Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 14
flugmutz: Offline


flugmutz is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.07.2015
Uhrzeit: 13:54
ID: 54665



Bubble Decke und mauerwerk

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ich habe ein haus mit tragendem mauerwerk entworfen. Das Haus ist 4 m hoch , nur ein raum ( der hauptraum ) geht aus dem haus hervor und ist 8 m hoch und 15m x 20m groß. Da ich kein Tragwerk wollte , habe ich mich für ein kein Tragwerk aus Trägern entschieden sondern für eine bubbledecke. Meine erste frage ist, kann man die bubbledecke konstruktiv genauso in mauerwerk einsetzten wie eine "normale" Stahlbetondecke? und meine zweite frage ist ob mein 2 schaliges Mauerk mit der tragenden innenschale , die 24 cm dick ist ausreicht um den 8m hohen raum zu tragen, oder sollte ich in dem fall die tragende innenschale aus 49er mauerwerk machen? lg und danke schonmal!!!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 53
Ideen aus Beton: Offline

Ort: USA

Ideen aus Beton is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.07.2015
Uhrzeit: 18:28
ID: 54701



AW: Bubble Decke und mauerwerk

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wenn du Mauern und ein Dach baust, hast du ein Tragwerk... oder hast du das Wort "sichtbar" vergessen?

Du kannst die bubble-Decke wie eine normale Stahlbetondecke einsetzen. Die wird aber ganz schön dick bei der Spannweite. Ich schätze mal dass deine Innenschale ausreichen wird. Kenne mich aber mit MW nicht so aus.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 14
flugmutz: Offline


flugmutz is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.08.2015
Uhrzeit: 10:28
ID: 54724



AW: Bubble Decke und mauerwerk #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

danke schonmal für deine antwort

ja ich meinte sichtbar ok hab mich jetzt allerdings für eine unterzugdecke entschieden ,die abgehängt wird, denke das ist wohl am sinnvollsten , weil die bubbledecke wohl wirklich zu dick wird

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Statik Decke Patze Konstruktion & Technik 1 18.02.2014 18:30
Bauteilaktivierung der Decke jarrid Konstruktion & Technik 6 16.08.2010 18:08
Schräge abgehängte Decke - Unterkonstruktion arch1307 Konstruktion & Technik 2 31.08.2009 00:36
Decke ohne Stützen.... Murcielago Konstruktion & Technik 4 22.12.2008 10:49
auskragende EG Decke nachträgl.Dämmung Katharina Konstruktion & Technik 2 20.10.2008 13:06
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®