Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.334
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 02.12.2010
Uhrzeit: 13:16
ID: 41696



AW: Architekten Gehälter 2010 #76 (Permalink)
Social Bookmarks:

Seite 2 hattest Du gesehen?

Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 02.12.2010
Uhrzeit: 15:43
ID: 41701



AW: Architekten Gehälter 2010 #77 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
Seite 2 hattest Du gesehen?
Ja, ich habs gelesen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Tabelle unten auf Seite 2 die Verteilung unter den Befragten oder die allgemeine Verteilung in den Bundesländern angibt?!

Vermutlich handelt sich nur um die Befragten, weil der Anteil von 27% öffentlicher Dienst wohl nicht dem tatsächlichen Anteil an allen beschäftigten Architekten entsprechen dürfen. Diese Zahl dürfte deutlich unter 20% liegen.
Leider ist diese Befragung mit 27% Gesamtanteil nicht sehr repräsentativ.
Es darf nun spekuliert werden, ob eher die mit extrem niedrigen oder sehr hohen Gehältern geschwiegen haben.
Ich könnte mir vorstellen, daß die Bruttojahresgehälter im Gesamtdurchschnitt doch niedriger ausfallen werden und die Gesamtsituation weniger "positiv" ausschaut.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 02.12.2010
Uhrzeit: 20:03
ID: 41707



AW: Architekten Gehälter 2010 #78 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ok, das sind dann mal 6% der Kammermitglieder, die befragt wurden, abgesehen von den unzähligen Architekten, die nicht der Kammer beigetreten sind - gibt es hierzu eine statistische Erhebung?

Mir erschliesst sich die Statistik nicht ganz - Auf Seite 1 sind demnach z.B. von den Frauen 38% angestellt, 54% nicht beschäftigt, und 91% freiwillig nicht beschäftigt.

Mal abgesehen davon, was jetzt freiwillig nicht beschäftigt sein mag - ich gehe von Freelance aus - sind das in der Summe 183%???

Die Statistik ist ja wenig hilfreich - die Gehälter sind so vage angegeben, dass sie den global bekannten Gehältern (z.B. bei 0-10 Jahre Erfahrung bei 30-40 tsnd. €) entsprechen.

Das macht 2.500-3.350 € bei 12 Gehältern. Gehen wir davon aus, dass man mit 5-10 Jahre mehr verdient als mit 0-5, läuft das darauf hinaus, dass man wohl im Mittel mit 2.000 von 0-5 und mit 3.500 mit 5-10 Jahren bekommt. Hier aber auch reine Mutmassung, die Fragestellung lässt hier alles offen. Die prekäre Zielgruppe der 0-3jährigen wird hier elegant in die besserverdienenden 5-10jährigen einbezogen, und somit die Statistik geglättet.

Genauso aussagekräftig die Gehaltsanpassung. Bei 61% sind die vorhanden, unregelmässig. Das kann von 1 Anpassung nach Probezeit bis jährliche Anpassung, die nach konjunktureller Lage ausfallen kann, alles sein.

Sorry BAK, aber als Bundesverband könnte man sich schon mehr Mühe geben.

tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 06:37
ID: 41708



AW: Architekten Gehälter 2010 #79 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich bin mir vorallem manchmal nicht sicher, auf welcher Seite Ihr seid...
Denn jede PDF Seite besteht ja irgendwie aus zwei Seiten, dazu kommt, dass das erste Blatt des PDFs die Seite 3 ist...

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Ja, ich habs gelesen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Tabelle unten auf Seite 2 die Verteilung unter den Befragten oder die allgemeine Verteilung in den Bundesländern angibt?!

Vermutlich handelt sich nur um die Befragten, weil der Anteil von 27% öffentlicher Dienst wohl nicht dem tatsächlichen Anteil an allen beschäftigten Architekten entsprechen dürfen. Diese Zahl dürfte deutlich unter 20% liegen.
Es geht Ihr nur um Angestellte, daher könnten die 27% schon stimmen. Die ganzen Einzelkämpfer, Büroeigentümer etc. werden hier NICHT erfasst.
Wenn man also die unzähligen Angestellten der Unis, Behörden und öffentlichen "Baueinrichtungen" zusammennimmt. Das könnte schon dicht dran sein sein.


Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Mir erschliesst sich die Statistik nicht ganz - Auf Seite 1 sind demnach z.B. von den Frauen 38% angestellt, 54% nicht beschäftigt, und 91% freiwillig nicht beschäftigt.

Mal abgesehen davon, was jetzt freiwillig nicht beschäftigt sein mag - ich gehe von Freelance aus - sind das in der Summe 183%???
Na Statistiken muss man schon lesen können
Du addierst gerade Äpfel mit Birnen. In der Tabelle geht es nur die situationsspezifische Aufteilung zwischen Männern und Frauen. Addiert Du 9% freiwillig nicht beschäftigte Männer mit 91% freiwillig nicht beschäftigte Frauen, kommst Du auf 100% - klaro?
Die Bedeutung von "freiwillig nicht beschäftigt" ist damit fast eindeutig: Frauen und (einige wenige) Männer, die sich wegen Ihres Nachwuchses dafür entschieden haben nicht zu arbeiten. Also freiwillig vielleicht nur insofern, weil sie freiwillig über die gesetzliche Elternzeit hinaus nicht arbeiten, bzw. sich ja freiwillig für Kinder entschieden haben.

Die anderen nicht beschäftigten sind die, die eigentlich Arbeit suchen. Die 1% Arbeitslosen sind auch nachvollziehbar, denn die meisten arbeitslosen Architekten werden kaum Kammermitglieder bleiben und Ihr Arbeitslosengeld in die Kammergebühren stecken.

Die einzige Frage die sich für mich stellt, wie kann ein angestelltes Kammermitglied (siehe Umfragebezeichnung) denn arbeitslos sein??? Paradox!
Vermutlich geht es um die, die als angestellte eingetreten sind.

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Die Statistik ist ja wenig hilfreich - die Gehälter sind so vage angegeben, dass sie den global bekannten Gehältern (z.B. bei 0-10 Jahre Erfahrung bei 30-40 tsnd. €) entsprechen.

Das macht 2.500-3.350 € bei 12 Gehältern. Gehen wir davon aus, dass man mit 5-10 Jahre mehr verdient als mit 0-5, läuft das darauf hinaus, dass man wohl im Mittel mit 2.000 von 0-5 und mit 3.500 mit 5-10 Jahren bekommt. Hier aber auch reine Mutmassung, die Fragestellung lässt hier alles offen. Die prekäre Zielgruppe der 0-3jährigen wird hier elegant in die besserverdienenden 5-10jährigen einbezogen, und somit die Statistik geglättet.
Was heißt hier "prekäre Zielgruppe der 0-3jährigen" - ab wievielen Jahren Berufserfahrung kann man in die Kammer eintreten...? Das ist eine reine Kammerbefragung! Dazu kommt, dass es nur um Angestellte geht! Von den Angestellten treten ja noch weniger in die Kammer ein, weil es meistens nicht gleich notwendig ist. Der Chef kann ja alles unterzeichnen.

Was deine Berechnung der Monatsgehälter angeht, darfst Du nicht vergessen, dass Du sämtliche Boni, Weihnachtsgelder etc. vom Jahresgehalt abziehen musst, bevor Du durch 12 teilst.

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Genauso aussagekräftig die Gehaltsanpassung. Bei 61% sind die vorhanden, unregelmässig. Das kann von 1 Anpassung nach Probezeit bis jährliche Anpassung, die nach konjunktureller Lage ausfallen kann, alles sein.
Also das ist doch eigentlich ziemlich eindeutig:
Regelmässig: mind. jährlich
Unregelmäßig: vielleicht alle 2 Jahre, oder nach Verhandlungen, die man mit großen Zeitabständen führt.
Gar nicht - nunja...

Und ich finde die Aussage sehr aufschlußreich. 20% erfahren keine Bewegung Ihres Gehaltes - für mich kaum nachvollziehbar.

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Sorry BAK, aber als Bundesverband könnte man sich schon mehr Mühe geben.
Ich finde die Aufbereitung hervorragend. Sie betrachtet sogar die Mediane statt ausschließlich des arithmetischen Mittels.
Natürlich wäre es schön, eine solche Tabelle für alle Dipl.-Ings. / Master der Architektur zu bekommen, aber das dürfte schwerer umsetzbar sein...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 08:32
ID: 41710



AW: Architekten Gehälter 2010 #80 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es bleibt ledier trotzdem das Problem, daß nur etwa 1/4 aller Angestellten der ausgewählten Bundesländer Zahlen angegeben haben.
Hinzukommt, daß ich aus eigener Erfahrung solche Fragebögen kenne und nicht jede Situation in die Formulare paßt. Damit meine ich, daß Zahlen möglicherweise falsch oder nur teilweise eingetragen werden, weil die erforderlichen Felder fehlen.
Zusammen mit der geringen Beteiligung bleibt eine schwammige Aussage.
Ich denke, daß zufriedene Leute mit angemessenem oder hohem Gehalt weniger Scheu haben Zahlen bei einer anonymen Umfrage zu veröffentlichen, als unzufriedene Angestellte, die das Gefühl haben, daß das sowieso alles nichts bringt.

tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 09:24
ID: 41711



AW: Architekten Gehälter 2010 #81 (Permalink)
Social Bookmarks:

@Archimedes

Ich finde eine Statistik die aus 25% der Betroffenen erstellt wurde schon ziemlich präzise.
Repräsentative Wahlumfragen werden mit vielleicht 5000 Befragten gemacht...

Und warum sollten "Schlechtverdiener" bei einer ANONYMEN Umfrage ehr nicht abgeben oder falsche angaben machen??? Halte ich für Quatsch, wenn überhaupt eher andersherum. Die Besserverdienenden haben keine Zeit für die Umfrage...

Hier im Forum melden sich doch auch immer eher die Nicht-Spitzenverdiener.

Die Unsicherheiten bei einigen Fragen werden i.d.R. dadurch behoben, dass statistisch die Antworten im Zweifel 50:50 zu beiden Seiten tendieren - es sei denn die Fragen sind mit Absicht so gestellt, dass für das spätere Ergebnis die "richtige" Antwort bei rumkommt. Aber welchen Anlass hätte die AK dafür?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 09:52
ID: 41712



AW: Architekten Gehälter 2010 #82 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Florian Beitrag anzeigen
Ich finde eine Statistik die aus 25% der Betroffenen erstellt wurde schon ziemlich präzise.
Repräsentative Wahlumfragen werden mit vielleicht 5000 Befragten gemacht...
Klar ist alles Spekulation.

Bei Wahlumfragen ist das aber ein wenig anders, weil die Meinungsforschungsinstitute hier die gesamte Bevölkerung mit 5.000 ausgewählten Personen simulieren, die entsprechend des Alters, Status, Bildung, Parteizugehörigkeit, Geschlecht etc. der Verteilung im Volk entsprechen.

Bei der BAK wird eine Umfrage online gestellt und auf Rückläufer gewartet...das gibt schon weniger belastbare Ergebnisse.

 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.334
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 12:09
ID: 41716



AW: Architekten Gehälter 2010 #83 (Permalink)
Social Bookmarks:

das kann ich nicht wirklich nachvollziehen, was meinst Du damit, dass sich nur
die Protzer genötigt fühlen zu antworten?

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 13:05
ID: 41717



AW: Architekten Gehälter 2010 #84 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
das kann ich nicht wirklich nachvollziehen, was meinst Du damit, dass sich nur
die Protzer genötigt fühlen zu antworten?
Das nicht, aber ich denke, daß es Leuten die zufrieden sind und die sich gerecht bezahlt fühlen leichter fällt zu antworten, als unzufriedenen Personen.
Wobei ich gestehen muß, daß ich selbst lange nicht an jeder Umfrage teilnehme, zu der ich eingeladen werde.
Die Mehrzahl der Leute hat wohl "keine Lust und Zeit" dafür. Vor allem nervt es, wenn die Umfragen so umständlich gestaltet sind, daß man länger wie 5 Minuten braucht oder am Ende alle Eingaben durch einen falschen Klick wieder gelöscht wurden.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 03.12.2010
Uhrzeit: 22:01
ID: 41731



AW: Architekten Gehälter 2010 #85 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ Florian:

wenn ich mich unter meinem Jahrgang umsehe, sind fast alle so früh wie möglich in die Kammer eingetreten. Dass man als Absolvent nicht in die kammer kommt, ist mir auch klar.

Ich meinte mit prekärer Gruppe die Absolventen und Anfänger, unabhängig der Kammerzugehörigkeit. Meine Gehaltsrückrechnung denke ich, kommt der Realität sehr nahe, da gerade bei den von mir genannzen 0-5 jährigen kaum Boni und Weihnachtsgeld gezahlt wird.

Wie Archimedes bin ich der Meining, dass die Umfrage wenig repräsentativ ist, da sie nur 6% der Architekten - nur Kammermitglieder - heranzieht. Meine Kritik an der Bak mache ich hier ganz konkret daran fest, dass die Gruppe der Nichtmitglieder aussen vor lässt.

 
Registriert seit: 07.05.2003
Beiträge: 182
Patrick: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Angestellter

Patrick is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.12.2010
Uhrzeit: 23:30
ID: 41779



AW: Architekten Gehälter 2010 #86 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich weiß auch nicht, warum eine Rücklaufquote von 27% nicht repräsentativ sein soll. Bei der Bundestagswahl 2009 gab es über 62.000.000 Wahlberechtigte, nach der Logik hätten für repräsentative Umfragen also deutlich mehr als 16.000.000 von denen befragt werden müssen... tatsächliche werden für repräsentative Bevölkerungsumfragen ca. 1000 Menschen allabendlich befragt, aus denen sich ein Stimmungsbild für ganz Deutschland hochrechnen lässt. Online-Umfragen schränken in der Tat die Stichprobe ein, da sie Menschen ohne Internetzugang und Computerkenntnisse ausschließen, aber für die überwiegende Mehrheit der Architekten in Deutschland dürften der Computer und das Internet zum alltäglichen Arbeitswerkzeug gehören. Dass Befragte absichtlich falsch antworten, kann bis zu einem gewissen Grad ermittelt werden bei entsprechend großer Stichprobe.

Deine Kritik, noone, verstehe ich nicht. Die AK sind Interessenvertretungen. Warum sollen die sich die Mühe machen die Gehaltsstrukturen von Nichtmitgliedern zu analysieren und dann auch noch uns allen zugänglich zu machen? Klar, interessant wäre es, gerade die Gehaltsstrukturen von Absolventen, aber - überspitzt formuliert - gemäß Deiner Kritik müsste sich der DFB auch für Tennisspieler und der ADAC für Radfahrer interessieren.

Die Studie selbst liefert keine allzu neuen Erkenntnisse: Wer mehr Geld verdienen will, sollte in großen Unternehmen in der gewerblichen Wirtschaft arbeiten. Erschrecken ist doch, dass Architekten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung in Planungsbüros im Schnitt nur geringfügig mehr verdienen als Architekten mit weniger als 10 Jahren Berufserfahrung in der gewerblichen Wirtschaft. Die Frage, die ich mir bei solchen Zahlen stelle, ist, warum wird Planung schlechter honoriert?

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 08.12.2010
Uhrzeit: 00:33
ID: 41780



AW: Architekten Gehälter 2010 #87 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Die Frage, die ich mir bei solchen Zahlen stelle, ist, warum wird Planung schlechter honoriert?
Ganz einfach: weil die Planung im Vergleich weniger Geld generiert als z.B. die Projektentwicklung, in der mitunter die grössten Gehälter ausgezahlt werden.

Zitat:
Bei der Bundestagswahl 2009 gab es über 62.000.000 Wahlberechtigte, nach der Logik hätten für repräsentative Umfragen also deutlich mehr als 16.000.000 von denen befragt werden müssen... tatsächliche werden für repräsentative Bevölkerungsumfragen ca. 1000 Menschen allabendlich befragt, aus denen sich ein Stimmungsbild für ganz Deutschland hochrechnen lässt
Ganz einfach, wie oben bei der ersten Post bez. pol. Umfragen schon gesagt: um eine repräsentative Umfrage zu erstellen, musst Du querbeet durch alle Altersgruppen fragen. Sprich Du musst die Bevölkerung analysieren, und dann im Verhältnis diese Gruppen befragen. Wenn du also 1000 Grundschüler befragst, kannst Du keine repräsentative Ergebnisse bekommen.

Genau wie hier bei den Architekten, die wie auch schon mehrfach bemerkt hier durch die Kammermitglieder vertreten werden, fallen zunächst mal alle Nichtkammermitglieder weg. Dadurch kannst Du gar kein repräsentativen Gehaltsspiegel erstellen, da die ganzen Anfänger mit den schlechtesten Gehälter generell wegfallen.

Das war meine Kritik an der BAK, unter anderem dann auch noch das Gruppieren von Gruppen, die im Grunde sich vom Gehalt stark unterscheiden, sodass ein diffuses Gesamtbild entsteht.

Zitat:
Deine Kritik, noone, verstehe ich nicht. Die AK sind Interessenvertretungen. Warum sollen die sich die Mühe machen die Gehaltsstrukturen von Nichtmitgliedern zu analysieren und dann auch noch uns allen zugänglich zu machen? Klar, interessant wäre es, gerade die Gehaltsstrukturen von Absolventen, aber - überspitzt formuliert - gemäß Deiner Kritik müsste sich der DFB auch für Tennisspieler und der ADAC für Radfahrer interessieren.
Einziges Problem ist aber hier, dass Architekten nicht nur Kammermitglieder sind. Das hätte die Kammer vielleicht gerne so.

Zitat:
Erschrecken ist doch, dass Architekten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung in Planungsbüros im Schnitt nur geringfügig mehr verdienen als Architekten mit weniger als 10 Jahren Berufserfahrung in der gewerblichen Wirtschaft.
Das kannst Du damit vergleichen, dass ein BWLer in einem mittelständischen Betrieb erheblich weniger verdient als ein BWLer in einer Grossbank oder einem Industriekonzern. Wie oben gesagt, wo viel Geld erwirtschaftet wird, kann auch mehr ausbezahlt werden.

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 08.12.2010
Uhrzeit: 07:51
ID: 41782



AW: Architekten Gehälter 2010 #88 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich denke man kann sagen, daß die Statistik der BAK nur ein kleines Stück im Puzzle des gesamten Spektrum an gezahlten Gehältern ist.
Ich finde sie, wie bereits gesagt, anders als repräsentative Umfragen von z.B. der Forschungsgruppe Wahlen oder von Infas (z.B. bei Bundestagswahlen) zu wenig nachvollziehbar und durchsichtig. Die BAK kann außerdem nur die Leute befragen, von welchen sie Kontaktinformationen hat. Diese bekommt sie von den Landesarchitektenkammern. Dort sind aber längst nicht alle eingetragen, die Architektenleistungen oder Vergleichbares erbringen. Wenn ich alleine bedenke, wieviele Leute sogar eine Planvorlageberechtigung haben ohne Architekt oder in der Kammer eingetragen zu sein. Gerade aus diesem Bereich (Bautechniker mit Berufserfahrung, ältere Bauingenieure, etc.) kommen oft die "Preisbrecher".
Von den Freelancern, Praktikanten ganz zu schweigen.

Man möchte der BAK-Statistik fast gerne glauben, denn sie erscheint mir positiver als das, was ich sonst sehe und höre.
Vielleicht hilft sie dem ein oder anderen zur Vorlage bei Gehaltsverhandlungen, vielleicht wird man aber auch milde belächelt und gefragt, ob man selbst daran glaubt.

ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2009
Beiträge: 16
i-arch: Offline


i-arch is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.12.2010
Uhrzeit: 17:27
ID: 41813



AW: Architekten Gehälter 2010 #89 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

was verdient man als Assistent an einer Uni West in der Tarifgruppe "EGr. 13 TV-L 50%"?

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 10.12.2010
Uhrzeit: 17:33
ID: 41814



AW: Architekten Gehälter 2010 #90 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von i-arch Beitrag anzeigen
Hallo,

was verdient man als Assistent an einer Uni West in der Tarifgruppe "EGr. 13 TV-L 50%"?
Schau doch mal hier Gehaltsrechner 2010: Ihr Gehalt mit wenigen Klicks ganz im Blick, brutto und netto

Dort müßtest Du alle Entgeldtabellen finden.

Deine persönlichen Abzüge und Parameter kennt schließlich niemand außer Dir.

Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Thema geschlossen
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Gehälter für Architekten & Ingenieure nach Tarifvertrag Tobias Beruf & Karriere 98 24.05.2012 11:01
Architekten Gehälter 2009 SoNici Beruf & Karriere 20 07.02.2012 17:11
Architekten Gehälter 2007 dreome Beruf & Karriere 260 31.07.2009 16:13
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®