Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.07.2014
Beiträge: 2
andante: Offline


andante is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.07.2014
Uhrzeit: 11:31
ID: 53053



Studienwahl

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo liebes Forenvolk!

Ich melde mich als Studieninteressierter und möchte mir quasi ein paar (aus meiner Sicht zumindest) Expertenmeinungen erschleichen. :-)

Zu meiner Situation:
Vergangenes Schuljahr machte ich mein Abitur und ein Diplom im Bereich Grafikdesign. An der Schule die ich besuchte kam ich aber auch viel mit Bautechnik, Innenarchitektur und Möbeldesign in Kontakt.
Eigentlich wollte ich immer im Bereich Architektur tätig sein. Weil ich sehr zeichnerisch/künstlerisch veranlagt bin kam ich auf diese Schule und habe schließlich auch die Aufnahmeprüfung zum Studium Malerei an einer Universität bestanden.
So sehr ich mich auch darüber freue, ich kenne die Realität und weiß um die beruflichen Probleme, die mir sehr wahrscheinlich bereitstehen bescheid. Dennoch möchte ich nach schwieriger Aufnahmeprüfung keinen Rückzieher machen. Das Studium dauert 4 Jahre, mit 25 Wochenstunden. Laut Studierender ist es ratsam (da das Studium auch nicht besonders intensiv ist) daneben etwas anderes zu studieren.

Zu meiner Frage:
Architektur hört sich für mich nach einem intensiven Full-Time Studium an. Inwiefern ist es zeitlich überhaupt möglich das Studium mit einem anderen zu verbinden? Und bietet Architektur im Endeffekt auch keine sicherere Berufsbasis als Malerei?
Theoretisch wäre es noch nicht zu spät sich für das nächste Semester einzuschreiben... Und sollte ich erst nach 4 Jahren anfangen wäre das doch irgendwie spät

In meiner Verzweiflung habe ich mich sogar schon vom AMS testen lassen, bezüglich Berufseignungen etc. Mit dem Ergebnis dass es bei mir relativ egal wäre in welcher Richtung ich mich vertiefe, da ich sehr ehrgeizig bin und dementsprechend auch Strebernoten in allen Gegenständen habe. x)

Danke an alle die sich diesen Roman durchgelesen haben,
ich freue mich über alle Antworten.

lg

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von zoioxplusone
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 13
zoioxplusone: Offline

Ort: konstanz
Hochschule/AG: hiwi

zoioxplusone is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.07.2014
Uhrzeit: 17:22
ID: 53075



AW: Studienwahl

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

grade sitze ich im büro, deshalb ich schreibe später noch mehr. aber eine Sache wollte ich jetzt schon mal sagen...: 25 Std in der Woche im Studium? niemals! viel viel viiiiel mehr!

zoio

Geändert von zoioxplusone (24.07.2014 um 17:23 Uhr). Grund: grammatik, verständnis

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.04.2007
Beiträge: 26
tibo13: Offline

Ort: SH

tibo13 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.07.2014
Uhrzeit: 21:21
ID: 53077



AW: Studienwahl #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Du wirst neben dem Architekturstudium keine 25 Stunden / Woche für ein weiteres Studium übrig haben. Neben der Zeit für Vorlesungen, Übungen, Korrekturen, etc., die Du in der Uni verbringen wirst, kannst Du nochmal von mindestens dem gleichen Zeitpensum ausgehen, in dem Du zeichnest, Modelle baust, recherchierst, Berechnungen anstellst, etc.

Ich weiß nicht wie es in Deiner Situation ausschaut, aber viele müssen neben dem Studium auch noch arbeiten. Da kommen auch mal schnell 15-20 Stunden / Woche zusammen, die man mit einkallkuieren muss.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von zoioxplusone
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 13
zoioxplusone: Offline

Ort: konstanz
Hochschule/AG: hiwi

zoioxplusone is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.07.2014
Uhrzeit: 13:47
ID: 53084



AW: Studienwahl #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also, jetzt nochmal

zum ersten habe ich ja schon was gesagt, projektarbeit beansprucht sehr sehr viel zeit!nebenher noch Malerei zu studieren wird eigentlich (aus meiner Erfahrung heraus) unmöglich! du sitzt unglaublich viel in der uni, wenn du nicht grade zeichnest oder ne Vorlesung hast, dann bist du in einer projektbesprechung, wenn du da nicht bist, bist du in der Werkstatt usw.....es ist fakt.

ja. und dann die Sache mit dem Geld. muss man entweder haben, BAföG kriegen,oder eben noch nebenher arbeiten...weiß nicht wie beanspruchbar du bist, aber das alles noch mit einem Studium der Malerei unter einen hut zu bekommen,weiß nicht.

will dich nicht entmutigen,wenn du das willst,mach es. wenn du merkst das es klappt zieh es durch! man muss nur mit dem herz dabei sein,alles andere bringt dir nichts.

ZOIO

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.07.2014
Beiträge: 2
andante: Offline


andante is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.07.2014
Uhrzeit: 21:27
ID: 53085



AW: Studienwahl #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke für eure Antworten!

Ich habe es geahnt :/

Ein Ansatz wäre ja eines von beiden als Nebenstudium zu praktizieren, um weniger Druck zu haben, nur wird der Fortschritt dann wahrscheinlich auch stagnieren, denke ich.
Es ist auch für mich selbst nicht ganz klar, wie viel ich mir da wirklich aufhalse/zumuten kann. Ich würde sagen, ich sei schon sehr strebsam, habe aber auch noch nie studiert, von daher noch kein Verständnis für.

Deshalb werde ich fürs erste Semester bei Malerei bleiben und sehen wie viel wirklich mit dem Studium zu vereinbaren ist. Vllt wird es ja doch stressiger als gedacht oder ich merke, es ist im Endeffekt doch nicht das Richtige für mich.


lg

Geändert von andante (25.07.2014 um 22:38 Uhr). Grund: meinung geändert

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Beiträge: 7
jeanclaude: Offline


jeanclaude is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.07.2014
Uhrzeit: 23:46
ID: 53090



AW: Studienwahl #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich würde an deiner Stelle auch erstmal mit nur einem Studium beginnen. Zu den oben von den Vorpostern bereits genannten Gründen kommt noch etwas weiteres hinzu: Gerade in den ersten 1-2 Semestern gibts meist recht viele Kurse bei denen es Anwesenheitspflich gibt. Das bei 2 Studien zu koordinieren ist oft schon schwer genug, bzw geht oft gar nicht. Später im Studium wird die Einteilung oft etwas flexibler, da ist es auch leichter ein zweites Fach nebenbei zu beginnen.
Nicht zuletzt deshalb würde ich mal mit einem beginnen - dann siehst du auch schnell wieviel Zeit dir wirklich übrig bleibt (beim Lernen ist ja auch jeder anders) und kannst leichter abschätzen ob sich ein Zweitstudium ausgehen könnte.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Schwierige Studienwahl... DD-oder-ZH Beruf & Karriere 1 23.06.2008 11:10
Studienwahl sugawear andere Themen 7 11.08.2004 12:53
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®