Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 16.10.2011
Uhrzeit: 08:55
ID: 45123



AW: Architekten Gehälter 2011 #136 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Arkham Beitrag anzeigen
Wenn ich von 22 Arbeitstagen / Monat ausgehe komme ich bei 8 Std/Tag auf 176 Arbeitsstunden. Eine Begründung wieso ein Freier von einem höheren Arbeitspensum ausgehen soll bleibst Du schuldig, würde mich aber interessieren.
Es ist allgemein bekannt, daß Selbstständige (eigentlich in allen Branchen) mehr leisten, wie das was Du an Stunden nennst. Das ist auch kein Problem für die Meisten, weil man sich selbst einteilt, gewisse Freiheiten hat, keine langen Wege zur Arbeit hat, im/am eigenen Namen arbeitet und man auch die unbezahlten und schlechtbezahlten Überstunden von Angestellten einpreisen muß.
Ich gehe von 220 Stunden (eher 240) aus, die man als Selbständiger, auch Freelancer, locker im Monat leisten kann. Wenn man effektiv arbeitet, resultieren nach Abzug von Urlaub, Krankheit und kleineren Lücken daraus mind. 160 abrechenbare Stunden.

Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 16.10.2011
Uhrzeit: 09:00
ID: 45124



AW: Architekten Gehälter 2011 #137 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Arkham Beitrag anzeigen

Ich habe den Eindruck das Du aus der aktuellen, miesen Situation heraus argumentierst, kritische Verhältnisse als gegeben ansiehst, und das ist denke ich gefährlich. Nur weil einiges im Argen ist darf man nicht davon ausgehen das das normal oder gar nachhaltig ist.
Wenn Realismus gefährlich ist, gebe ich Dir Recht. Wunschdenken ist aber noch gefährlicher.

Wir dürfen hier nicht verwechseln, wie schon von Kieler erwähnt:
Freelancer, die Ihre Dienstleistungen ohne große Haftung an Büros weiterverkaufen (aus meiner Sicht realistische Stundenlöhne um die 30-35 Euro/Stunde, weil sonst uninteressant und nicht konkurrenzfähig am Markt)

und

selbständige Architekten mit Aufträgen direkt vom Bauherrn erhalten und wiederum Freelancer beauftragen, die Ihre Dienstleistungen an Büros weiterverkaufen (aus meiner Sicht realistische Stundenlöhne für selbständige Architektenum die 55-75 Euro/Stunde). Leider kommt nach HOAI manchmal unterm Strich weniger raus. Alles netto und zzgl. Nebenkosten versteht sich.

Ich hoffe jetzt wird's klarer.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.04.2011
Beiträge: 60
Arkham: Offline


Arkham is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.10.2011
Uhrzeit: 00:10
ID: 45125



AW: Architekten Gehälter 2011 #138 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Es ist allgemein bekannt, daß Selbstständige (eigentlich in allen Branchen) mehr leisten, wie das was Du an Stunden nennst. Das ist auch kein Problem für die Meisten, weil man sich selbst einteilt, gewisse Freiheiten hat, keine langen Wege zur Arbeit hat, im/am eigenen Namen arbeitet und man auch die unbezahlten und schlechtbezahlten Überstunden von Angestellten einpreisen muß.
Freie kommen Deiner Meinung nach also nur zu einem soliden Lohn weil sie die schlechten Stundenlöhne durch Mehrarbeit wett machen? Ich weiss, auf dem Markt werden keine anderen Stundenlöhne gezahlt und man mag sich durch diese Strategie daran anpassen aber findest Du das sinnvoll? Das ist genau der Mechanismus der die eigene Arbeit entwertet und betriebswirtschaftlicher Unsinn.
Das Selbstständige generell mehr Arbeitsstunden leisten als Angestellte mag so stimmen aber das ist imho nur deshalb so weil es sich direkt als plus im Einkommen wiederspiegelt und nicht als Notwendigkeit für einen normalen Lohn.

Zu den Vorteilen: Diverse Freie die ich im Buero mitbekommen habe arbeiten vor Ort und nach Tagessätzen, da werden dann auch nicht alle Überstunden entgolten. Ich glaube diese geldwerten Vorteile halten sich in Grenzen.

Zum Wunschdenken: Das der Markt eher unter 30€ für die Dipl-Ings in freier Mitarbeit abwirft ist bekannt, aber das muss nicht heissen das es reicht. Entscheiden muss jeder für sich aber ich jammere nicht wegen niedriger Löhne und akzeptiere gleichzeitig einen Stundenlohn der mich nicht ernährt oder probiere der Situation durch Mehrarbeit ein Schnippchen zu schlagen. Deshalb würde ich diese Angebote ablehnen, auch wenn es manchmal schwer fällt.

Andere Frage: Hat eigentlich eine der gängigen Architekturzeitschriften diese ganze Einkommensdiskussion mal aufgenommen und diskutiert?

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 17.10.2011
Uhrzeit: 06:36
ID: 45126



AW: Architekten Gehälter 2011 #139 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Arkham Beitrag anzeigen
Freie kommen Deiner Meinung nach also nur zu einem soliden Lohn weil sie die schlechten Stundenlöhne durch Mehrarbeit wett machen? Ich weiss, auf dem Markt werden keine anderen Stundenlöhne gezahlt und man mag sich durch diese Strategie daran anpassen aber findest Du das sinnvoll? Das ist genau der Mechanismus der die eigene Arbeit entwertet und betriebswirtschaftlicher Unsinn.
Eine fundierte betriebswirtschafliche Analyse der eigenen Situation gehört natürlich immer dazu, aber mit den Werten die der Markt hergibt.

Wenn Du im Bereich Architektur bereit bist als Freelancer (wohlgemerkt nicht als selbständiger Architekt mit eigenen Aufträgen vom Bauherrn) zu arbeiten, dann hast Du entweder
a) keine Chance eine Stelle als Angestellter zu bekommen
b) brauchst mehr Flexibilität wie ein Angestellter
c) bist noch nicht bereit den ganz großen Schritt in die "wirkliche" Selbständigkeit zu gehen

Du mußt dann mit Stundenlöhnen um die 30 Euro leben und kannst es vermutlich auch, ansonsten wechselst Du die Branche oder Du mußt den "großen Schritt" zur Selbständigkeit wagen, der aber deutlich mehr Verantwortung, Erfahrung und Einsatz von Dir fordert und Dich unter Umständen ruiniert.

Freelancen ist also eher eine halbherzige Sache aus meiner Sicht, die Dir bei gleichem Arbeitseinsatz kaum mehr Lohn versprechen kann, als wenn Du angestellt bist. Durch die gewonnene Flexibilität und das mögliche Arbeiten von zu Hause aus, macht es den Meisten aber nichts aus, auch einige Stunden mehr im Monat zu leisten. Dann verbessert sich das Einkommen etwas gegenüber dem Angestellten mit weniger bezahlten Stunden.


In den Architekturzeitschriften tauchen immer mal wieder Zahlen und Fragmente zu der Gesamtproblematik auf. Ich glaube, daß die Mehrheit der Leser von Architekturzeitschriften die Situation zur genüge kennt und es nicht noch ständig lesen möchte.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.10.2011
Beiträge: 3
derlange00: Offline


derlange00 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.10.2011
Uhrzeit: 11:23
ID: 45174



AW: Architekten Gehälter 2011 #140 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wir Architekten müssen alle zusammen an einem Strang ziehen, was den Lohndumping anbelangt. Ethnisch sind die meisten Gehälter kaum vertretbar.

Es gilt sich immer im Hinterkopf zu behalten (und das wissen wir aus unserer täglichen Angestelltenerfahrung), dass sich die Chefs "dumm und dämlich" verdienen, doch die Angestellten, also, wir, die sind, welche die Skills und das Herzblut mit in die Arbeit nehmen und somit ermöglichen, dass Umsätze generiert werden.

Also, niemals unter Wert verkaufen. Wenn sich jeodoch immer wieder Leute für einen Hungerlohn prostituieren, wird es immer Dumpinglöhne geben. Eine Freundin von mir verdient mit 2 jarhen Berufserfahrung in Berlin EUR 3400.- Brutto, und ist fest angestellt.

Ein gutes Level für Architekten in Berlin.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 28.10.2011
Uhrzeit: 14:46
ID: 45177



AW: Architekten Gehälter 2011 #141 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von derlange00 Beitrag anzeigen

Ein gutes Level für Architekten in Berlin.
???

Gerade Berlin ist Dumping versaut...

 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 28.10.2011
Uhrzeit: 15:19
ID: 45178



AW: Architekten Gehälter 2011 #142 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von derlange00 Beitrag anzeigen
...Ethnisch sind die meisten Gehälter kaum vertretbar...
Jetzt definiert sich eine Volkgruppe schon durch die Höhe Ihrer Gehälter

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 28.10.2011
Uhrzeit: 21:07
ID: 45180



AW: Architekten Gehälter 2011 #143 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von derlange00 Beitrag anzeigen
Es gilt sich immer im Hinterkopf zu behalten (und das wissen wir aus unserer täglichen Angestelltenerfahrung), dass sich die Chefs "dumm und dämlich" verdienen, doch die Angestellten, also, wir, die sind, welche die Skills und das Herzblut mit in die Arbeit nehmen und somit ermöglichen, dass Umsätze generiert werden.
Hört sich ein bißchen nach BRAVEHEART an.
Die Zeiten der Chefs, die sich generell "dumm und dämlich" verdienen, ist auch schon eine Weile vorbei. Hätte aber natürlich nichts dagegen.

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.04.2011
Beiträge: 60
Arkham: Offline


Arkham is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.10.2011
Uhrzeit: 22:00
ID: 45191



AW: Architekten Gehälter 2011 #144 (Permalink)
Social Bookmarks:

Eikonographia - The architect’s car

Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 06.02.2012
Uhrzeit: 19:07
ID: 46049



AW: Architekten Gehälter 2011 #145 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ifo Architects Survey

Die aktuelle Wirtschaftslage.

Sieht nicht nach massenweise Porschefahrern aus.

Irgendwie krass finde ich die Statistik mit den Neuverträgen...

Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.02.2012
Uhrzeit: 10:05
ID: 46059



AW: Architekten Gehälter 2011 #146 (Permalink)
Social Bookmarks:

Willkommen im Jahr 2012!

Hier gehts weiter...

http://www.tektorum.de/studium-beruf...html#post46058

Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Thema geschlossen
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Gehälter für Architekten & Ingenieure nach Tarifvertrag Tobias Beruf & Karriere 98 24.05.2012 11:01
Architekten Gehälter 2009 SoNici Beruf & Karriere 20 07.02.2012 17:11
Architekten Gehälter 2010 Archiologe Beruf & Karriere 91 07.02.2012 17:08
Architekten Gehälter 2007 dreome Beruf & Karriere 260 31.07.2009 16:13
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®