Like Tree2Likes
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.05.2014
Uhrzeit: 14:56
ID: 52781



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #121 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Davinci

Stimmt absolut! Wenn ein Architekt an einer Besprechung nicht mal mehr eine Skizze von Hand anfertigen kann um eine Detail mit dem Fachplaner zu besprechen, dann finde ich das sehr peinlich.

Und ein 3D-Modell zum Anschauen ist nett und sicher auch hilfreich, aber ein Arbeitsmodell aus Karton wo man reinschneiden kann, Fläche abdecken, Material ergänzen kann und gleichzeitig von x-Personen angeschaut werden kann, bietet aus meiner Sicht im Entwurf und in der Planung einfach mehr. Für eine Visualisierung in einem Verkaufsprospekt sehe ich aber auch den Nutzen eines detaillierten CAD-Modells.

Viele Grüsse, Marc

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Davinci
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 72
Davinci: Offline

Ort: Bärlin

Davinci is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.06.2014
Uhrzeit: 21:44
ID: 52786



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #122 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Marc,

absolut richtig, man muss die Vorteile des CAD schätzen. Ein Entwurf ist eine heidenarbeit, wenn man Veränderungen vornehmen soll, sitzt man wieder Stunden dran, um es auf den aktuellen Stand zu bringen. Keine Frage, CAD ist himmlisch.
Ich habe aber großen Respekt vor Leuten, die gut zeichnen können. Wir wurden im ersten Semester mit Schinkel "behelligt", ich dachte, naja, schön, aber Klassizissmus ist ja irgendwie um die Ecke. Sehr bald habe ich aber erfahren, dass Schinkel ein großer Meister der Malerei war, das hat meine Meinung schon stark verändert.
Du hast auch damit vollkommen recht, wenn man vor dem Kunden sitzt (oder vor dem Prof), sollte man schon, wenn nötig, das zeichnerische Handwerk beherrschen, macht Eindruck. Besser noch, man wird ernst genommen.

Beste Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 19
Gotubo: Offline


Gotubo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.08.2014
Uhrzeit: 13:00
ID: 53233



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #123 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mehreren Testberichten zufolge ist TurboCAD Deluxe 21 die Nummer eins dieses Jahr. Woran dies aber gemessen wurde weiß ich nicht. Ich selbst nutze Solidworks und bin sehr zufrieden damit.

Geändert von fst (13.08.2014 um 13:09 Uhr). Grund: Werbelink entfernt

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 13.08.2014
Uhrzeit: 13:45
ID: 53234



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #124 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Gotubo Beitrag anzeigen
Mehreren Testberichten zufolge ist TurboCAD Deluxe 21 die Nummer eins dieses Jahr.
Quelle? Wo finden wir diese "Tests"? Wer Testet für wen?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.248
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 13.08.2014
Uhrzeit: 13:52
ID: 53235



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #125 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ist doch egal, es ging nur darum einen Werbelink zu platzieren.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.08.2014
Uhrzeit: 21:20
ID: 53269



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #126 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo fst

Nicht so voreilig. Für gewissen Anforderungen ist TurboCAD sicher nicht schlecht. Und die Renderengine "Lightworks" war bis vor kurzem ja auch in ArchiCAD eingebaut gewesen.

Es wird aber sicher nicht an professionelle CAD-Software rankommen und aus meiner Sicht sind oft die Schnittestellen (IFC, IGES, Rhino, usw.) nicht oder nur schlecht vorhanden.

Viele Grüsse, Marc

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.248
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 20.08.2014
Uhrzeit: 23:59
ID: 53271



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #127 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wieso voreilig,
Du hast die angeblichen Tests ja auch nicht nachgereicht.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.09.2011
Beiträge: 84
longhoishong: Offline


longhoishong is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.08.2014
Uhrzeit: 21:28
ID: 53275



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #128 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Davinci Beitrag anzeigen
Hallo Marc,

absolut richtig, man muss die Vorteile des CAD schätzen. Ein Entwurf ist eine heidenarbeit, wenn man Veränderungen vornehmen soll, sitzt man wieder Stunden dran, um es auf den aktuellen Stand zu bringen. Keine Frage, CAD ist himmlisch.
Ich habe aber großen Respekt vor Leuten, die gut zeichnen können. Wir wurden im ersten Semester mit Schinkel "behelligt", ich dachte, naja, schön, aber Klassizissmus ist ja irgendwie um die Ecke. Sehr bald habe ich aber erfahren, dass Schinkel ein großer Meister der Malerei war, das hat meine Meinung schon stark verändert.
Du hast auch damit vollkommen recht, wenn man vor dem Kunden sitzt (oder vor dem Prof), sollte man schon, wenn nötig, das zeichnerische Handwerk beherrschen, macht Eindruck. Besser noch, man wird ernst genommen.

Beste Grüße

Hier ein paar schöne Beispiele:

The Collages And Drawings Of Ludwig Mies van der Rohe - Architizer

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.248
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 10.09.2014
Uhrzeit: 12:45
ID: 53327



DXF aus Illustrator exportieren #129 (Permalink)
Social Bookmarks:

OT-Frage von KingLuisa in eigenes Thema überführt.
Hier zu finden

Geändert von Kieler (10.09.2014 um 15:52 Uhr). Grund: OT

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.01.2015
Beiträge: 157
numerobinchen: Offline


numerobinchen will become famous soon enough numerobinchen will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 12.01.2015
Uhrzeit: 19:11
ID: 53788



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #130 (Permalink)
Social Bookmarks:

Da ich diesen Thread interessant finde und er auch seit einer Ewigkeit existiert, wollte ich ihn mal am Leben halten. :-)

Ich arbeite seit über 20 Jahren mit CAD, habe es schon im Studium gelernt (dazu natürlich auch per Hand zu zeichnen). Im Prinzip gibt es wohl kaum etwas, womit ich nicht zeichnen könnte.

Was mir in letzter Zeit auffällt ist, dass immer schlampiger mit dem CAD gezeichnet wird, was für mich ein Anzeichen dafür ist, dass das Programm entweder nicht genug Möglichkeiten bietet oder es zu kompliziert ist. Wenn man mal gelernt hat per Hand Pläne zu zeichnen, dann fallen einem sehr viele Sachen in CAD Plänen auf, die eher verwirren als helfen. Von daher würde ich es immer noch sinnvoll finden, dass man immer noch zuerst lernt per Hand zu zeichnen. Ich versuche z.B. in CAD Plänen immer so wenige Linienstile und Linienbreiten zu verwenden, wie möglich, weil zu eng sitzende Linienbreiten im Plott oft kaum zu unterscheiden sind. Man muss immer bedenken, das die Pläne auf dem Bau ein Polier in Händen hält, der mit denen nicht gerade zimperlich umgeht. Alles was zu Missverständnissen führt, führt zu Baumänglen, die zu vermeiden wären.

Auch heute noch bringe ich jedem CAD zuerst bei, dass es seine Grafik meinem Zeichenstil zu entsprechen hat. Das was es per Automatismus nicht kann, mache ich eben dann selbst per Hand (also im CAD in 2D), aber auch nur ein mal, dann kommt es wieder weg. Wenn ein Programm das nicht kann, ist es für mich untauglich. Jede/r ArchitektIn sollte seine eigene Handschrift auch auf das CAD übertragen können. Wir sind ja schließlich keine technischen Zeichner und konstruieren keine Maschinen.

Irgend wie habe ich auch eine Schwäche für die kleineren CAD-Hersteller, allein weil sie auf dem Markt gebraucht werden. Der Großteil der Büros in D sind kleine Krauter, die sich nur ein günstiges CAD leisten können. Für die kommen Programme wie Allplan und Archicad gar nicht in Frage. Wer ein CAD hat, hat oft eine alte Version, weil das Geld für teuere Updates von Allplan und Konsorten fehlt. Die allermeisten zeichnen weiterhin in 2D. Nur wenige konstruieren, nach meiner eigenen Erfahrung nach, in 3D und dann nicht um Massen heraus zu holen und/oder zu BIMsen, sondern nur als Überprüfung ob auch alles passt, wenn noch Zeit ist.

Die Hauptaufgabe beim CAD-Zeichnen ist für den Großteil immer noch die Werkplanung und für die braucht man kein 3D. Von daher sind die großen Platzhirsche für die meisten völlig überfrachtet. Übrigens mag ich die kleinen CAD Hersteller auch deswegen, weil die einen nicht mit Herumgepfusche im System belästigen und man nach jeder kleinen Komponente, die man am Rechner austauscht, gleich ein Freischaltmarathon machen muss. Wenn das auch noch an WE oder Feiertag passiert und am nächsten Werktag muss die Planung im Briefkasten sein, dann gute Nacht. Diese Gängelung der Großen stört gewaltig.

Achja, ich zeichne meist mit Allplan und komme damit bestens zurecht. Gefehlt hat mir da nichts, eher nutze ich da kaum die ganze Vielfalt und einfachere Versionen wären mir weit lieber. Mir hat Microstation besser gefallen als AutoCAD, weil es eine Tick intuitiver zu bedienen war als ACAD. ACAD ist mir zu technisch, zu ruppig, es ist einfach kein Werkzeug für Architekten/Creatives. Dem kommen Programme wie Allplan, Archicad oder Vectorworks schon näher. ArchiCAD fand ich beim 2D-zeichnen nicht so locker wie Allplan, dafür ging in 3D einiges einfacher und schneller. Ich nutze übrigens auch viel Rhino, weil ich damit auch viele Aufträge für die 3D-Creatives mache und ihnen bei ihren Projekten zuarbeite. Allerdings nutze ich es nur selten als Zuträger für das CAD.

Für Visualisierungen sind mir die Datenmodelle der CADs einfach zu chaotisch, deswegen bastle ich die Häuser meist in Rhino nach, das geht oft schneller als die Datenlawinen zu säubern und für das Renderprogramm aufzubereiten. Oder zumindest wird ein nicht unerheblicher Teil nachgebaut und nur das wieder verwendet, was relativ einfach und schnell wiederverwertbar ist.

Naja, welches ist besser? Keins. Alle haben ihre Einschränkungen und Macken. Die Platzhirsche sind zu überfrachtet und haben eine zu große Marktmacht, die wiederum das CAD-Weltbild des Nachwuchses beeinflusst (die heute immer nach den Größten suchen und so die Großen immer größer werden lassen). Monopole sind schlecht und so sehe ich auch die Monopolisierung des CAD Marktes mit gemischten Gefühlen.

Interessant finde ich, dass in studentenlastigen Foren Archicad überwiegt, im architektenlastigen Foren dann wieder Allplan.

Auf welches CAD sollte man sich im Studium festlegen? Egal, weil man sich auf Arbeit das CAD nicht selbst aussuchen kann und nach Murphy hat das Büro wo man Arbeit findet ein anderes CAD als das, mit dem man im Studium gelernt hat. Hat man eines begriffen, ist die Einarbeitung in andere leichter, als wenn man völlig bei Null beginnt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.01.2015
Beiträge: 1
mer-maid: Offline


mer-maid is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.01.2015
Uhrzeit: 17:43
ID: 53793



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #131 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich bräuchte dringend euere Hilfe. Ich suche eine Architekturnachhilfe,hab alles versucht jemanden zu finden,doch vergebens, darum Wende ich mich an euch.

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.248
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 19.01.2015
Uhrzeit: 00:02
ID: 53800



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #132 (Permalink)
Social Bookmarks:

Evtl. solltest Du das Fach genauer definieren!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 71
Jens: Offline

Ort: Dresden
Hochschule/AG: Graphisoft Center Dresden

Jens is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.01.2015
Uhrzeit: 00:34
ID: 53804



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #133 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Übrigens mag ich die kleinen CAD Hersteller auch deswegen, weil die einen nicht mit Herumgepfusche im System belästigen und man nach jeder kleinen Komponente, die man am Rechner austauscht, gleich ein Freischaltmarathon machen muss. Wenn das auch noch an WE oder Feiertag passiert und am nächsten Werktag muss die Planung im Briefkasten sein, dann gute Nacht. Diese Gängelung der Großen stört gewaltig.
Ich kann da nur in Bezug auf ArchiCAD etwas korrigieren ... entweder man zählt ArchiCAD von Graphisoft mit zu den kleinen Herstellen (nun ja, wird wohl nicht ganz passen) oder man muss in Bezug auf ArchiCAD diese Aussage als falsch betrachten. Ein ArchiCAD-Dongle arbeitet klaglos an jeder Hardware die die Systemvoraussetzungen erfüllt, egal was du austauschst. Und es pfuscht auch nicht im System herum (es sein denn man betrachtet die Treiber des Dongle-Herstellers Wibu als Pfusch).

vg jens
__________________
Tools rund um die CAD-Software: http://www.architektur-programm.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.01.2015
Uhrzeit: 14:10
ID: 53806



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #134 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich denke, dass die "kleinen" CAD-Hersteller in Zukunft Mühe haben werden, den Service und die regelmässigen Anpassungen an Betriebssysteme zu finanzieren, ausser sie decken mit dem Prdouket eine Marktnische ab.
Die Rechnung ist ja eigentlich simple: Ein kleiner CAD-Hersteller hat vielleicht 10'000 Anwender und muss damit die Kosten für die Enwicklung seines Produktes tragen. Archicad hat z.B. im Vergleich 200'000 Kunden und Vectorworks hat über eine halbe Million Kunden. Da sind die Spiesse einfach nicht gleich lang und die "kleinen" haben da aus meiner Sicht kaum eine Überlebenschance.

Gruss, Marc

P.S: Die Zahlen kann man bei Nemetschek auf der Page nachschauen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.01.2015
Beiträge: 157
numerobinchen: Offline


numerobinchen will become famous soon enough numerobinchen will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 20.01.2015
Uhrzeit: 23:04
ID: 53808



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #135 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das ist ein Trugschluss, das von den Großen immer wieder kolportiert wird. Das sind Angstargumente um Käufer für die Großen entscheiden zu lassen.
Wenn ein CAD gut und das Preis/Leistungsverhältnis vernünftig ist, wird es auch gekauft, egal ob von einem großen oder kleinen Hersteller. Der Große profitiert von einem großen Werbebudget, was ihm mehr Kunden bringt. Siehe Briscad. Das ist eigentlich eine kleine Klitsche, aber das CAD gibt es schon recht lange und es hält sich und gedeiht munter weiter. TurboCAD und Konsorten gibt es auch seit Ewigkeiten und wird weiterhin weiter entwickelt und gekauft.

Es geht sogar Open Source. Blender und Gimp haben Photoshop und 3D Max viel Kunden-Potential genommen und werden immer besser und gedeihen immer weiter. Nun macht sich das Open-Source Projekt FreeCAD daran auch das professionelle CAD ins Open Source zu führen und die Ergebnisse sehen derzeit recht vielversprechend aus.

Den CAD Markt in Deutschland hat Nemetschek fest im Griff, mit Allplan, ArchiCAD und Vectorworks. Trotzdem verwenden viele auch noch Briscad, Autocad und andere kleine Programme. Und das ist gut so, sonst sind Architekten gezwungen sich zu verschulden um sich ein CAD leisten zu können und das kann nicht gut sein.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Was ist das denn ? mika Café 3 17.11.2006 12:13
Gibts die beste Uni? formy0815 Beruf & Karriere 12 19.08.2006 21:59
Welches Programm yoko Präsentation & Darstellung 11 08.07.2005 14:11
Gretchenfrage: Welche Uni ist DIE Beste ?? terraplexx Studium & Ausbildung 7 03.03.2005 17:42
die beste ordnerstruktur? danna Beruf & Karriere 10 26.02.2004 12:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®