roisinmurphy
Gast
 
Beiträge: n/a


Beitrag
Datum: 06.03.2003
Uhrzeit: 12:03
ID: 1331



ich will architektur studieren

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

seit ein paar monaten besuche ich diese foren und freue mich über die informationen, die sich hier finden lassen.

nun brauche ich aber auch mal hilfe und zwar bei der auswahl der uni, an der ich studieren werde.
da ich in münchen wohne, habe ich schon ein paar vorlesungen an der tu münchen besucht und fand diese recht interessant. nur wie gut ist die tu-münchen?
welche anderen unis könnt ihr mir empfehlen und welche aufnahmekriterien gibt es wo?
da mein abischnitt nicht ganz so gut ist, hoffe ich, dass es keinen nc mehr gibt. wie ist das mit diesen aufnahmeprüfungen, sind die sehr hart und was wird da eigendlich gefragt?

welche unistadt könnt ihr mir also empfehelen? bin da ganz offen?
und wie ist das mit dem europ. ausland? sollte man da vielleicht sein studium beginnen?

fragen über fragen.
ich hoffe mir kann jemand bei meiner zukunftsplanung helfen.

rm

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.143
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 06.03.2003
Uhrzeit: 14:27
ID: 1333



Studium , aber wo...

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi rm,

also das mit dem Ausladsstudium solltest Du auf ein fortgeschrittenes Semester verschieben. Zum einen, weil die Anerkennung des Grundstudiums, z.B. aus den USA, nicht voll anerkannt wird. Der Deutsche oder "alt"-europäische Standard ist schon ziemlich hoch. Andersrum wird es selten ein Problem geben, mit einem deutschen Abschluss ins Ausland zu gehen. Grundsätzlich ist ein Auslandsaufenthalt natürlich immer super, aber Du hast vielleicht auch mehr davon, wenn Du schon tiefer in die Materie eingestiegen bist. Und nach ein paar Semestern ist das auch eine dankbare Abwechslung ;-).

Was die Unis in Deutschland angeht, kann ich nur von Berlin und Aachen sprechen. Berlin ist natürlich eine tolle Stadt für Architekten. Hier passiert in dieser Hinsicht einfach unglaublich viel. Jeden Morgen, wenn ich aus dem Fenster blicke (direkt am Potsdamer Platz) gibt es wieder ein neues Geschoss irgendwo oder eine neue Baustelle... Auch kulturell hat Berlin viel zu bieten. Unis, an denen man Architektur studieren kann, gibt es mehrere. Zum einen die TU Berlin (da bin ich). Ein klassisch aufgebautes Studium. Sehr hartes Grundstudium mit wenig Freizeit und wenig Schlaf (zumindest bei meinem Prof). Im Hauptstudium wird es etwas lockerer. Schwerpunkt bleibt trotz vieler Technik-Fächer (Gebäudetechnik, TWL...) und auch solchen Dingen wie Bauökonomie und Baurecht (alles Pflichtfächer) sowie Architeurtheorie und Baugeschichte der Entwurf. Es ist im Grundstudium sehr verschult. man wählt ein Projekt aus, bei dem man dann 4 Semester bleibt. immer die selben Leute, viel Gruppenarbeit, fester Stundenplan. Im Hauptstudium liegt es an einem selbst, wo man Schwerpunkte setzen will. Es gibt natürlich Pflichtfächer, da muß man durch, aber zumindest gibt es viele Wahlpflichtfächer aus bestimmten Bereichen, dort kann man dann unter den angebotenen Fächern wählen.
Grundsätzlich soll die TU wohl ein besonders vielfältiges Fächerangebot haben. Es gibt aber natürlich auch sehr viele Studenten und nicht immer genügend Platz in den Kursen. Wobei man nur hartnäckig genug sein muss, um trotzdem mitmachen zu können ;-).
Die Professoren haben meist noch ein eigenes Büro, so dass viele Praxiserfahrungen einfliessen. Der Nachteil daran ist, dass sie nicht oft anwesend sind, oder zumindest nicht so oft, wie in anderen Studiengängen üblich. Vorteil ist auch, dass man bei Interesse und guten Leistungen schnell Kontakte zu diesen Architekten knüpft und das ist ziemlich wichtig für spätere Berufsaussichten. Einen NC gibt es bei uns seit letztem Semester nicht mehr. Man denkt aber über eine Aufnahmeprüfung nach.

Zweite Uni ist die Universität der Künste direkt nebenan. Ich kenn ein paar Leute, die dort studiert haben. Die sind allerdings eher eine Ausnahmen, weil sie recht bodenständig geblieben sind. Der Schwerpunkt ist hier auch der Entwurf, aber andere praxisbezogene Fächer kommen wohl ziemlich kurz. Ich hatte im Gespräch auch immer den Eindruck, dass die alle nur "Künstler" werden wollen, also wenn, dann ausschließlich entwerfende Architekten mit den Leistungsphasen 1-4. Hier gibt es einige Aufnahmekriterien. Soweit mir bekannt, läuft die erste Runde über eine Mappenabgabe ab. In der nächsten Runde gibt es dann wohl ein zweitägiges Seminar, in dem das Potential der Kandidaten getestet wird. Ob das aber noch so ist, weiß ich nicht.

Dritte Möglichkeit wäre die TFH - Technische Fachhochschule Berlin. Über die Unterschiede zwischen Unis und FHs haben wir schon ausgiebig in folgedem Thema diskutiert:

Studium & Beruf > Studium à la Theorie

Diese Frage solltest Du vielleicht auch zuerst klären, ob es eine Uni sein muß oder doch lieber eine FH sein sollte.

Von Aachen weiß ich, daß die Uni dort einen sehr guten Ruf hat - auch international. Der technische Einbezug ist auch noch ausgeprägter, als in Berlin. Die Stadt ist ganz hübsch, historischer Kern, aber eben eine Kleinstadt und eher konservativ. Ist aber auch schon weider ein paar Jahre her, seit ich dort war. Damals war der NC hier sehr hoch - bei 1.7 oder so, aber der dürfte auch stark gesunken sein.

Ein allgemeines Ranking findest Du hier, aber man kann nicht allzuviel drauf geben...

Stern-Studienführer

Du solltest Dir eine Liste machen, welche Kriterien Dir besonders wichtig sind, z.B. Großstadt, wenig Studenten, besonders gute Profs in bestimmten Fächern, gute Ausstattung, gute Computerbetreuung usw.. Zu so konkreten Themen kann man hier dann auch eher Stellung beziehen. So ganz allgemein zu antworten ist immer schwierig, weil man ja nur seine subjektiven Empfindungen wiedergibt. Und jeder hat eben andere Prioritäten. Dinge, die einen anderen stören, sind mir so vielleicht nie aufgefallen...

Also, ich hoffe trotzdem, daß ich eine kleine "Einführung" geben konnte.

Grüße,
Samy

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.424
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 06.03.2003
Uhrzeit: 17:36
ID: 1335



Social Bookmarks:

Ich kann Samsarah soweit nur zustimmen, trotzdem unternehme ich mal den Versuch einige Universitäten aufzuzählen die einen guten Ruf haben:

Stuttgart
Karlruhe
Aachen
Dresden
Weimar
Dortmund
Darmstadt

alles aber ohne Garantie, ich könnte mich auch täuschen ;-) Häufig sind es auch einfach individuelle Meinungen...

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
candARCH.de
 
Registriert seit: 05.06.2002
Beiträge: 196
Daniel: Offline

Ort: Karlsruhe
Hochschule/AG: Architekturfotograf, Fachautor

Daniel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.03.2003
Uhrzeit: 20:54
ID: 1381



Links #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hello roisinmurphy,

danke für die Steilvorlage ;-)

Ich darf zitieren aus dem candARCH.de-Linkkatalog:

http://www.stern.de/hochschul-rankin...t&do=show&id=7

Studienführer mit Entscheidungshilfen für die Hochschulwahl: Ranking mit Daten zu den einzelnen Unis und FHs, Studientips. Für Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Städtebau, Regionalplanung



Aber bitte mit Vorsicht genießen und überlegen, wie Du einzelne Kriterien gewichtest.


Ein ähnliches Thema wurde bereits hier diskutiert, hilft vielleicht auch weiter.


Daniel

Geändert von Daniel (17.03.2003 um 21:08 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 14.03.2010
Beiträge: 29
gRINsEcAtze: Offline

Ort: Bayern
Hochschule/AG: Schüler

gRINsEcAtze is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.03.2010
Uhrzeit: 15:57
ID: 38250



AW: Links #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

HI!

Appropo welche Universität.
Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Studiengängen und der Hauptunterschied zwischen FH und Uni?
Also, wenn man in Bayern oder Baden-Württemberg studieren möchte.

Danke für eure Antworten

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architektur studieren in Wien - aber wo? Bsiqu Studium & Ausbildung 14 17.12.2017 12:52
Architektur studieren, aber wo? infi Studium & Ausbildung 43 18.03.2010 15:27
was/wo studieren? shadow Studium & Ausbildung 16 17.03.2010 14:16
Architektur studieren - TU o. Kunsthochschule? rabauke Studium & Ausbildung 2 02.12.2005 15:08
An welcher Hochschule Architektur studieren? archy888 Studium & Ausbildung 24 17.04.2005 19:21
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®