Like Tree2Likes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.09.2013
Uhrzeit: 13:05
ID: 50888



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #61 (Permalink)
Social Bookmarks:

Frage an g_gans: Ich habe IdeCAD vor Jahren getestet und einige Bugs gefunden die ziemlich nervig waren.
Wie ist das bei der Entwicklung von IdeCAD? werden Bugs zügig behoben und gibt es oft Service-Updates oder muss man da ein langen Atem haben wie bei manch anderen Programm?
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.11.2002
Beiträge: 15
g_gans: Offline


g_gans is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 09:22
ID: 51089



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #62 (Permalink)
Social Bookmarks:

Warum ist dxf/dwg nicht akzeptabel? Meiner Erfahrung nach das einzig funktionierende (wenn auch als kleinster gemeinsamer Nenner), und daher meiner Erfahrung nach auch das, was überwiegend eingesetzt wird. Zumindest ich persönlich kenne einen Datenaustausch zwischen Architekt, Vermesser und Statiker ausschließlich per dxf/dwg. Bei Landschaftsarchitekten und Innenarchitekten fehlt mir allerdings jegliche Erfahrung - vielleicht weiß hier jemand anderes mehr?

Auch die von design2 erwähnten Großprojekte werden nach meinem Kenntnisstand in 2D bearbeitet und ebenso ausgetauscht. Zumindest meine eigene Erfahrung in einem Euch sicher bekannten großen Hamburger Architekturbüro war so, wenn diese Erfahrung auch schon 12 Jahre alt ist. Dort waren Allplan und AutoCAD im Einsatz; beides wurde aber nur in 2D genutzt - obwohl die 3D-Module von Allplan auch damals schon vorhanden waren.

Visualisierung spielt in großen Büros bei der Anschaffung einer CAD-Software keine Rolle. Das wird entweder durch einen anderen Mitarbeiter mit einer anderen Software (in unserem Fall 3D Studio) bearbeitet oder gleich extern vergeben. Hierfür werden teilweise überhaupt keine Daten ausgetauscht, sondern der mit der Visualisierung betraute baut "mal eben schnell" das zu rendernde Modell in 3D nach. Das ist den 3D-Studio-Profis deutlich lieber, als irgendwelche 3D-Daten aus irgendeiner Software einzulesen. Also muss die CAD-Software bei größeren Projekten (und die werden ausschließlich von größeren Büros entworfen) auch keine Anforderungen an die Visualisierung erfüllen.

Mein Fazit: 3D-Datenaustausch ist imho nur für kleinere Projekte (EFHs) interessant; und eine bestimmte Software muss es nur dann sein, wenn z.B. "befreundete" Büros häufig zusammenarbeiten. Da kann es sinnvoll sein, dass beide die selbe Software verwenden, um Daten reibungslos auch in 3D auszutauschen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.11.2002
Beiträge: 15
g_gans: Offline


g_gans is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 09:33
ID: 51090



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #63 (Permalink)
Social Bookmarks:

@L. Pontai:

Ich habe auch immer mal wieder einen Bug entdeckt, das scheint bei allen Programmen normal zu sein. Ich denke, der Kunde wird hier seitens der Hersteller auch in gewisser Weise als Testperson verwendet :-)

Service-Updates (wenn Du damit regelmäßige Updates gegen regelmäßige Zahlung meinst) gibt es bei ideCAD nicht. Du kaufst eine Lizenz und fertig. Wenn Du ein Update möchtest, dann kaufst Du eben ein Update. Da diese aber relativ günstig sind, fährt man damit insgesamt deutlich günstiger als mit einem Wartungsvertrag (deshalb werden die ja auch so gerne angeboten, sie bringen regelmäßige Umsätze). Ich habe aber nicht alle Updates gekauft. Wenn ich mit einer bestimmten Version zufrieden bin, lasse ich alles gern beim Alten und spare mein Geld :-)

Die Updates erscheinen so ungefähr 1xjährlich. Ich hatte bis jetzt aber keine Veranlassung, mir aufgrund irgendwelcher Bugs ein Update von ideCAD zuzulegen; das lief eigentlich immer stabil. Die mir bekannten Bugs waren aber in der jeweils nächsten Version immer behoben.

Was hast du denn für Bugs gehabt und wann war das ungefähr?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 10:07
ID: 51092



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #64 (Permalink)
Social Bookmarks:

Tja, genau das habe ich mir gedacht.

Das was Sie da beschreiben, sind zahlungpflichtige Updates (also Upgrates) wo Erneuerungen untergebracht sind. Das ist schön und gut, aber was ich meine sind kostelose Serviceupdates wo Bugs korrigiert werden.

Meines Erachtens hat der zahlende Kunde Anspruch darauf, das Bugs (also Fehler des Programms) zügig und kostelos behoben werden.

Was für Bugs das waren, weiss ich nicht mehr. Das ist lange her.
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 10
design2: Offline


design2 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 10:36
ID: 51093



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #65 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von g_gans Beitrag anzeigen
Warum ist dxf/dwg nicht akzeptabel?
Das ist wohl ein Mißverständnis - dxf/dwg sind natürlich zwischen Fachplanern akteptabel. Gemeint waren Präsentationspläne bei Wettbewerben
in Kooperation zwischen Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten. Da ist es besser mit denselben Programmen zu arbeiten.

Bei den Großprojekten war nicht der Datenaustausch gemeint sondern die Werk-/ Detailplanung an sich.
VG

Geändert von Kieler (04.10.2013 um 08:36 Uhr). Grund: [/QUOTE] ergänzt

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.11.2002
Beiträge: 15
g_gans: Offline


g_gans is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 10:38
ID: 51094



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #66 (Permalink)
Social Bookmarks:

@L. Pontai:

Das mag jeder sehen wie man will. Ich persönlich erwarte keine regelmäßigen Bugfixes, wenn ich auch nicht im Gegenzug regelmäßig Geld zahle. Ich würde mir viel eher überlegen, ob ich das richtige CAD-Programm verwende, wenn regelmäßig Bugfixes nötig sind!

Ich habe bis jetzt lediglich Kleinigkeiten bei ideCAD feststellen können. Teilweise haben die mich so was von überhaupt nicht gestört, sodass ich auch auf das darauffolgende Update verzichtet habe, weil mich weder die darin enthaltenen neuen Funktionen noch irgendein Bug großartig interessiert haben...

Geändert von g_gans (02.10.2013 um 10:39 Uhr). Grund: .

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.11.2002
Beiträge: 15
g_gans: Offline


g_gans is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 10:42
ID: 51095



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #67 (Permalink)
Social Bookmarks:

@design2:

ah, verstanden. Richtig, die meisten für eine Präsentation relevanten Daten gehen bei dwg/dxf verloren. Ergo dafür ungeeignet.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.10.2013
Uhrzeit: 10:10
ID: 51145



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #68 (Permalink)
Social Bookmarks:

Noch eine Frage:

Hat jemand schon was von EliteCAD gehört? Meinungen?
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 08.10.2013
Uhrzeit: 12:52
ID: 51160



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #69 (Permalink)
Social Bookmarks:

ZW3D All-in-One CAD/CAM Hybrid-Modelliersystem | encee Systems


war heute bei uns im Spamordner.
jemand Erfahrungen damit?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.11.2013
Uhrzeit: 10:00
ID: 51456



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #70 (Permalink)
Social Bookmarks:

Seit einige Zeit teste ich das Programm CasCADos.
Bin angenehm überrascht. Da steckt einiges drinn.
Es gibt Demo- und Studienversion.
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 03.05.2012
Beiträge: 10
Basket-Girl: Offline


Basket-Girl is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.12.2013
Uhrzeit: 13:26
ID: 51502



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #71 (Permalink)
Social Bookmarks:

hier ist ja schon vieles ausführlichst diskutiert worden, ich gebe mal meinen Senf dazu. Senf aus der Sicht einer seit-Juni-nicht-mehr-Studentin, seit-November-angestellt-im-Architekturbüro.

Ich hab im Studium Archicad oberflächlich begebracht bekommen und bin dabei geblieben. Beim Praktikum in der SChweiz habe ich dann gelernt, was Archicad für tolle Sachen kann, was einem letztendlich - im Büroalltag, nicht im Studium! - die Arbeit unglaublich erleichtert und wenn man mal ein bisschen Zeit investiert hat, alle weiteren Vorgänge extrem beschleuningt. Beispielsweise was Layerkombinationen und all diese Dinge angeht, mit denen man einen druckreifen Plan ruckizucki zusammengebastelt hat. (Was ich im Praktikum sehr häufig gebraucht habe.) Das muss man alles mal erklärt bekommen, learning by doing ist bei diesen Kniffen schwierig, aber seit diesem Praktikum bin ich ziemlich fit.

Umso größer die Ernüchterung bei der Jobsuche, wo zu 80% Allplan gefragt war. In meinem Büro muss ich nun auch damit arbeiten und komme zunehmend besser zurecht. Auch wenn ich oft noch Wutanfälle bekomme, aber das ist sicher mal wieder Gewöhnungssache und wird mit der Zeit sicher besser werden.

Welches Programm das beste ist, lässt sich meines Erachtens nicht im Studium herausfinden, so detailliert kann man keine 5-7 Programme "im Unterricht durchnehmen", dass jeder für sich entscheiden kann was das Beste ist. Va weil die Grundfunktionen meist die selben und leicht zu verstehen sind (Linien, Kreise, Wände, Text...). Außerdem hat man eben im Studium ganz andere Anforderungen. Außerdem denke ich, dass man nicht einfach alles können kann und der Wille, mich neu einarbeiten zu WOLLEN hat denke ich auch dazu beigetragen, dass ich den Job bekommen habe.

Bei mir hat letztendlich der Zufall (das Praktikum) geholfen meinen Favoriten zu küren und ich denke nur so lässt sich das feststellen. Indem man mit Leuten arbeitet, die selbst schon lange und vor allem intensiv mit einem Programm arbeiten (also nicht nur Linien etc nutzen).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 04.12.2013
Uhrzeit: 17:09
ID: 51527



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #72 (Permalink)
Social Bookmarks:

Deswegen sind Demo Versionen so wichtig. Wenn gleich es im Berufsleben blöd ist, wenn die nur 30 Tage laufen. Aber es hilft einem heraus zu finden, mit welchem Programm man am besten zurecht kommt oder es für den neuen Job zu lernen.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.12.2013
Uhrzeit: 18:21
ID: 51528



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #73 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja! Das trifft die Nagel genau auf dem Kopf! Ich staune immer wieder über Firmen die versuchen mich zu eine Präsentation zu locken, aber stellen keine Testversion zu Verfügung (Beispiel: "Tenado-CAD", abgesehen davon, dass ich deren Aufmachung im Web & Flyer nicht gerade professionell finde, aber das ist meine persönliche Meinung).

Eine zweite große Hilfe bei der Suche nach den geeignetsten Werkzeug sind Foren wie dieser und Threads wie das hier, wo man ab und zu Leute findet die zwei oder mehr Programme kennen und ihren Senf dazu äußern (also weiter so!).

Leider gibt es keine professionelle herstellerunabhängige Testberichte über CAD (oder besser wäre CAAD) die in der Tiefe der Programme hineinsteigen und alles durchleuchten (wäre eine interessante, jedoch brotlose Aufgabe).
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 05.12.2013
Uhrzeit: 15:16
ID: 51533



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #74 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wo treibst Du nur all diese CAD-Progamme auf ?!
Ich staune immer wieder wie viele ViaCAD und Arcon Clone es so gibt.
So gesehen kann ich wahrscheinlich froh sein, dass auf meiner bevorzugten Computerplattform der CAAD-Markt sehr übersichtlich ist.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.12.2013
Uhrzeit: 18:51
ID: 51536



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #75 (Permalink)
Social Bookmarks:

Konkurrenz belebt das Geschäft! Und sogenannte Klone mausern sich zu so verschiedene Entwicklungen, dass sie kaum mehr aneinander ähneln.

Übrigens: ARCHline ist auch nur ein ehemaliger Clon von ArchiCAD.

Ob ein übersichtlicher Markt Vorteile hat, mag ich zu bezweifeln. Da ist man gezwungen das zu nehmen was alle nehmen.


PS.: Zu 1. Frage: ich kriege Werbung per Post.
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Was ist das denn ? mika Café 3 17.11.2006 12:13
Gibts die beste Uni? formy0815 Beruf & Karriere 12 19.08.2006 21:59
Welches Programm yoko Präsentation & Darstellung 11 08.07.2005 14:11
Gretchenfrage: Welche Uni ist DIE Beste ?? terraplexx Studium & Ausbildung 7 03.03.2005 17:42
die beste ordnerstruktur? danna Beruf & Karriere 10 26.02.2004 12:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®