Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Beiträge: 13
romantickiss89: Offline

Ort: Mainz

romantickiss89 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.03.2008
Uhrzeit: 13:35
ID: 27591



AW: Fundament Berechnung #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja das Fundament einer normalen Stütze weiß ich wie es zu berechnen ist...
ABER das was mir so schwer fällt, alle Lasten auszurechnen(und keine zu vergessen) und ich weiß nicht wie die dann alle auf das Fundament wirken , da wir im angehängten Fall wie du siehst mehrere Lasten an verschiedenen Stellen haben(wie werden nicht tragende wände in die berechnung eingefügt
wie schon gesagt wir dürfen annehmen das das halbwegs mittige fundament ganz in der Mitte liegt...

Die Last des Daches wird doch wie die Lastannahmen einer Sparrenberechnung berechnet...!?? müssen da noch verkehrlasten etc. für die fundamentberechnung berücksichtigt werden??

Die Stahlbetondecke(d=20cm) der zwei Geschosse (Keller,EG) hat einen Fußbodenaufbau mit Teppichboden auf Schwimmendem Estrich

Außenwand EG: Leichthochlochziegel 24cm
Außenputz 2cm
Innenputz 1,5cm

Außenwand Keller: Betonhohlblocksteine(24cm)

Geschosshöhe (Keller, EG): 2,50m
Dachneigung: 30°
Streifenfundament
Baugrund: Ton (halbfest)
Beton C20/25, XC1
Dachboden nicht ausgebaut


Wir sollen ein Passiv-Haus bauen... leider weiß ich nicht ob die gewählten Baustoffe deshalb so praktisch sind... Wenn du nen Besserungsvorschlag hast, gerne erwünscht!!

Habe auch eine Skizze angefertigt, nur leider gibt es probleme beim hochladen=(

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 19.03.2008
Uhrzeit: 14:02
ID: 27593



AW: Fundament Berechnung #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

24 cm Leichthochlochziegel innen und außen verputzt wird nicht nur kein
Passivhaus, das wird nicht mal die Mindestanforderungen an den Wärmeschutz
einhalten.
Also das wird jetzt doch etwas haarig.
Was Du da beschreibst ist die Statik für ein Einfamilienhaus, das kann doch
nicht ernsthaft Eure Aufgabe sein.
Ich würde Dir zeigen wie Du bewehrte/unbewehrte Fundamente bei
mittiger/außermittiger Lasteintragung berechnest, wenn diese Lasten
feststünden, Du müsstest bei Deiner Aufgabe aber ersteinmal von oben nach
unten herunterrechnen, also Eigenlasten, Verkehrslasten, Schneelasten,
Windlasten usw.
Gibt´s denn keinen Aufgabenzettel?
Was klappt denn beim Hochladen nicht? (Falsches Dateiformat, max.
Dateigröße überschritten?)
Was bedeutet denn das:
Zitat:
Zitat von Dir
wie schon gesagt wir dürfen annehmen das das halbwegs mittige fundament ganz in der Mitte liegt...
Könntest Du nicht mal nach einer Einfamilienhausstatik googeln (z.B. Uni-Skript)?

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 1
Der_Sander: Offline


Der_Sander is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.03.2008
Uhrzeit: 14:11
ID: 27662



AW: Fundament Berechnung #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

hihi ! hab mich jetzt auch mal hier angemeldet weil ich das selbe problem wie romina (wir sind in einer klasse und hab das forum zufällig gefunden). ich versuch gleichmal den auf gaben zettel hochzuladen.

und nein ich bin nicht einer der schüler der fundament berechnung damals richtig hatte :-) !

aber ich kann mich noch dran erinnern das man irgendwas mit 60° rechnen musste... wir haben echt verdammt wenig zeug dazu bekommen ! wir kriegen zwar übermäßig viele zettel aber davon kann man weniger als die hälfte richtig gebrauchen.. klar ist es gut das wir viel material kriegen, aber wir sind überhäuft

also ich hoff ihr könnt mir und romina helfen

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.05.2005
Beiträge: 6
Student-24: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Student

Student-24 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.03.2008
Uhrzeit: 14:04
ID: 27671



AW: Fundament Berechnung #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ich habe zufällig noch eine Fundament-Vorbemessungs-Exeltabelle. Klick hier: Fundament-Bemessungshilfe

Vielleicht hilft Euch das weiter.....falls die Tabelle Fragen aufkommen läßt, fragt einfach:-)


Gruß, der Student

PS: Link folgen, auf Freeuser klicken, Captcha(Zahlen/Buchstaben-Code) eingeben und mit Exel öffnen/bearbeiten.
__________________
Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.
Dietrich Goldschmidt (*1914), dt. Soziologe

Geändert von Student-24 (25.03.2008 um 14:12 Uhr). Grund: Zusatz

Mit Zitat antworten
Hag
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 1
Hag: Offline


Hag is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.03.2008
Uhrzeit: 09:29
ID: 27688



AW: Fundament Berechnung #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi, die 60 Grad ist dein Lastausbreitungswinkel, wenn du nun eine 24'er Wand hast ist es sinnvoll das Fundament 80 cm breit und ca 48,5 cm hoch zu machen.
Und dann mit diesen Werten und den Lasten die auf das Fundament wirken
schauen, ob die Nachweise (Sohlpressung, Kippen und Gleiten erfüllt) werden.

Der Anhang enthält den Anfang von meinem Fundamentnachweis, den ich fuer meine Entwurf gemacht habe.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Fundament Berechnung-dsc00034.jpg  

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.03.2008
Uhrzeit: 10:30
ID: 27690



AW: Fundament Berechnung #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

vielleicht hilft Euch dieses Skript ja weiter. (Habe es nur überflogen, könnte passen)
[klick öffnet PDF]

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Beiträge: 13
romantickiss89: Offline

Ort: Mainz

romantickiss89 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.03.2008
Uhrzeit: 15:27
ID: 27717



AW: Fundament Berechnung #22 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
vielleicht hilft Euch dieses Skript ja weiter. (Habe es nur überflogen, könnte passen)
[klick öffnet PDF]
Ja das Beispiel 7 sieht so aus wie wir es im Unterricht durchgenommen haben...
Nur ich weiß echt nicht, wie die nichttragenden Wände die in meinem Haus ziemlich verwinkelt stehen in die Berechnung eingehen...

Und was ist eine Wichte?? Mit der haben wir glaube nie gerechnet... oder wird die noch anders genannt?

danke für eure hilfe!!

Romy

ps: Was ist ein optimaler (Innen- und Außen-)Wand(24cm)-, Dach, Deckenaufbau für ein Passivhaus? jemand einen vorschlag??

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 27.03.2008
Uhrzeit: 19:08
ID: 27720



AW: Fundament Berechnung #23 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wichte

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Beiträge: 13
romantickiss89: Offline

Ort: Mainz

romantickiss89 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.03.2008
Uhrzeit: 10:36
ID: 27729



AW: Fundament Berechnung #24 (Permalink)
Social Bookmarks:

ja das hab ich mir auch schon durchgelesen...
aber MUSS man die benutzen??? oder gibt es auch nen andern weg?

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 28.03.2008
Uhrzeit: 11:14
ID: 27730



AW: Fundament Berechnung #25 (Permalink)
Social Bookmarks:

wieso, das ist doch ganz einfach, steht doch auch da:
Du willst wissen welche Lasten auf dem Fundament lasten, daher musst Du
über das spezifische Gewicht (die Wichte) die Streckenlast (kN/m)
ausrechnen, wenn Du diese schon hast, kannst Dir das natürlich sparen.
Also im Beispiel hat die Wand im EG und ersten OG ein spezifisches Gewicht
von 10kN/m³, multiplizierst Du jetzt mit 0,365 (die Wanddicke in m), so erhälst
die Last eines einen Meter langen und einen Meter hohen Wandstückes. Da die
Wand aber 3,30 m (1.OG) + 3,50 m (EG) = 6,80 m hoch ist musst Du das
Ergebnis mit 6,80 multiplizieren, um die Last eines 1 m langen Außenwandstückes
auf das Fundament zu berechnen. (24,82 kN/m)
Nun musst Du natürlich noch die Kellerwand (0,365 m · 2,75 m · 18 kN/m3 =
18,07 kN/m) hinzurechnen.
Das Eigengewicht des Fundamentes wird später hinzugerechnet, nachdem man
die Abmessungen überschlägig ermittelt hat führt man nämlich den Nachweis,
dass auch alles passt.
Die Flächenlasten (Dach-Decken-Verkehrslasten) musst Du gemäß Beispiel
auch noch auf die Funfamente verteilen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Beiträge: 13
romantickiss89: Offline

Ort: Mainz

romantickiss89 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.03.2008
Uhrzeit: 11:42
ID: 27731



AW: Fundament Berechnung #26 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke!!
Jetzt ists klar;-)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Fundament hoedie Konstruktion & Technik 2 06.06.2008 20:05
berechnung BGF martindre Planung & Baurecht 8 30.11.2006 15:56
BauKo: 2-schaliges MW auf Fundament mrg Konstruktion & Technik 16 11.02.2005 11:09
Fundament cosch Konstruktion & Technik 2 16.01.2005 20:23
bauphysikalische berechnung guilia Konstruktion & Technik 1 28.11.2002 10:36
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®