Like Tree2Likes
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 71
Jens: Offline

Ort: Dresden
Hochschule/AG: Graphisoft Center Dresden

Jens is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.05.2014
Uhrzeit: 23:35
ID: 52710



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #106 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
- Wand in Morph umwandeln (rechte Maustaste)
- Wandverlauf oben, seitlich, ... so modifizieren modellieren wie gewünscht.
sorry, ich war davon ausgegangen dass wir den oberen Verlauf als Handlauf frei modellieren wollen. Wenn nicht, ok, dann entfällt das natürlich. Dann kann man die Wand einfach als Wand lassen.

Ist aber auch nicht so wichtig. Marc, du hast mich überzeugt. Nehmen wir also an, dass man bei VW beim Wand auf Treppe setzen ca.5 Mausklicks sparen kann. Dann hat der normale CAD-Nutzer ungefähr 2min gespart.

Nachdem ich also schon dem Flugzeug-Architektur-Architekten VW empfehlen würde, bin ich nun auch der Meinung, dass jemand der oft Wände auf Treppen baut mit VW wirklich gut bedient ist :-).

nun aber genug,

vg

PS: klickzahl noch mal geändert. Obwohl es tatsächlich albern ist sich an einer pro Projekt ggf. 5 mal benötigten Funktion zu befassen hier die Klickzahl in ArchiCAD (ausgangspunkt ist ein fenster egal ob Grundriss, Schnitt, ansicht oder 3D in dem die Treppe und die Wand zu sehen ist):
- Solid-Element Befehle aufrufen
- Wand markieren
- Zielelement klicken
- Treppe markieren
- Operatorelement klicken
- Abzug mit Verlängerung nach oben / unten (je nachdem ob Wand unter oder auf Treppe) klicken
- ausführen klicken

Also 7 Klicks in ArchiCAD.
__________________
Tools rund um die CAD-Software: http://www.architektur-programm.de

Geändert von Jens (22.05.2014 um 00:21 Uhr). Grund: Inhalt

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.05.2014
Uhrzeit: 23:48
ID: 52711



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #107 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wände auf Treppen oder Wände unter Treppen finde ich jetzt nicht so sonderbar, wie du das darstellt. Beim Lift hätte man diese Diskussion nicht.... ;-)

Und hey, den weltbesten Modellierkern integriert zu haben ist ja eigentlich ganz cool... Dass damit so nebenbei auch hochpräzise und ziemlich teure Flugzeuge erstellt werden können, finde ich als Architekt eher positiv...

Viele Grüsse und bis zum nächsten Thread :-)
Marc

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.05.2014
Uhrzeit: 13:03
ID: 52716



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #108 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mann ist das alles kompliziert, das geht in ACAD Bau viel einfacher!
(nur Flugzeuge gehn nicht)

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.254
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 23.05.2014
Uhrzeit: 00:44
ID: 52723



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #109 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hey Jungs,

jedes Programm hat seine Vorteile und seine Nachteile.
Ein Funktionssparring bringt wohl wenig, besonders wenn
beide Beteiligten mit dem jeweiligen Programm zumindest teilweise
ihren Lebensunterhalt verdienen.

Die beiden Programm haben einfach einen unterschiedlichen Ansatz..

@wwm1, Du bist herzlich hier im Forum willkommen den Vectorworks
Anwendern zu helfen. Als VW Consultant hast Du ja sicher das nötige
Fachwissen. Evtl. aber die Signatur ändern.

Das mit dem Parasolid Kern stimmt natürlich schon. Es ist einer
der leistungsfähigsten CAD Kerne die man lizenzieren kann.
Ob das letztendlich aber das Programm besser macht oder nicht,
steht aber auf einem anderen Blatt, da es auch auf die Anbindung
des Kernels ankommt.

@kieler: Ist es nich so, das man mit Acad Bau am ehesten ein Flugzeug planen kann, wenn man mit dem Basis
Autocad arbeitet? OK mitfliegen würde ich nicht.

Geändert von fst (23.05.2014 um 01:15 Uhr).

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.05.2014
Uhrzeit: 08:13
ID: 52725



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #110 (Permalink)
Social Bookmarks:

haha, so ist es! ACADBau ist super wenn man schnell und unkompliziert ein
eckiges Gebäude mit richtigen Fenstern, Türen, Treppen, Dächern usw. bauen,
vermaßen und auswerten will. Bei Morph und Nörbs und Flugzeugen hört der
Spaß aber auf...(Dafür ist das sternförmige Fenster aber mit nur einem Klick auf
die Polylinie hergestellt)
Naja und BIM, dem ich dank Deiner leidenschaftlichen Erläuterungen emotional nicht
mehr so ablehnend gegenüberstehe, geht nicht, will BricsCAD (wir haben ACAD
abgeschafft) noch nicht in ifc macht.
Da kristallisiert sich dann auch der Schwachpunkt der Fragestellung heraus:
das Beste wofür?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 23.05.2014
Uhrzeit: 09:54
ID: 52726



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #111 (Permalink)
Social Bookmarks:

Der Vergleich einzelner Befehle ist wirklich nicht besonders hilfreich, um auf den Nutzen eines ganzen Programms zu schließen.
Das kann höchstens aufzeigen, wie sehr die Produktentwickler auf's Detail achten.

Ich arbeite jetzt ja im 5. Jahr mit ArchiCAD (12/13) nach dem ich nach dem Grundstudium (ArchiCAD / AutoCAD) fast 8 Jahre in Studium und Beruf mit Vectorworks gearbeitet habe.

Viel wichtiger als einzelne Befehle ist, ob man einen passenden Arbeitsablauf hinbekommt. Zugegeben ich kenne Nemetschek's AllPlan nicht. Und ich kenne auch nur das reine AutoCAD.
Ich beobachte seit einigen Jahren, dass sich bei Vectorworks und ArchiCAD, seit dem beide zu Nemetschek gehören, dass sich da einiges tut. Zum Teil sogar angleicht.

So grundsätzlich betrachte ich Vectorworks mehr als Konkurenzprodukt von Nemetschek gegenüber AutoCAD und ArchiCAD gegenüber Revit. Wobei ArchiCAD hier der Platzhirsch ist, da es das schon sehr viel länger gibt. Was nicht immer ein Vorteil sein muss, weil es dadurch an manchen Stellen sehr alte Zöpfe gibt.

Aus meiner persönlichen Sicht hat die aktuelle Version 18 von ArchiCAD im Moment die Nase vorn. Das hat zwei zwei Gründe:
1. Wärmebrückensimulation für jeder Mann.
2. Ein scheinbar durchdachtes Revisions-/ Planindexwerkzeug.

Ich würde mir wünschen, beide Programm würden noch mehr von einander lernen. Ich fände es z.B. super, wenn die Bindung aus Farbe und Stiftstärke in ArchiCAD durch Ebenenfarben ergänzt würde (siehe AutoCAD). Oder es die Möglichkeit gäbe, anhand von Maßlinien oder einer Infopalette z.B. die Länge oder Lage einer Wand ändern könnte.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.05.2014
Uhrzeit: 13:35
ID: 52735



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #112 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo mika

Ich glaube, dass die Basic Version von Vectorworks ganz gut für "normale" Zeichnungen geeignet ist und daher als Alternative zum normalen AutoCAD positioniert wird und die Architektur Version vorallem als Alternative zu Revit und ArchiCAD gesehen wird.
Dass sich die Architektur-CAD's eher annähern als entfernen, sehe ich auch so. Bei den Architektur-Bauteilen ist ja in etwa auch klar, welche Funktionalität notwendig ist.
Am Grössten unterscheiden sich die drei Programme aus meiner Sicht noch in der Art und Weise der Geschossverwaltung, in der Grafikfunktionalität und wie mit eigenen Bauteilen umgegangen wird.

Viele Grüsse, Marc

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Davinci
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 72
Davinci: Offline

Ort: Bärlin

Davinci is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.05.2014
Uhrzeit: 21:55
ID: 52754



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #113 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich habe nicht alle Posts gelesen, weiss daher nicht wirklich, welches Resultat rauskam, sicher ist eines. Durch mein Studium habe ich Zugang zu allen gebräuchlichen Programmen. Selbst mit AutoCad habe ich mich angefreundet, aber aus meiner Sicht ist mein Favorit nachwievor Archicad. Deshalb, weil ich mich in ArchiCad sofort zurecht gefunden habe.
In vielen Fällen ( wenn es um Praktika geht ) wird Nemetschek vorausgesetzt, damit habe ich persönlich keine Erfahrung, allerdings glaube ich gesehen zu haben, dass es dem Archicad änlich ist.
Mittlerweile finde ich auch Autocad-Architecture ganz brauchbar.
Hilft das jetzt weiter?
Seltsamerweise habe ich mich mit Rhino gar nicht anfreunden können, das wird vielleicht aber noch.

Beste Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.05.2014
Uhrzeit: 22:24
ID: 52757



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #114 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Davinci

Rhino ist fürs Freiformmodelling wohl das beste Werkzeug. Vorallem zusammen mit Grasshopper ist es unschlagbar. Die Frage ist immer, lohnt es sich für ein paar freie Formen eine eigene Software im Büro einzusetzen und zu erlernen?
Daher finde ich es als Architekt ganz gut, wenn ein CAD Freiformen (NURBS-Flächen) kennt und minimale Funktionen zum Modellieren bietet.

ArchiCAD kennt meines Wissens NURBS-Flächen noch nicht (im Unterschied zu AutoCAD Architektur, Vectorworks, usw.). Ich persönlich finde auch die Oberfläche von ArchiCAD ein bisschen "veraltet", aber dies ist vermutlich eine sehr persönliche Sichtweise und anderen Usern mag das modernere Design von AutoCAD und Vectorworks nicht gefallen...

Viele Grüsse, Marc

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Davinci
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 72
Davinci: Offline

Ort: Bärlin

Davinci is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.05.2014
Uhrzeit: 22:56
ID: 52763



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #115 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Marc,

stimmt schon, die Oberfläche von Archicad sieht recht oldscool aus, am Anfang dachte ich auch, eh, watn dat?
Ich habe mir aber die Rendertalk-Tutorials reingezogen, schwups, hatte ich schon mein Gebäude fertig.
Nurbs ist schon eine gute Sache, Archicad bietet seit der 16er Version das Morph-Tool, im Prinzip ist es aber doch egal, ob Nurbs oder Morph, wenn es der Sache an sich dient und das erzeugt, was man vor hat, wähle ich doch ein Programm, das alles bietet, was der Realisierung eines Gebäudes dient.
Ich finde es derzeit etwas anstrengend, wenn man für verschiedene "Methoden" ein anderes Programm anwenden soll. Mit Archicad kann ich persönlich immer das realisieren, was ich vor habe. Ich bin der Meinung, dass ein Programm alles bieten und auch einfach zu handhaben sein sollte. Derzeit ist das für mich Archicad.
Beste Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.05.2014
Uhrzeit: 23:11
ID: 52764



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #116 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Davinci

Das Morph-Tool ist ganz nett, aber ohne NURBS-Flächen halt doch nicht ganz ausgereift...und im Datenaustausch mit Rhino braucht man eigentlich zwingend NURBS.

Aus meiner Sicht sollte man auch versuchen das gesamte Projekt im selben CAD durch zu zeichnen. Daher würde ich auch versuchen ohne separatem Modellierprogramm wie Rhino auzukommen. Ich persönlich finde, dass Vectorworks eine gute Balance zwischen Flexibilität und intelligenten Bauteilen bietet, aber ich bin sicher, dass "meine" Werkpläne auch im ArchiCAD erstellt werden könnten. Und "Bimmen" können die grossen CAD's heutzutage auch alle.

Viele Grüsse, Marc

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Davinci
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 72
Davinci: Offline

Ort: Bärlin

Davinci is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.05.2014
Uhrzeit: 23:25
ID: 52765



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #117 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Marc,

Du meinst, Vectorworks ist das "bessere" Programm, womit man alles machen kann?
Auf den Rechnern im Computerpool in der Uni, ist Vectorworks gar nicht installiert (oder habe ich das glatt übersehen?), ich kann da also garnicht mal auf die schnelle reinschnuppern. Ich müsste mir das runterladen.
Mal sehen, wenn Vectorworks das Allheilmittel sein sollte ( viele Architekturbüros verwenden das ), werde ich wohl umsteigen.

Beste Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 57
wwm1: Offline


wwm1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.05.2014
Uhrzeit: 23:33
ID: 52766



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #118 (Permalink)
Social Bookmarks:

Allheimittel ist dann vielleicht doch ein bisschen übertrieben :-)
Aber mir gefällt Vectorworks schon sehr gut und es ist extrem flexibel.

An welcher Uni bist du? Ich schick der IT mal eine Demoversion :-)

Viele Grüsse, Marc

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Davinci
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 72
Davinci: Offline

Ort: Bärlin

Davinci is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.05.2014
Uhrzeit: 11:39
ID: 52777



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #119 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Marc,

ich studiere an der TUB, der Fachbereich für Architekturdarstellung wird von Herrn Prof. Dr. Hirche und Herrn Dr. Gräbener geleitet.
Der bessere Ansprechpartner ist in diesem Fall warscheinlich Herr Dr. Gräbener, da er die Leitung für die sämtlichen Kurse mit CAAD übernimmt.
Die Homepage findest Du, wenn Du, tu berlin tad, eingibst.

Eine sehr gute Adresse für Demoversionen bin auch ich

Vielen Dank, dass Du die TUB unterstützen möchtest, ich bin schon sehr gespannt, wann es auf den Rechnern verfügbar ist.

Beste Grüsse

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Davinci
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 72
Davinci: Offline

Ort: Bärlin

Davinci is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.05.2014
Uhrzeit: 12:41
ID: 52780



AW: Welches CAD Programm ist denn nun das Beste??? #120 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Ich gebe dir Recht, es gibt viele Chefs, die die Qualitäten und Vorteile von CAD nicht zu nutzen wissen. Es liegt gerade an denen, die nicht fähig sind, sich neuem zu öffnen. Die sind dann immer die, von denen die besagten Sprüche kommen. Die eigene Intoleranz und Unkenntnis wird dann mit solchen Sprüchen überspielt.

Gerade im Entwurfsprozess, wo ja immer die Skizzenrolle propagiert wird (was ich im Grossen und Ganzen unterstütze), zeichnet man immer im 2d Bereich, und die Masse der Architekten ist nicht uneingeschränkt fähig, 2d auf Skizzenpapier zu zeichnen und gleichzeitig 3d zu denken. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Und gerade in diesem Bereich ist es wichtig, sich den Hilfsmitel von 3d Modellen zu bedienen. Die sind auch schneller gebaut als Arbeitsmodelle und vielseitiger einsetzbar.

Das ist genau die selbe Diskussion, die Mitte/Ende der 90er geführt wurde, als es ums Umsteigen von Tusche auf CAD ging. Da haben die ewig Gestrigen ja nach möglichst langem Widerstand dann auch einsehen müssen, das sich was geändert hat.........
Moooment! Was ist, wenn das große Raumschiff kommt, alles auf Erden niederbrennt, sämtliche elektrischen Geräte, damit auch CAAD, nicht mehr funktionieren? Jaa, da kommen die großen Meister, die noch von Hand zeichnen können
Ich bin der Meinung, wer sich Architekt nennen darf, muss von Hand zeichnen können. Ich sehe sehr viele Studis, die das nicht können, Architektur ist eine Disziplin, die das Zeichnen erfordert, nicht nur mit CAAD.
Wer heute noch mit Stift und Blatt umgehen kann, ist klar im Vorteil.

Beste Grüße

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Was ist das denn ? mika Café 3 17.11.2006 12:13
Gibts die beste Uni? formy0815 Beruf & Karriere 12 19.08.2006 21:59
Welches Programm yoko Präsentation & Darstellung 11 08.07.2005 14:11
Gretchenfrage: Welche Uni ist DIE Beste ?? terraplexx Studium & Ausbildung 7 03.03.2005 17:42
die beste ordnerstruktur? danna Beruf & Karriere 10 26.02.2004 12:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®