ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2009
Beiträge: 92
LaHood: Offline


LaHood is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.08.2011
Uhrzeit: 12:22
ID: 44614



Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Archimedes]

Eigentlich wollten wir das Thema ja beiseite lassen bzw. in einen anderen Thread verlagern.

Ich sehe es allerdings wie Du, daß generelle verbieten oder unterbinden von unbequemen Diskussionen ist keine Lösung, sondern verschärft die Probleme im Hintergrund, bevor sie dann irgendwann schlagartig in den Vordergrund treten. Mir wurde das gerade wieder bei dem bewußt, was vor 2 Wochen in Norwegen passiert ist.
Menschen, die sich von der Öffentlichkeit aufgrund ihrer abweichenden, wenn auch recht***tremen, Meinung ausgeschlossen oder angeprangert fühlen, neigen vermutlich viel eher zum Extremismus um sich Aufmerksamkeit zu verschaffen. Wir sind diesbzgl. auch in Deutschland auf einem sehr bedenklichen Weg.
Ich sehe das Problem weniger bei den braunen Extremisten. Das Problem bei Uns ist, dass jede kritische Meinung zum Thema Integration und deren Probleme/Auswüchsen, denjenigen gleich ins rechte Lager katapultiert. Und da stimmt einfach etwas nicht. Warum neigen, selbstverständlich nicht politisch rechte Menschen, gleich dazu immer betonen zu müssen das sie keine Nazis wären, nur weil Sie mal erwähnen das Ihnen im Bezug zu Ausländern was nicht passt? Das geht den Leuten auf den Sack, und in diese Lücke treten dann Sarrazin und Konsorten auf. Die Amerikaner sind patriotisch/national, die Schweizer in gewissen Sinne ebenfalls, die Franzosen auch, etc. pe pe, nur wir dürfen uns das nicht erlauben. Unsere Geschichte/Kultur kann doch nicht nur auf den Zeitraum um 1930 reduziert werden wenn es um gewisse kritische Themen geht.
Mich regt es auf das das intellektuelle Lager anscheinend nicht in der Lage ist da zu differenzieren, und sofort polemisch wird an Statt mal Tacheles zu reden.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 05.08.2011
Uhrzeit: 14:24
ID: 44618



AW: Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Politisches Gefasel...die Überschrift paßt gut und leider auch zu vielem von dem was unsere gewählten Volksvertreter von sich geben.

Wir müssen nach den aktuellen Vorfällen und der damit stets verbundenen Diskussion über Früherkennungen, Prävention und Verbesserung der öffentlichen Sicherheit vermutlich schon aufpassen, daß wir nicht in den Fokus des Bundesverfassungsschutzes oder BND geraten, wenn wir uns hier über solche Themen austauschen und gewisse Schlüsselwörter verwenden.
Demnächst macht sich Jeder verdächtig extremistisches Gedankengut zu verbreiten oder terroristische Aktionen zu planen, der sich traut in Foren etwas über Ausländerpolitik zu schreiben.

Statt eine umfassende Grundsatzdiskussion über dieses Thema zu führen bei welcher die Ansichten und Fakten aller Lager auf den Tisch kommen, fischt man sich lieber einzelne Köpfe (wie z.B. Sarrazin) raus und statuiert an ihnen öffentlich ein Exempel um dem Volk mitzuteilen, in welche Richtung es nicht denken soll.

Ich habe wirklich Bedenken, daß man das Anpacken und Lösen von Problemen und Ursachen weiterhin unterläßt und stattdessen lieber den Bürger in seinen Freiheiten beschneidet.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 07.08.2011
Uhrzeit: 22:33
ID: 44632



AW: Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Demnächst macht sich Jeder verdächtig extremistisches Gedankengut zu verbreiten oder terroristische Aktionen zu planen, der sich traut in Foren etwas über Ausländerpolitik zu schreiben.
Ich hoffe, ich habe damit nicht alle vom mitdiskutieren abgeschreckt.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2009
Beiträge: 92
LaHood: Offline


LaHood is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.08.2011
Uhrzeit: 09:56
ID: 44641



AW: Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich habe ja eine kontroverse Diskussion erwartet, aber nicht das Argument welches Du nun in den Raum geworden hast Archimedes. Von welchen Schlüsselwörtern redest Du, und warum sollte das den BND interessieren? Ich sehe das hier als Meinungsaustausch bezüglich politischer Themen, und da kann man halt unterschiedlicher Auffassung sein. Die Typen, die extreme Vorstellungen haben sich ihren Ansichten Ausdruck zu verschaffen, werden wohl nicht in so einem Forum unterwegs sein um ihre Weltanschauung zu unterbreiten.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 09.08.2011
Uhrzeit: 10:34
ID: 44642



AW: Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von LaHood Beitrag anzeigen
ich habe ja eine kontroverse Diskussion erwartet, aber nicht das Argument welches Du nun in den Raum geworden hast Archimedes. Von welchen Schlüsselwörtern redest Du, und warum sollte das den BND interessieren?
Ich bin halt ein typischer Verschwörungstheoretiker.

Aber Du findest es doch auch bedenklich, wie man angefahren wird, wenn man über manche politischen Dinge diskutieren möchte?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 09.08.2011
Uhrzeit: 12:05
ID: 44643



AW: Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich zähle mich zu den verhassten politisch-korrekten Linken, das Problem ist nicht,

dass man aus "political correctness" als
Zitat:
halbwegs linksliberaler Mensch
keine "kritische" Meinung gegenüber Ausländerpolitik haben darf,

sondern, dass sich viel zu viele konservativ (hegemonial?) denkende Menschen sich fälschlicherweise zu den Linken zählen.


Eine humanistisch geprägte Weltanschauung verbietet es per se, Rechte für sich geltend zu machen, die man anderen verwehrt.

Ist es OK, als deutscher Architekt in Krisenzeiten im boomenden China sich als Architekt zu verwirklichen, aber gleichzeitig den chinesischen Architekten ja sogar die Einreise nach Deutschland verwehrt ?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 09.08.2011
Uhrzeit: 12:53
ID: 44648



AW: Politisches Gefasel, Fortsetzung aus Architektengehälter 2011 Thread #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Ist es OK, als deutscher Architekt in Krisenzeiten im boomenden China sich als Architekt zu verwirklichen, aber gleichzeitig den chinesischen Architekten ja sogar die Einreise nach Deutschland verwehrt ?
Absolut nicht, aber das ist doch nur ein Krümmel vom Problemkuchen.

Beispiel: Wir hatten bis vor Kurzem 2 Jahre eine chinesische Architektin (deutsches Masterstudium in Englischer Sprache) als Vollzeitangestellte beschäftigt. Wohlgemerkt ohne Projekte in China zu haben oder am internationalen Geschäft zu partizipieren . Sie hat sich damals trotz anfänglicher sprachlicher Defizite klar gegen die deutschen Bewerber durchgesetzt und das auch im Anschluß durch ihren Einsatz und Lernbereitschaft bestätigt. Leider mußte Sie uns aus privaten Gründen verlassen und ihrem Mann (promovierter Informatiker aus China mit Studium in Deutschland) in die USA folgen.

Ich glaube, daß hier nicht wirklich die Probleme liegen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architekten Gehälter 2011 Archiologe Beruf & Karriere 145 07.02.2012 11:05
AutoCad 2011 - Raumstempel bauzeichnerin Präsentation & Darstellung 12 25.07.2011 18:02
UdN International Summer School 2011 UdN ISS 2011 Stadtplanung & Landschaftsarchitektur 0 07.06.2011 20:28
Autocad LT 2011 Position Maßkette Blumenschein Präsentation & Darstellung 2 08.07.2010 16:30
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®