Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 4
Marogak: Offline


Marogak is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.07.2008
Uhrzeit: 10:29
ID: 29871



Uni in München

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
Ich habe vor einiger Zeit hier schon mal einen Beitrag gepostet.

Es geht um meinen Mann, der in Bulgarien sein Architektur Studium 1997 "sehr" erfolgreich absolviert hat. Er hat nach seinem Studium "nur" 6 Monate als Architekt gearbeitet und ist anschließend nach Deutschland gekommen. Seit dem arbeitet er in einem Schnellrestaurant (bekannt durch einen großes gelbes M), inzwischen als Schichtführer.
Er möchte aber gerne wieder in seinem Beruf arbeiten.
Nun haben wir uns vor kurzem an er TU München erkundigt und sie würden ihn ins 6. oder 7. Semester nehmen. Da wir vor kurzem erfahren haben wie "schlecht" die bezahlung von Architekten in Deutschland ist, haben wir überlegt ob er es überhaupt machen soll. Inzwischen sind wir zu der Entscheidung gekommen, dass er es doch versuchen soll. Er liebt die Architektur !!!

Also fängt er im Sommer 09 in München an.
Könnt Ihr uns tips geben ? Was soll er am besten machen, wie kommt man an Praktikas ? Wie laufen die Semester 6-10 ab ?
Kann Man neben dem Studium noch arbeiten, zumindest Teilzeit, leider geht es uns finanziell nicht gut (wir haben 2 Kinder). Ist es richtig, dass Man kaum zu Vorlesungen gehen muss ? Welche Anschaffungen sind notwendig für das Studium ?
Mein Mann ist übrigens 36 !!! Denkt Ihr, dass er es trotzdem versuchen soll. Er möchte einfach nicht ewig bei Mc D. bleiben, dass ist auch kein Job für ätere....man wird aber älter !

Was denkt Ihr ? Bitte gibt uns Tips....für sind für alles dankbar.

Übrigens die TU München ist ja inzwischen eine Elite Universität, denkt Ihr dass bringt ihm Vorteile ?

Lieben Gruss

Marogak

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 17.07.2008
Uhrzeit: 12:57
ID: 29874



AW: Uni in München

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die TU München hat eine gute Architekturfakultät, aber den "Elite"-Status haben andere Fachbereiche...
Ich bin mir nicht sicher, inwiefern man als Student einen Vorteil aus dem Elite-Status zieht.
Die Förderungen sind vor Allem interessant für die Forschung und die Professoren die man sich leisten kann. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf das Studium. Dadurch werden aber längst nicht alle Studenten Elitestudenten. Ansonsten hat das glaube ich nur eine werbewirksamen Charakter - vorallem im Ausland.

Als Architekt hat der Ort des Abschlusses - also die Uni an der Du studierst - ziemlich geringe Auswirkungen auf die Jobchancen.
Den Job bekommst Du über den Eindruck den Du vermittelst und die Projekte (z.B. Entwürfe aus der Uni) die Du vorstellen kannst.

Ich kann aber wirklich nicht einschätzen, wie gut die Chancen für einen dann ca. 40. jährigen sein werden, eine Anstellung zu finden.

Wie ist das denn, wenn Bulgarien ein vollwertige EU Mitglied wäre. Müssten dann die Abschlüsse anerkannt werden? (Eher eine Frage an alle anderen tektorum-Nutzer.) Vielleicht würde es sich lohnen das abzuwarten und zwischenzeitlich in einem deutschen Architekturbüro zu arbeiten.
Hat Dein Mann eigentlich mal versucht sich mit dem Abschluss den er hat in einem Deutschen Büro zu bewerben?
Als Angestellter muss man ja nicht unbedingt Architekt sein.
Theoretisch muss man für den Kammerbeitritt nicht einmal studieren. Nach meinem Wissensstand kann man nach 5(?) Jahren Berufserfahrung den Kammerbeitritt auch so beantragen und muss dafür dann noch einige Prüfungen ablegen (- die aber ziemlich heftig sein sollen).

In Bulgarien fangen so langsam die Investoren aus dem Ausland an, Projekte zu planen. Da sind Bulgarisch-Kenntnisse hilfreich, also vielleicht ein Steckenpferd für Deinen Mann. (Allerdings gibt es auch sehr viele bulgarische Studenten in Deutschland. Zuletzt hatten wir im Büro alleine drei bulgarische Praktikanten.)
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 4
Marogak: Offline


Marogak is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.07.2008
Uhrzeit: 10:03
ID: 29883



AW: Uni in München #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Florian,
Erstmal Danke für Deinen Beitrag.

Ich denke ohne Studium hat er kaum Chancen, da er schon zu lange draussen ist ?!? Ausserdem sind die Normen etc. in Deutschland anders, diese müsste er sich erst aneignen, sicher gibt es noch andere Unterschiede.
Mein Mann würde es sicher aber zutrauen, auch ohne "nochmal" zu studieren als Architekt erfolgreich zu sein, sicher nach einer Anlernzeit. Aber ich denke, dass er ohne Studium keine Chance mehr hat, nur deshalb steht die Entscheidung für ein Studium.

Nur wäre es SEHR Schade, wenn er selbst mit dem Studium keine Anstellung finden würde (vielleicht zwecks Alter) ! Wir können uns das Studium eigentlich finanziell garnicht leisten, es wäre eine sehr schwere Zeit. Jedoch würde es sich lohnen, wenn er danach einen Arbeitsplatz bekommen würde.

Eine sehr schwierige Entscheidung für uns !

Jedenfalls Danke für Deine Antwort, kannst Du vielleicht noch meine Fragen beantworten ?

Lieben Gruss
Marogak

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 18.07.2008
Uhrzeit: 11:59
ID: 29884



AW: Uni in München #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Marogak Beitrag anzeigen
Ich denke ohne Studium hat er kaum Chancen, da er schon zu lange draussen ist ?!? Ausserdem sind die Normen etc. in Deutschland anders, diese müsste er sich erst aneignen, sicher gibt es noch andere Unterschiede.
Nur lehrt man im Studium kaum Normen. In der Regel ist das Studium sehr Entwurfslastig. Tragwerkslehre dürfte sich hier kaum von Bulgarien unterscheiden. Und Baurecht - naja letztlich muss man das auch alles im Einzelfall nachlesen. Im Büro würde man das auf jeden Fall auch lernen.

Zitat:
Zitat von Marogak Beitrag anzeigen
Nur wäre es SEHR Schade, wenn er selbst mit dem Studium keine Anstellung finden würde (vielleicht zwecks Alter) ! Wir können uns das Studium eigentlich finanziell garnicht leisten, es wäre eine sehr schwere Zeit. Jedoch würde es sich lohnen, wenn er danach einen Arbeitsplatz bekommen würde.
Ob er durch ein Studium schneller oder eher einen Arbeitsplatz finden würde kann ich nicht voraussagen.
Auch hier ist es so, dass i.d.R. die Studenten, die bereits im Studium viel Berufspraxis erlangt haben, bessere Chancen haben.

Meine Überlegung war, dass er jetzt durch eine Anstellung in einem Büro vielleicht noch einmal prüfen könnte, ob Architektur in Deutschland das richtige für ihn ist. Gleichzeitig könnte er damit auch schnell feststellen, ob ein weiteres Studium sinnvoll oder gar notwendig wäre.
Nach einer gewissen Arbeitszeit (3 bis 6 Monate) könnte auch das Gespräch mit dem Chef dabei weiterhelfen.

Gerade wenn diese Entscheidung bei Euch ein gewisses finanzielle Risiko birgt, wäre der Weg doch besser, als erst einmal weitere 2-3 Jahre studieren zu müssen um dann vielleicht festzustellen, dass ihn niemand haben will?!


Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 18.07.2008
Uhrzeit: 13:23
ID: 29886



AW: Uni in München #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ist Bulgarien denn nicht seit kurzem ein vollwertiges EU Mitglied?

Es stellt sich wohl die Frage, ob Dein mann überhaupt studieren muss, um als Architekt arbeiten zu können.

Wenn er sich irgendwo anstellen lässt, geht es auch ohne deutsches Diplom, die Studis machen ja auch sehr oft vollwertige Arbeit ohne Abschluss.

Das Problem liegt meiner Meinung nach nicht im Abschluss, sondern daran, dass dein Mann sehr lange nicht als Architekt gearbeitet hat und Architektur sich ständig weiterentwickelt. Ob er da als Absolvent mit kaum oder wenig erfahrung und Abschluss vor langer Pause eine Chance bekommt, steht in den Sternen.

Projekte aus dem Studium sind heute bestimmt nicht mehr zeitgemäss, da wird es sicherlich schwer bei der Bewerbung.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 4
Marogak: Offline


Marogak is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.07.2008
Uhrzeit: 23:12
ID: 29907



AW: Uni in München #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Studienberaterin meinte auch, wieso er den nochmal studieren möchte, er ist ja schon Architekt. Seine Zeugnisse, Pläne, Modelle etc. sind hier alle übersetzt und anerkannt worden. Das heisst, dass er praktisch sofort als Architekt hier in Deutschland arbeiten dürfte, und nach 2 Jahren Berufserfahrung dürfte er sich in die Architektenkammer eintragen.
Das Problem ist aber, wer stellt ihn mit kaum Erfahrung ein ?
Wir dachten, dass er nach einem Studium bessere (sicher nicht die besten) Chancen hat, vorallem im Gegensatz zu JETZT.

Eine Praktikumsstelle würde er sofort annehmen, auch eine unbezahlte, aber ich glaube ohne Erfahrung bekommt er nicht mal diese.
Ach, wirklich nicht einfach ! Das Schlimme ist, er leidet sehr unter dieser Situation. Er hat so viel in sein Studium investiert, er liebt es. Aus diesen Gründen würde er auch für einen Hungerlohn lieber als Architekt arbeiten als bei Mc. D. Uns geht es ja garnicht um das Geld. Ausserdem verdienen ja die Architekten hier eh nicht besonders viel.
Selbst wenn wir unterwegs sind, dass schaut er sich die Gebäude an und versucht mir zu erklären wie und warum diese so Gebaut sind. Ich sehe dann immer dieses Glänzen in seinen Augen...

Wie gesagt geht es uns mit 2 Kindern finanziell nicht gut, aber für seinen Traum wäre ich gerne bereit mehr zu arbeiten.

Ihr habt bestimmt Recht, wir sollten eher versuchen einen Job, wenn auch nur ein Praktikum zu bekommen, als Jahre in ein Studium zu investieren und dann trotzdem keinen erfolg zu haben.

Ich überlege gerade wie man am besten so eine Bewerbung schreibt, denn auch dass ist nicht so einfach, wenn wir schreiben Abschluss 97 in Bulgarien, seit dem bei MD....landet die Bewerbung 100 % im Müll !!!!!
Vielleicht hat er mehr Chancen wenn er persönlich in die Büros fährt, er hat eine sehr sympatische Art (Als seine Frau musste ich das sagen :-)) )
Wobei er bei den großen schon beim Empfang rausfliegen würde ! Verstehe ich auch, wenn das jeder machen würde...die haben die Zeit nicht.

Was meint ihr ??

Lieben Gruss und tausend dank für Eure Hilfe.

Marogak

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
plotten in münchen panick Präsentation & Darstellung 6 25.05.2008 18:34
IA an der AdBK München schumi Innenarchitektur & Design 1 13.04.2007 16:59
Kunstgeschichte FH München SinaFHA Beruf & Karriere 2 14.07.2006 11:34
Vorpraxis FH München El Mariachi Beruf & Karriere 5 26.01.2006 16:00
Innenarchitektur in München?? Mia Studium & Ausbildung 3 18.11.2003 13:42
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®