Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 19.08.2004
Beiträge: 2
Nora: Offline

Ort: Frankfurt/Main

Nora is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.08.2004
Uhrzeit: 20:33
ID: 4513



Uni oder FH?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo ihr,

ich habe vor nach meinem Abi mal Innenarchitektur zu studieren und
bin gerade dabei mich da so n bisl zu informieren.
Das Problem ist dass es in meiner Nähe keine Uni gibt die Innenarchitektur
anbietet, nur Fachhochschulen.
Jetzt meine Frage:
Wo liegt der Unterschied bzw. was is besser? Uni oder FH?

Mfg Nora

PS: Wenn das hier eher in ein anderes Kapitel passt,
bitte ich um Entschuldigung.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.08.2004
Uhrzeit: 21:07
ID: 4514



Social Bookmarks:

Es gibt keine Uni, an der Innenarchitektur studiert werden kann.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.08.2004
Beiträge: 64
filo: Offline


filo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.08.2004
Uhrzeit: 22:20
ID: 4515



Social Bookmarks:

Davon mal abgesehen, grundsätzlich gilt, an FH studiert man praxisbezogener als an der Uni. Und bei Innenarchitektur-Studium ist es besonders wichig. Denke ich. Also, viel Glück bei der richtigen Wahl. Ich glaube, die FH in Hannover soll gut sein.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 19.08.2004
Beiträge: 2
Nora: Offline

Ort: Frankfurt/Main

Nora is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.08.2004
Uhrzeit: 18:51
ID: 4523



Social Bookmarks:

Wie, es gibt keine Uni die Innenarchitektur anbietet?

Da hab ich aber anderes gelesen

Naja ok, dankeschön für die Antworten.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.08.2004
Beiträge: 1
jan.h: Offline


jan.h is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.08.2004
Uhrzeit: 01:17
ID: 4531



Re: Uni oder FH? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Nora
Hallo ihr,

ich habe vor nach meinem Abi mal Innenarchitektur zu studieren und
bin gerade dabei mich da so n bisl zu informieren.
Das Problem ist dass es in meiner Nähe keine Uni gibt die Innenarchitektur
anbietet, nur Fachhochschulen.
Jetzt meine Frage:
Wo liegt der Unterschied bzw. was is besser? Uni oder FH?

Mfg Nora

PS: Wenn das hier eher in ein anderes Kapitel passt,
bitte ich um Entschuldigung.
Hallo Nora,

wer die Wahl hat, hat die Qual...

Ein Unistudium der Architektur ist nicht weniger praktisch als ein FH Studium. Deine Praxiserfahrung solltest Du eher mit mehreren Praktika in deinem Interessengebiet erlangen. Dabei wirst Du am ehesten die wirklichen Marktrends kennenlernen.

Der Unterschied Innenarchitekt und Architekt liegt, soweit ich weiss, in der fehlenden Bauvorlageberechtigung des Innenarchitekten. D.h., es wird nicht so einfach Projekte als Innenarchitekt durchzuboxen, die eine formelle Baugenehmigung voraussetzen.

Schau doch mal im Stellenmarkt (monster.de, stellenmarkt.de, arbeitsmarkt.de) nach, ob sich das wunderbare Studium für Dich wirklich lohnt. Allerdings, wenn man fest an Bestimmung glaubt, sollte man unbedingt Architektur studieren. Man kann sich bsp. weiter auf Innenarchitektur während des Studiums spezialisieren. Ob Uni oder FH ist eine Geschmacksfrage - der Werbung der FHs, dass dort die Regelstudienzeit geringer ausfällt, sollte man allerdings nicht immer glauben. Mit einem Uni-Diplom kann man jedoch bsp. promovieren.

Ciao, Jan.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 833
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 23.08.2004
Uhrzeit: 15:41
ID: 4544



Social Bookmarks:

Hallo an alle!


Also das ist ja mal ein Statement!


Jan H schreibt:

______Ob Uni oder FH ist eine Geschmacksfrage______



Selbstverständlich ist es keine Frage des Geschmacks, sondern der persönlichen Zielsetzung. Ich selbst studiere Architektur an einer Universität, und ich habe mich bewusst für einen universitären Studiengang entschieden.

Aus Gesprächen mit Studenten von Fachhochschulen sowie von Universitäten ziehe ich den Schluss, das der wesentliche Unterschied in der Vermittlung von Arbeits- und Denkweise liegt.
Aufgabe der Fachhochschule ist es einen Maßnahmenkatalog und ein Anwendungsschema für den Katalog zu vermitteln. Wie dabei im einzelnen die Herleitung und das Zustandekommen von Maßnahmen oder Anwendungsvorschriften aussieht ist nicht bestandteil der FH-Lehre.
An der Universität wird freies Denken gefördert. Hier steht nicht das Vermittlen des aktuellen Kenntnisstandes im Mittelpunkt, sondern die Lehre des Erkennens von Zusammenhängen, auf Grund derer die Entscheidung zu einer Maßnahme getroffen wird und im nächsten, weiterführenden Schritt neue Maßnahmen entwickelt werden können. Letzteres wird gemeinhin als Forschung bezeichnet.

Bleibt wohl noch zu sagen, dass gerade in letzter Zeit dieser Unterschied zu verschwimment beginnt, wobei die Veränderungen weniger in der angewandten FH-Lehre zu suchen sind, als in der veränderten Qualität der Universitätsausbildung.
Wie sich das auf die Architekurausbildung auswirken wird, wird in den kommenden Jahren spannend zu beobachten sein. Die Tatsache, dass die Anzahl abgelehnter Forschungsanträge aus dem Forschungsbereich der Architektur astronomische Höhen erreicht und dass das zur Verfügung stehende Budget nur zu einem Bruchteil ausgenutzt wird, gibt Anlass zu waaghalsigen Vermutungen bezüglicher der künftigen Architekturausbildung...



Gruß Jochen

Geändert von Jochen Vollmer (23.08.2004 um 15:55 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 5
Noura: Offline


Noura is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.09.2010
Uhrzeit: 00:25
ID: 40873



AW: Uni oder FH? #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

dasselbe Problem hatte ich bis vor Kurzem auch. Bzw. ich habe mich damit beschäftigt. Ich bin auf der FOS und mache nächstes Jahr meine Allgemeine Hochschulreife. Ich interessiere mich sehr für den Studiengang Innenarchitektur, da ich aber den Stress der 13ten Klasse auf mich nehmen werde will ich auch auf der Uni studieren. Ich möchte auf meinem Abschlusszeugnis nämlich nicht "FH" zugefügt haben. So kam ich dann auf die Kunstakademie in München ( Ich wohne auch relativ nah).
In der Branche gibt es ohnehin zu viele Bewerber und wenn man schon von der Kunstakademie kam, dann hatte man bestimmt viel bessere Chancen. Ist ja normalerweise die beste Uni die den Studiengang anbietet, dachte ich mir. Nun ja ob das wirklich so ist weiß ich nicht. Allerdings habe ich gehört, dass die Kunstakademie die Elite dieser Branche ausbildet. Also könnte was dran sein, dass man mit so einem Abschluss bessere Arbeitschancen hat.
Allerdings ergab sich dann für mich folgendes Problem: Da die Kunstakademie Elite ausbildet, wird man dort auch nur sehr schwer genommen (Mappe, Einstellungstest, Probezeit ...)
1. Bin ich künstlerisch nicht überdurchschnittlich begabt und ich weiß, dass die Kunstakademie eher solche Leute sucht. (auch der Homepage steht so etwas wie: herausragende künstlerische Fähigkeiten)
2. Man braucht 9 (!) Monate Praktikum davor. Das heißt ich müsste ein Jahr opfern. Und wüsste nicht ob dann auch wirklich genommen werde. Ich meine zeichnen ect. kann man lernen aber trotzdem ...

Also habe ich mich letzendlich dazu entschlossen, lieber Architektur zu studieren und einen Master in Innenarchitektur anzuhängen. Dann habe ich einen höheren akademischen Grad arbeite aber in der selben Branche die mich so sehr interessiert.
Auch wenn ich wirklich davon geträumt habe die zu der Elite auf der Kunstakademie zu gehören. Aber auf die TU zu kommen stelle ich mir wesentlich leichter vor da gute Noten entscheiden. Die habe ich, leider aber keine Begabung in Richtung Kunst (
TU ist allerdings auch Elite. Architekt mit Innenarchitektur Master ist außerdem 2 in 1.

Vielleicht könnte ihr meine Sichtweise nachvollziehen. Oder liege ich komplett falsch? Wenn mir einige Informationen fehlen oder Fakten falsch sind verbessert mich bitte.

Liebe Grüße

Nour

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.143
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 15.09.2010
Uhrzeit: 00:34
ID: 40874



AW: Innenarchitektur: Uni oder FH? #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich sach mal so: Die vermeintliche Elite beschreibt sich selbst immer besonders gern als Elite .

Ich würde vermuten, dass Du mit einem eher technischen Studium besser dran bist, wenn Du nicht das innerste Bedürfnis hast, Dich künstlerisch auszudrücken. Die Jobchancen mit guten technischen Grundlagen steigen vermutlich auch. Wenn Du aber wirklich nicht in die Architektur, sondern die Innenarchitektur willst, weiß ich nicht, ob das so sinnvoll ist. Es ist ja nicht so, als wäre das quasi das gleiche Studium nur mit etwas anderen Schwerpunkten. Da würde ich auf jeden Fall noch mal den Kontakt zu Innenarchitekten suchen und deren Meinung einholen (hier gibt es ja auch ein paar, die vielleicht etwas dazu sagen wollen?). Nicht, dass Du den ganzen Mehraufwand betreibst und am Ende damit über's Ziel hinausschießt, weil Du überqualifiziert bist bzw. in den gewünschten Fachbereichen Defizite erst ausgleichen mußt...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 5
Noura: Offline


Noura is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.09.2010
Uhrzeit: 01:45
ID: 40876



AW: Innenarchitektur: Uni oder FH? #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ Samsarah

Hallo,

vielen Dank für diese tolle Antwort. Du hast vermutlich Recht. Ich habe tatsächlich nicht das innerste Bedürfnis mich künstlerisch auszudrücken. Mir war es einfach nur wichtig eine gute Ausbildung zu haben mit dem bestmöglichem Abschluss.
Ob ich über das Ziel hinausschieße? naja ... könnte gut möglich sein. Ich meine Design interessiert mich wirklich aber ich mit einem Architekturstudium bin ich da nicht die Favoritin. Ob ein Master ausreicht um im Bereich Innenarchitektur mitmischen zu können? Denn das ist es ja eigentlich, was ich machen will.
Aber ich will nun einmal auf eine Super-Uni und ich weiß nicht ob ich das in diesem Bereich schaffe ...

Vielleicht setze ich die falschen Prioritäten? Oder ich sollte mich einfach mehr informieren.

Liebe Grüße
Nour

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 7
maestro: Offline

Ort: Berlin

maestro is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.09.2010
Uhrzeit: 16:38
ID: 40897



AW: Innenarchitektur: Uni oder FH? #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Noura Beitrag anzeigen
@ Samsarah

Hallo,

vielen Dank für diese tolle Antwort. Du hast vermutlich Recht. Ich habe tatsächlich nicht das innerste Bedürfnis mich künstlerisch auszudrücken. Mir war es einfach nur wichtig eine gute Ausbildung zu haben mit dem bestmöglichem Abschluss.
Ob ich über das Ziel hinausschieße? naja ... könnte gut möglich sein. Ich meine Design interessiert mich wirklich aber ich mit einem Architekturstudium bin ich da nicht die Favoritin. Ob ein Master ausreicht um im Bereich Innenarchitektur mitmischen zu können? Denn das ist es ja eigentlich, was ich machen will.
Aber ich will nun einmal auf eine Super-Uni und ich weiß nicht ob ich das in diesem Bereich schaffe ...

Vielleicht setze ich die falschen Prioritäten? Oder ich sollte mich einfach mehr informieren.

Liebe Grüße
Nour
Ich denke ebenfalls, dass du mit einem eher technischen Studium, gerne auch an einer FH, besser beraten bist. Wenn du selbst sagst, du musst dich nicht unbedingt künstlerisch verwirklichen, dann muss es natürlich auch nicht die Kunstakademie sein. Und das mit der Elite, ja, das kommt eben darauf an, wen du fragst. Dass die TU eine Eliteuni ist, heißt noch lange nicht, dass das im von dir angestrebten Fachbereich der Fall ist. Dieses Prädikat hat sowieso nichts mit der Lehre zu tun, ist also für die Wahl deiner Uni vernachlässigbar.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Innenarchitektur, FH Düsseldorf oder FH Trier??? Aennchen Studium & Ausbildung 5 09.09.2006 21:41
Innenarchitektur oder Innenausbau? Ebee Studium & Ausbildung 4 11.01.2006 17:58
FH Stuttgart Innenarchitektur Dani Studium & Ausbildung 2 01.12.2004 21:35
Innenarchitektur - Beratung loffer Studium & Ausbildung 2 19.11.2004 21:30
Fh Potsdam oder Fh Berlin/ Bacchelor, Master oder Dipl.-Ing bene Beruf & Karriere 0 17.08.2003 23:47
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®