Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.10.2010
Beiträge: 7
notbut: Offline


notbut is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.10.2010
Uhrzeit: 12:24
ID: 41383



Betonwand

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,
ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich bekomm gleich die krise. Ich bin nämlich noch am Anfang und weiß nicht weiter.
Ich möchte eine Sichtbeton aowohl als außenwand als auch als Innenwand. Ich habe mich für eine Zweischalige Stahlbetonwand entschieden, die gleichzeitig Innen und außen als Sichtbetonwand gilt. Jetzt hab ich so mich informiert und entschied mich für die maße von Innen nach außen 20(Stahbeton)12(Dämmung)15(Sichtbeton), also insgesamt 47 cm. Ist das zuviel?
Jetzt muss ich auch ein Detail machen.Aber ich habe überhaupt keine Ahnung wie man ein wandanschluss im Detail zeichnet. Was sind da voraus setzung?Ich hab mich mal umgeschaut und habe gesehen das viele den äußeren sichtbeton nicht zum Boden führen. Wo muss was aufhören?Ich bitte um Hilfe
danke schonmal im voraus.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 06.11.2010
Uhrzeit: 10:21
ID: 41425



AW: Betonwand

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Dein Wandaufbau klingt nicht falsch. Die Fragen sind so pauschal aber nicht zu beantworten. Ich habe das Gefühl, dass sie besser in einer persönlichen Korrektur zu lösen sind. Was Du für Dich noch vorher tun kannst: Gebaute Sichtbetonprojekte, z.B. in der DETAIL, anschauen. Dadurch bekommst Du gleichzeitig einen Sinn für architektonische Qualitäten, und
Du siehst gebaute konstruktive Lösungen und wie man sie zeichnerisch darstellt.

T.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 11:39
ID: 41590



AW: Betonwand #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich sage nur dämmbeton - das ende der Baukonstruktion ;-)

die wandstärke wird zwar mächtig, 65 cm und mehr, dafür kannst du aber eine monolithische wand bauen.

grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 14:40
ID: 41592



AW: Betonwand #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Lang Beitrag anzeigen
ich sage nur dämmbeton - das ende der Baukonstruktion ;-)

die wandstärke wird zwar mächtig, 65 cm und mehr, dafür kannst du aber eine monolithische wand bauen.

grüße
Äh, so weit ich weiß ist Dämmbeton nicht lastabtragfähig. Und wenn Du Stahl oder sonst eine Bewehrung einbringst ist es nicht monolithisch, wenn man davon überhaupt sprechen kann bei einem gegossenen Bauteil.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 11:13
ID: 41613



AW: Betonwand #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von mika Beitrag anzeigen
Äh, so weit ich weiß ist Dämmbeton nicht lastabtragfähig. Und wenn Du Stahl oder sonst eine Bewehrung einbringst ist es nicht monolithisch, wenn man davon überhaupt sprechen kann bei einem gegossenen Bauteil.

wir haben jetzt ein projekt damit reallisert, bei dem die lasten teilweise (aufgrund eines weitestgehend stützenfreien Grundrisses ) auf die leichtbetonwände abgetragen wurden. aber schau die z.b. mal das UFO (bürogebäude in FFM) an. ich kenne zwar die statik nicht, aber war bei einer besichtigung mal drin, und da werden die lasten auch auf die aussenwände abgetragen, wenn mich nicht alles täuscht.

und wieso ist eine betonwand mit bewehrung nicht monolilthisch? (ich verstehe darunter eine wand ohne mehrschichtigen aufbau. monolithisch wäre nach deiner definition dann doch nur eine wand aus natürlich gewachsenem fels, oder sowas in der art)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 11:47
ID: 41614



AW: Betonwand #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Lang Beitrag anzeigen
wir haben jetzt ein projekt damit reallisert, bei dem die lasten teilweise (aufgrund eines weitestgehend stützenfreien Grundrisses ) auf die leichtbetonwände abgetragen wurden. aber schau die z.b. mal das UFO (bürogebäude in FFM) an. ich kenne zwar die statik nicht, aber war bei einer besichtigung mal drin, und da werden die lasten auch auf die aussenwände abgetragen, wenn mich nicht alles täuscht.

und wieso ist eine betonwand mit bewehrung nicht monolilthisch? (ich verstehe darunter eine wand ohne mehrschichtigen aufbau. monolithisch wäre nach deiner definition dann doch nur eine wand aus natürlich gewachsenem fels, oder sowas in der art)
Monolithisch kommt von Monolith und das kommt vom griechischen Wort monolithos und bedeutet einheitlicher Stein. Beton ist kein Stein, aber da würde ich mich noch auf einen künstlichen Stein einlassen, aber Stahlbeton besteht aus einem Komposit, nämlich Stahl und Beton. Der Unterschied zu mehrschichtigen Bauteilen ist durch das Gießen nur nicht so klar, aber auch Stahlbeton besteht aus Schichten. Wahrscheinlich wäre der korrekte Begriff monostratisch (einschichtig), aber welches Außenbauteil ist heute in Nordeuropa noch einschichtig ?
Aber nimm's nicht zu schwer, jeder weiß, was gemeint ist, und fast alle benutzen den Begriff so. Es gibt weitaus oberflächlichere Betrachtungen.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 12:17
ID: 41617



AW: Betonwand #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von mika Beitrag anzeigen
Monolithisch kommt von Monolith und das kommt vom griechischen Wort monolithos und bedeutet einheitlicher Stein. Beton ist kein Stein, aber da würde ich mich noch auf einen künstlichen Stein einlassen, aber Stahlbeton besteht aus einem Komposit, nämlich Stahl und Beton.
ich nehms schon nicht zu schwer, mach dir da mal keine sorgen.
man soll wiki nicht als recherchquelle heranziehen, aber:
Monolith

beste grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 13:29
ID: 41618



AW: Betonwand #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

oh Mann Ihr nimmt es aber genau..... Monolitische Bauweise heisst einfach nur gemauert oder betoniert ohne Dämmschichten o.ä.

Ob der Beton mit Bewehrung ist oder nicht, ist für "monolitisch" total unerheblich. Eine Mauer besteht a) aus mehreren Steinen und b) bei Ziegeln aus Luftkammern. Beides widerspricht der Definition des Fremdwortes aus dem Griechischen.

Blähbeton wird als Monolitisch bezeichnet, ich selbst habe keine Erfahrung, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass man die Fensteranschlüsse im Hinblick auf Dämmwerte ordentlich hinbekommt, da der Beton eine ziemlich grosse Dicke braucht, um gute Dämmwerte zu erreichen und man diese überdeckungsbreite nicht machen kann. Wahrscheinlich müsste man Holz-Kastenfenster mit Rahmentiefe = Wandtiefe oder ähnliches einbauen, um hier keine Verluste zu bekommen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.11.2010
Uhrzeit: 15:24
ID: 41637



AW: Betonwand #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
oh Mann Ihr nimmt es aber genau..... Monolitische Bauweise heisst einfach nur gemauert oder betoniert ohne Dämmschichten o.ä.
was heißt ihr? ich seh das genau so

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
2-schalige betonwand LilaW Konstruktion & Technik 0 05.02.2009 14:52
DETAIL - Betonwand + Stahlträger Lore_85 Konstruktion & Technik 0 06.01.2009 12:47
Aschluss von Holzständerwand an Betonwand Simsonganjacom Konstruktion & Technik 3 24.12.2008 12:33
Schräge, Organische Betonwand Tidals Konstruktion & Technik 4 28.11.2007 16:24
Flachdach und Betonwand krix Konstruktion & Technik 7 03.04.2006 08:42
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:13 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®