ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2004
Beiträge: 2
Fiebie: Offline


Fiebie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.02.2004
Uhrzeit: 23:02
ID: 3325



Studium und Hund?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!

Ich werde (hoffentlich) nächstes Jahr mein Abi machen und interessiere mich für ein Archtektur Studium. Ich würde gerne an die FH Aachen gehen...
Jetzt ist meine Frage, ob es überhaupt möglich (und sinnvoll) ist, mit einem Hund Architektur zu studieren. Denn der Hund soll ja nicht den ganzen Tag alleine sein.
Wieviele Stunden ist man denn so ca pro Tag an der FH? Und wieviel Zeit bleibt einem noch "frei"?
Studiert hier vielleicht jemand und hat einen Hund? Und ist vielleicht sogar in Aachen?

Wäre um jegliche Tipss und Meinungen dankbar!
lg, fiebie

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 29.02.2004
Uhrzeit: 23:11
ID: 3326



Social Bookmarks:

Also zum Thema "Wieviel Freizeit bleibt mir denn?" gibt es in dieser Kategorie ja schon reichlich Input. Ob nun Kind oder Hund, die grundlegenden Fragen sind ja ähnlich. Vielleicht schaust Du da mal rein.

Ich hatte im letzten Jahr für drei Monate den Hund meiner Mutter in Pflege. Das ging ganz gut, weil wir direkt am Tiergarten wohnen und morgens dann eine Stunde mit dem Hund zufuß zur Uni gelaufen sind. Der war dann erstmal zufrieden. Aber abends auch oft die Strecken zurück, um das schlechte Gewissen zu beruhigen, ihn den ganzen Tag mitgeschleppt zu haben. Nun habe ich das Glücke, daß der Hund extrem gutmütig und geduldig ist. Ausserdem konnte ich ihn auch ab und zu bei meinen Kollegen am Fachgebiet lassen, wo ich arbeite.
Es gibt bei uns einige, die den Hund mitnehmen, allerdings sind manche auch ziemlich penetrant, und wenn dann mal zwei im gleichen Kurs sind, gibt es gejaule und der Prof. ist zurecht genervt. Ich hatte eine ähnliche Situation bei einer Zwischenpräsentation und es war ziemlich unangenehm...
Ich denke, da kommen viele Faktoren zusammen. Wenn Du aber ausschließt, den Hund mitzunehmen, würde ich sagen, dass auf keinen Fall genug Zeit für ein so fordendes Haustier bleibt.

Es ist allerdings auch ein Vorteil, manchmal zum Rausgehen und Abspannen gezwungen zu werden...

Grüße,
Samy

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2004
Beiträge: 2
Fiebie: Offline


Fiebie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.02.2004
Uhrzeit: 23:14
ID: 3328



Social Bookmarks:

Hi!

Darf man denn den Hund mit zur FH nehmen? Oder ist das nicht überall erlaubt. Denn dann wäre das ja nicht sooo ein großes Problem, oder?!

lg, fiebie

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 29.02.2004
Uhrzeit: 23:33
ID: 3329



Social Bookmarks:

Also bei uns an der TU Berlin laufen einige Hunde rum. Solange der still ist, macht das kaum Probleme.
Allerdings haben die meisten Hunde Probleme, zwei Stunden im Vorlesungsraum ruhig zu bleiben...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 01.03.2004
Uhrzeit: 11:31
ID: 3331



Social Bookmarks:

Bei unserem Großbetrieb fält das kaum auf. Es gibt ja sogar einige, die Ihre schreienden Kinder mitbringen. Gern gesehen ist es aber trotzdem nicht wirklich. An einer FH ist ja alles verschulter, hat man mir erzählt. Das könnte schon schwieriger werden, ist aber sicher von FH zu FH verschieden.

Grüße,
Samy

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 01.03.2004
Uhrzeit: 13:50
ID: 3334



Social Bookmarks:

Also vielleicht solltest Du da aber eine Lösung finden, wie z.B. einen Hundesitter - vielleicht gibts ja leute in der Nachbarschaft (Rentner oder Kinder) die gerne mit einem Hund spielen gehen.
Ein Studium wegen eines Hundes zu schmeißen, halte ich für nicht so sinnvoll. Je nach alter des Hundes ist er viellecht noch zehn Jahre Dein bester Freund - aber die darauf folgenden 35 Jahre ist Dein Beruf Dein engster Vertrauter - also mach das wo Du meinst am meißten Spass haben wirst.

Zum Thema Hund und Architekturstudium, erinnere ich mich an vergangenen Sommer, wo wir für zwei Monate einen Hund zu besuch hatten.
Das grösste Problem war eigentlich vor und während der Präsentationen. Der Hund hat leider nicht unsere Kondition, war aber, wenn wir die Nacht durchgearbeitet haben auch die ganz Zeit wach. Am nächsten Tag war er dann wie ein kleines Kind, völlig unausgeglichen, hibbelig und hat die Uni vollgekotzt...

Grüsse
Flo
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Rolf
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 73
Rolf: Offline

Ort: München
Hochschule/AG: Ex-Fachschaftsmitglied

Rolf is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.03.2004
Uhrzeit: 21:02
ID: 3338



Social Bookmarks:

Hallo fiebie,

studiere an der FH Stuttgart zwar "nur" Vermessung und Geoinformatik, aber ich würde die Frage aus meiner Erfahrung mit "zu 90% nein" beantworten.

Gruss Rolf
__________________
Rolf Jaworek

Mit Zitat antworten
gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 11
unbekannter Benutzer: Offline


unbekannter Benutzer is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.03.2004
Uhrzeit: 16:57
ID: 3347



Social Bookmarks:

Zitat:
Das grösste Problem war eigentlich vor und während der Präsentationen. Der Hund hat leider nicht unsere Kondition, war aber, wenn wir die Nacht durchgearbeitet haben auch die ganz Zeit wach. Am nächsten Tag war er dann wie ein kleines Kind, völlig unausgeglichen, hibbelig und hat die Uni vollgekotzt...
Wer in meine Vorlesungen kotzt - egal ob Hund oder Mensch wird sofort entlassen - für immer.


Ihr habt Sorgen....

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
MBA Studium conqueror Studium & Ausbildung 2 26.05.2008 23:48
Studium an der TUM napoleon Studium & Ausbildung 1 02.04.2007 14:27
Studium? mike87 Studium & Ausbildung 28 03.02.2007 23:35
Studium Nouvel Studium & Ausbildung 1 03.07.2006 14:53
Studium? -Nur Wo?!! Frank Studium & Ausbildung 8 28.05.2004 21:00
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®