politiker nicht (mehr) interessieren. Ihnen kann einfach nichts passieren.
Es schmerzt sie nicht im Geldbeutel und Du kannst sie auch nicht anders ärgern. Also wie bitte abstrafen?
Das unsere jetzige Führung und die vorangegangenen einen Denkzettel brauchen, damit sie wieder für das Volk und nicht für sich und Lobbyisten arbeiten, ist klar.
Welche Mittel haben wir?
Das ist die Ohnmacht, von der ich gesprochen habe.


Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Bleiben Parteien aber zu lange an der Macht, entwickeln sich Filz und Klientelpolitik, wie wir sie zur Zeit haben. Ich erinnere daran, dass die schwarzen Kassen von Helmut Kohl während einer 16-jährigen Regierungsphase entstanden sind. Solch lange Amtszeiten kennen wir gewöhnlicherweise aus Bananenrepubliken und sind nie gut für die Demokratie.
Ich denke, daß die 16 Jahre Kohl für Deutschland nicht schlimmer waren als 8 Jahre Schröder, aber das kann man nur schwer kalkulieren.
Grundsätzlich kostet jeder Regierungswechsel den Bürger unglaublich viel Geld, weil wieder eine Generation von Abgeordneten mit hohen Übergangsgeldern und Pensionsansprüchen ausgetauscht wird. Gleichzeitig besetzt ein Großteil der Ausscheidenden wieder Spitzenpositionen in der Wirtschaft und in anderen Ämtern. Die Lobbyistenschar wächst wieder.

Ich hätte nichts gegen eine stabile Regierung, die mehrere Amtszeiten erfolgreich arbeitet.


Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Das neue 5-Parteien System hätte vielleicht etwas mehr Dynamik in die Politik gebracht, leider ist die Rückkehr zur klassischen Schwarz-Gelb meiner Meinung nach ein Rückschritt.

Ich bin der Überzeugung, dass eine Rot-Rot-Grüne oder Schwarz-Gelb-Grüne Regierung mehr für den Bürger Politik gemacht hätte.
Das sehe ich ganz anders. Diese Zwangskoalitionen, die durch unser kompliziertes Wahlsystem entstehen, sind doch regelrechte Krücken. Man schafft auf diese Weise schon Opposition innerhalb der Regierungskoalition. Das was raus kommt sind lauwarme Kompromisse und Dinge mit den kleinstmöglichen gemeinsamen Nennern, die dann evtl. nochmal von der tatsächlichen Opposition zerpflückt werden.
So kommen wir nicht weiter. Hier denke ich: Viele Köche (Regierungsparteien) verderben den Brei.

Eine Partei mit einer klaren Mehrheit ausstatten und ihnen konkrete Aufgaben zuweisen und Ziele setzen. Dann können sie sich nicht mehr hinter einem Koalitionspartner verstecken, sondern sind in der Lage und in der Verantwortung zu handeln.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 66
johnnboy: Offline

Ort: Lyon, Frankreich
Hochschule/AG: Architekt

johnnboy is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.03.2010
Uhrzeit: 13:41
ID: 38100



AW: Architekten Gehälter 2010 #53 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
wenn [...] bei ihrem Nachbar (25 Jahre alt, gesundheitlich topfit) [...] erst morgens um 11 die Rolläden hochgehen [...]
Also ich merke das gar nicht, wenn da erst um elf die Rolläden hochgehen. Da bin ich nämlich arbeiten ...

***Ironie: aus ***

Beste Grüsse!
Heinz

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.03.2010
Uhrzeit: 13:55
ID: 38102



AW: Architekten Gehälter 2010 #54 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von johnnboy Beitrag anzeigen
Also ich merke das gar nicht, wenn da erst um elf die Rolläden hochgehen. Da bin ich nämlich arbeiten ...

***Ironie: aus ***

Beste Grüsse!
Heinz
Also mich nervt's schon ziemlich. Da möchte man sich nochmal für ne halbe Stunde im Bett umdrehen, da reißt so ein Typ nebenan um kurz nach 11 am Rolladengurt.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 194
bimfood: Offline


bimfood will become famous soon enough bimfood will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 04.08.2010
Uhrzeit: 14:13
ID: 40295



AW: Architekten Gehälter 2010 #55 (Permalink)
Social Bookmarks:

So - zurück zum Thema:

Einstiegsgehalt in FFM und Umgebung:

2.200,- Euro als Angestellter mit Jahresvertrag

---> Ist das OK?

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.08.2010
Uhrzeit: 14:18
ID: 40296



AW: Architekten Gehälter 2010 #56 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von bimfood Beitrag anzeigen
Ist das OK?
Ja.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 36
timtonnendach: Offline


timtonnendach is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.08.2010
Uhrzeit: 14:23
ID: 40298



AW: Architekten Gehälter 2010 #57 (Permalink)
Social Bookmarks:

in Frankfurt etwas mau, oder? Da würde ich eher 2400,00 erfragen. Was immer noch gekloppt wenig ist...

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 194
bimfood: Offline


bimfood will become famous soon enough bimfood will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 04.08.2010
Uhrzeit: 17:03
ID: 40304



AW: Architekten Gehälter 2010 #58 (Permalink)
Social Bookmarks:

Gut. Ich habe das Gefühl es ist leicht unter dem Durchschnitt. Allerdings weiß
ich, dass ich mich in dem Büro wohlfühle und sich der Chef (kleines Büro, 3
Mitarbeiter) Zeit nimmt um ausführlich Sachverhalte zu erklären. Die
Werkplanung wird dort im Vgl. zu anderen Büros in denen ich gearbeitet habe
etwas sorgfältiger gemacht. Deshalb habe ich unterm Strich auch keine
Bedenken, da ich sicher sein kann dort Viel zu lernen.

Gegen das Büro spricht:
- einseitige Bauaufgaben (Schulen u. Kitas)
- Übergewichtung der Werkpl. (Entwurfs ist aber solide)

--------

Eine Freundin fängt mit 2.500 im Rhein-Main-Gebiet an. Nach der Probezeit
bekommt sie 2.700,-. Ihr Job liegt allerdings überwiegend im Bereich
Entwurfsplanung und Wettbewerbe (--> Renderqueen *gg*). Ich sollte
dazusagen, dass sie vorher bereits in dem Büro als Studentin gejobbt hat.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 351
Nightfly: Offline

Ort: Karlsruhe

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 06.08.2010
Uhrzeit: 11:06
ID: 40328



AW: Architekten Gehälter 2010 #59 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das Gehalt ist in Ordnung, aber weniger sollte es nicht sein.
Ist doch gut, wenn die viel Wert auf eine saubere Werkplanung legen. Wenn da gepfuscht wird, weil der Chef meint, man könne sich das alles sparen oder schludern, hast Du nur Ärger und die dreifache Arbeit und über die Qualität reden wir lieber gar nicht. Eine gut vorbereitete aufwändige Planung erfreut Dich später jeden Tag während des Baufortschritts.
Schulen und KiTas sind doch auch OK.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 18.08.2010
Uhrzeit: 11:09
ID: 40465



AW: Architekten Gehälter 2010 #60 (Permalink)
Social Bookmarks:

Neustes Urteil in Sachen Stundensatz für Anwälte...

...500€ die Stunde sind kein Wucher!

www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.urteile-anwalt-darf-500-euro-stundenlohn-verlangen


Also Augen auf bei der Berufswahl!

Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Thema geschlossen
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Gehälter für Architekten & Ingenieure nach Tarifvertrag Tobias Beruf & Karriere 98 24.05.2012 11:01
Architekten Gehälter 2009 SoNici Beruf & Karriere 20 07.02.2012 17:11
Architekten Gehälter 2007 dreome Beruf & Karriere 260 31.07.2009 16:13
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®