Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 53
Ideen aus Beton: Offline

Ort: USA

Ideen aus Beton is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.06.2011
Uhrzeit: 21:00
ID: 44038



Sollte man da was sagen?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also ich hab mich ja vor einiger Zeit über meinen Job ausgekotzt. Inzwischen hab ich mich beworben und bin auch zum Gespräch eingeladen worden, war aber noch nicht dort. Jetzt die Frage: Soll ich dem Chef das sagen? Bzw irgendwie wenigstens andeuten, dass ich nicht zufrieden bin? Oder einfach so tun als wär nix und dann (im Fall des Falles) plötzlich - "ich kündige, bin ab nächsten Monat weg"?

Wie würdet ihr das handhaben?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 25
Mausekind: Offline


Mausekind will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 15.06.2011
Uhrzeit: 22:24
ID: 44040



AW: Sollte man da was sagen?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich persönlich würde es sagen, beziehungsweise durchsickern lassen, dass ein Bewerbungsgespräch ansteht (z.B. dem Chef sagen, dass du zu dem und dem Zeitpunkt wegen Bewerbungsgespräch nicht da bist).
Entweder er schert sich nicht drum, oder er fragt nach, und bei letzterem hast du vielleicht nochmal die Möglichkeit das anzubringen, was dich stört und womit du unzufrieden bist. (rausschmeisen kann er dich deswegen nicht, und schlechter als vorher kann das Arbeitsverhältnis auch kaum werden )

Mein Freund meint allerdings, dass man damit warten sollte bis das Gespräch gelaufen ist und man eine Zusage des anderen Büros hat. Gerade in kleineren Städten kennen sich die Büros meist untereinander. Da wird dann häufiger mal sich beim anderen erkundigt wie du gearbeitet hast und ob dein Chef damit zufrieden war. Wenn du die Zusage erst mal hast, kann dir dein Chef beim anderen keine Steine mehr in den Weg legen und du kannst ohne "Risiko" aussprechen, was dich stört.

Liebe Grüße und viel Glück *Daumen Drück*

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.06.2011
Uhrzeit: 00:42
ID: 44042



AW: Sollte man da was sagen? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Mausekind Beitrag anzeigen
Ich persönlich würde es sagen, beziehungsweise durchsickern lassen, dass ein Bewerbungsgespräch ansteht (z.B. dem Chef sagen, dass du zu dem und dem Zeitpunkt wegen Bewerbungsgespräch nicht da bist).
Bitte nicht!!!
Das verbessert Deine Position nicht und sorgt nur für schlechte Stimmung.
Solltest Du ein neues Angebot haben, gehst Du zum aktuellen Chef und bespricht, wie man sich einvernehmlich am besten trennen kann.
Falls, und auch nur dann, Du nach den Gründen gefragt wirst, kannst Du diese m.E. nennen. Aber ich empfehle immer in "Freundschaft" auseinanderzugehen.

Es heißt, jeden Menschen trifft man mindestens zwei mal im Leben...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 53
Ideen aus Beton: Offline

Ort: USA

Ideen aus Beton is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2011
Uhrzeit: 08:01
ID: 44043



AW: Sollte man da was sagen? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hihi, die Männer sagen immer "auf keinen Fall sagen" und die Frauen "ja aber das wäre doch gemein..."

Florian, meinst du, ich sollte vorher schon ansprechen, mit was ich unzufrieden bin? Wäre es sonst nicht einfach "Weglaufen" vor den Problemen, anstatt zu versuchen, was zu ändern?
Andererseits kann mein Chef das wahrscheinlich gar nicht alles ändern. Würde ihm höchstens zu denken geben. Hm.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 16.06.2011
Uhrzeit: 08:20
ID: 44044



AW: Sollte man da was sagen? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nichts vom Bewerbungsgespräch erzählen.
Erst wenn ein neuer Vertrag unterschrieben ist, kündigen.

"Abrechnungen" oder Belehrungen an den alten Arbeitgeber gerichtet sind unnötig, da von Subjektivität geprägt. Oft, zb bei Berufsanfängern, fehlt auch Selbstreflexion über die eigene Leistung.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.03.2010
Beiträge: 30
leipziger: Offline


leipziger is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2011
Uhrzeit: 09:52
ID: 44045



AW: Sollte man da was sagen? #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Auf gar keinen Fall dem Chef von deinen Bewerbungsaktivitäten etwas sagen. Ein bisschen Pokern muss sein.

Es kann allerdings nicht schaden, quasi zweigleisig zu fahren - d.h. sich einerseits anderweitig zu bewerben, andererseits mit dem Chef ein freundliches, konstruktives Gespräch suchen und auf Verbesserung deiner Situation hinwirken.

Nach meiner Erfahrung reden Architekten (Chefs) unter sich nicht wirklich viel miteinander, jeder ist mit sich beschäftigt und die anderen sind sowieso alle die Konkurrenz (wieso hat der den Wettbewerb gewonnen, obwohl unser Entwurfs doch viel besser war ?!?!?!?). Von daher halte ich es nicht für besonders wahrscheinlich, dass die sich untereinander anrufen. Ausschließen kann man es natürlich nicht.

Naja, und dieses Thema "man sieht sich ein zweites Mal im Leben" - also ich würde sofort die Straßenseite wechseln, wenn ich einen Ex-Chef oder Projektleiter treffen würde, obwohl wir nicht wirklich im Streit auseinander gegangen sind. In das Ex-Büro ziehen mich keine 10 Pferde mehr rein. Dass es anderen auch so geht, sieht man ja daran, dass Ex-Mitarbeiter fast nie im alten Büro vorbei gucken. Ich kann mich in 10 Jahren an zwei-drei Fälle erinnern. Da ist schon viel Frust unterwegs.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 833
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 16.06.2011
Uhrzeit: 18:29
ID: 44052



AW: Sollte man da was sagen? #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Ideen aus Beton Beitrag anzeigen
Soll ich dem Chef (...) sagen Bzw irgendwie wenigstens andeuten, dass ich nicht zufrieden bin?
Ja. Du solltest ihm das unbedingt sagen. Solange der Chef nicht weiß, dass Du unzufrieden bist kann er an der Situation nichts ändern.

Zitat:
Zitat von k-roy Beitrag anzeigen
Oft, zb bei Berufsanfängern, fehlt auch Selbstreflexion über die eigene Leistung.
Das sehe ich auch so. Deshalb ist bei dem Mitarbeitergespräch unbedingt auf einen sachlichen Tonfall zu achten. Dem Chef sollte die Möglichkeit gegeben werden seine Position darzustellen.
Je nach Reaktion des Chefs kannst du dann überlegen wie du reagierst. Ob Du ihm eine zweite Chance gibst oder ob Du Dir einen anderen Arbeitgeber suchst. Sollte der Chef agressiv reagieren solltest Du Dich nicht auf dessen agressive Stimmung einlassen, sodern Ihn auf sein kommunikatives Fehlverhalten hinweisen und das Gespräch abbrechen.

Mit diesem Verfahren habe ich gute Erfahrungen gemacht.




Zitat:
Zitat von Mausekind Beitrag anzeigen
Gerade in kleineren Städten kennen sich die Büros meist untereinander. Da wird dann häufiger mal sich beim anderen erkundigt wie du gearbeitet hast und ob dein Chef damit zufrieden war.
Sehe ich auch so. Deshalb würde ich es von der Situation Abhängig machen ob du dem Chef davon erzählst. Es wäre zu Deinem Nachteil, wenn Dein Chef über Umwege von deiner Bewerbungsaktion erfährt. Zumindest wäre es nicht fair.
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.06.2011
Uhrzeit: 23:27
ID: 44055



AW: Sollte man da was sagen? #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Ideen aus Beton Beitrag anzeigen
Hihi, die Männer sagen immer "auf keinen Fall sagen" und die Frauen "ja aber das wäre doch gemein..."

Florian, meinst du, ich sollte vorher schon ansprechen, mit was ich unzufrieden bin? Wäre es sonst nicht einfach "Weglaufen" vor den Problemen, anstatt zu versuchen, was zu ändern?
Andererseits kann mein Chef das wahrscheinlich gar nicht alles ändern. Würde ihm höchstens zu denken geben. Hm.
Wenn Du schon soweit bist, dass Du Bewerbungsgespräche für einen anderen Job suchst, ist der Zug doch eigentlich schon abgefahren, oder?
Ich würde jedenfalls erst das Gespräch suchen und erst wenn sich dann nichts ändert, einen anderen Job - es sei denn mit fällt gerade ein verlockendes Angebot in den Schoß.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 53
Ideen aus Beton: Offline

Ort: USA

Ideen aus Beton is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.06.2011
Uhrzeit: 08:48
ID: 44057



AW: Sollte man da was sagen? #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja, ich glaub der Zug ist schon ziemlich abgefahren Habe ja im anderen Thread schon geschrieben, dass ich lieber Bauingenieur sein würde.

Was mir am Job nicht gefällt, ist auch glaub ich zu grundlegend, als dass man da was ändern könnte. Ich sitze den ganzen Tag nur vorm CAD und zeichne nur, was man mir sagt, höchstens recherchiere ich mal Materialien oder überlege ein Detail (extrem selten). Die Kosten, Termine und die Ausschreibung macht jemand anders. Die Bauleitung auch. Wie soll ich das alles lernen, wenn ich nicht mal dabei helfen darf? Mein Chef bezeichnet mich manchmal als "Projektleiter" (bin die einzige, die am Projekt arbeitet), aber ich fühl mich eher wie ein Bauzeichner.

Selbstreflexion ist aber ganz sicher auch ein Problem

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.06.2011
Beiträge: 2
KingLui: Offline


KingLui is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.06.2011
Uhrzeit: 09:40
ID: 44058



AW: Sollte man da was sagen? #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also du solltest auf jeden Fall mit deinem Chef sprechen, was deine Unzufriedenheit anbelangt, denn was er nicht weiß, kann er ja auch nicht ändern.
Das mit dem Bewerbungsgespräch würde ich nicht durchsickern lassen - behalt es lieber erstmal für dich!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.06.2011
Uhrzeit: 16:28
ID: 44065



AW: Sollte man da was sagen? #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es bringt gar nichts, in einer festgefahrenen Situation seinem eigenen Unmut Lusft zu lassen.

Überlege mal: So wie Du dich über den Chef aufregst, hat auch der Chef seine Meinung zu Dir.

Wenn es noch Sinn macht, bez. wenn Du eine Chance siehst die Stimmung verbessern zu können, dann suche das Gespräch.

Ansonsten: Bewerben, unterschreiben, kündigen. Und zwar genau in der Reihenfolge.

Als Grund gibst Du immer am besten persönliche Gründe an, Umzug, Beziehung, Familie. Wenn Dein Chef Dir irgendwann über den Weg läuft, oder über Umwege erfährt, wo Du arbeitest, kann man immer davon ausgehen, dass aus deinen Plänen nichts geworden ist, oder dass sich dein persönliches Umfeld erneut verändert hat.

Somit geht man immer im Guten auseinander, Streit bringt nichts ausser Nachteile für Dich (Nachrede usw.)

Das direkte Krisengespräch erfordert erhebliche Disziplin und Selbstkontrolle. Meist laufen die Gespräche so ab, dass die Meinungen sich gesagt werden, ohne auf das Gegenüber einzugehen und jeder verfällt sofort in die üblichen Verteidigungsmuster.

Diese Gespräche bringen nur was, wenn man die Problempunkte kennt und weiss, wie man auf das Gegenüber zugehen kann. Es ist immer besser, seinen Unmut bzw. seine Anliegen indirekt über Positives an den Mann zu bringen, als in der Konfrontation Lösungen zu suchen.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 833
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 18.06.2011
Uhrzeit: 17:12
ID: 44070



AW: Sollte man da was sagen? #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Das direkte Krisengespräch erfordert erhebliche Disziplin und Selbstkontrolle.
Darin stimme ich Dir zu. Soviel Disziplin sollte man sich selbst abverlangen. In allen anderen Punkten wiederspreche ich Dir. Vor allem was das "Im-Guten-Auseinandergehen" betrifft. So wie du es beschreibst ist es eher ein latentes auseinandergehen im schlechten. Vor allem wenn sich zukünftige Arbeitgeber beim ehem. Chef informieren wird der dann - hinter vorgehaltener Hand - richtig auspacken.

In einem Punkt stimme ich Dir allerdings noch zu: Falls die Situation so ist, dass "Ideen aus Beton" innerlich bereits gekündigt hat, sollte er/ sie unbedingt das büro verlassen. Ich habe das Gefühl, er/ sie ist sich selbst nicht ganz darüber im klaren...
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Mal hallo sagen Vroni Café 3 03.05.2011 16:39
Licht und Beleuchtung farbdynamisch - wie bunt sollte unsere Welt sein? seifert andere Themen 6 19.02.2007 12:25
wie sollte eine Bewerbungsmappe aussehen? kai-S Präsentation & Darstellung 1 11.03.2006 15:27
Wollte nur mal schnell Hallo sagen Amirah Café 5 28.04.2005 10:54
Sollte man Handzeichnen weiter trainieren? Florian Präsentation & Darstellung 11 24.11.2003 14:26
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®