Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 4
ELcolo: Offline


ELcolo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.03.2009
Uhrzeit: 17:56
ID: 32922



Architektur studieren in NRW, aber WO??

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo! Ich möchte gerne Architektur studieren, kann mich aber nicht für eine Uni / FH entscheiden. Ich weiß einfach nicht, nach welchen kriterien ich entscheiden soll. Ich wohne in NRW, am liebsten wär mir also ein Studium hier in der Nähe. Laut dem CHE- Huchschulranking kommen die UNI Wuppertal, die HS Bochum, HS Münster aber auch (leider weiter weg und desswegen auch teurer) die HS Biberach in die Nähere Auswahl.

Kann mir einer etwas über die Vor und Nachteile dieser Hochschulen sagen?

Wichtig ist mir vor allem fachliche Qualität....

Es wäre echt lieb, wenn mir jemand helfen könnte

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 906
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 08.03.2009
Uhrzeit: 18:38
ID: 32952



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO??

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
ich kann nur von der HS Münster sagen, dass die sich in den letzten Jahren stark gewandelt haben. Ziel scheint es zu sein, eine Vorzeige-FH zu werden. Die Gebäude konzentrieren sich auf einen Campus etwas außerhalb des Zentrums, aber mit dem Fahrrad bequem zu erreichen. Neben namenhaften Professoren habe diese auch interessante Lehrstühle.
Gruß
--
Blumenschein

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 63
Funky: Offline


Funky is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.03.2009
Uhrzeit: 18:42
ID: 32953



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hier das aktuelle Hochschulranking.

DetailX - Architektur + Studium|Hochschulen|Hochschul-Ranking 2008

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 4
ELcolo: Offline


ELcolo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.03.2009
Uhrzeit: 20:51
ID: 32957



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

ja, vielen Dank für den link ;-) war echt aufschlussreich... hat eig das bestätigt, was ich selbst gedacht habe.... viele unis/hs haben ja echt konträre ergebnisse zum che hochschulranking... ich bin also nur noch verwirrter als sowieso schon... nur bochum schein in beiden rankings gut abzuschneiden...

gibt es denn einen über nrw bekannten ruf irgendeiner hs hier??? ich meine, wie soll ich mir denn eine meinung bilden... war irgendjemand in bochum??? oder kann mir jemand sagen, woran ich meine hs aussuchen soll, wenn es nichmal einen guten oder schlechten ruf gibt....

hmm.... vielen dank jedenfalls für jede antwort schon mal im vorraus....

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2007
Beiträge: 29
Miriam: Offline


Miriam is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.03.2009
Uhrzeit: 22:41
ID: 32958



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

aachen ist nicht nur in nrw für seinen ruf bekannt... nicht nur die rwth, sondern auch die fh.

ich selbst bin an der fh (habe zum ws 08/09 angefangen) und muss sagen, dass sich der gute ruf durchaus bestätigt

ist jetzt sehr allgemein gehalten - nähere fragen beantworte ich auch gern

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.12.2004
Beiträge: 61
StarlightJD: Offline

Ort: NRW

StarlightJD is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.03.2009
Uhrzeit: 13:26
ID: 32966



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich kann dir einige Fragen zur FH Münster (auch: msa münster school of architecture) beantworten. Ich bin jetzt in Münster im zweiten Mastersemester, hab also schon eine Zeit lang mitbekommen was hier so los ist.
Ich bin mit der Betreuung, Organisation, und, nicht zuletzt, mit dem Studienangebot an der msa sehr zufrieden. Es gibt bei uns immer wieder - im Bachelor und auch im Masterstudiengang - Studienangebote von bekannten - hochschulfremden - Professoren. Das Studium in Münster ist - vor allem später im Masterstudium - auch international ausgerichtet.
Wenn du noch Fragen zu konkreten Themen hast, nur raus damit.

Gruß,
Jana

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 4
ELcolo: Offline


ELcolo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.03.2009
Uhrzeit: 15:24
ID: 32971



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von StarlightJD Beitrag anzeigen
Ich kann dir einige Fragen zur FH Münster (auch: msa münster school of architecture) beantworten. Ich bin jetzt in Münster im zweiten Mastersemester, hab also schon eine Zeit lang mitbekommen was hier so los ist.
Ich bin mit der Betreuung, Organisation, und, nicht zuletzt, mit dem Studienangebot an der msa sehr zufrieden. Es gibt bei uns immer wieder - im Bachelor und auch im Masterstudiengang - Studienangebote von bekannten - hochschulfremden - Professoren. Das Studium in Münster ist - vor allem später im Masterstudium - auch international ausgerichtet.
Wenn du noch Fragen zu konkreten Themen hast, nur raus damit.

Gruß,
Jana

Zitat:
Zitat von Miriam Beitrag anzeigen
aachen ist nicht nur in nrw für seinen ruf bekannt... nicht nur die rwth, sondern auch die fh.

ich selbst bin an der fh (habe zum ws 08/09 angefangen) und muss sagen, dass sich der gute ruf durchaus bestätigt

ist jetzt sehr allgemein gehalten - nähere fragen beantworte ich auch gern
@ihr beiden: vielen Dank, meint ihr denn es würde sich im allgemeinen lohnen, entweder nach aachen oder münster zu ziehen, weil die hochschulen so viel besser wären als zum beispiel uni wuppertal oder hs bochum... ich mein ich wohne ja in wuppertal, und da haben dortmund, wuppertal, düsseldorf, bochum und köln ja eindeutig nen riesen plus, oder??? ich weiß eben nicht, ob die unterschiede so gravierend sind, dass man die erheblichen umkosten eines auszugs in kauf nehmen sollte....

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2007
Beiträge: 29
Miriam: Offline


Miriam is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.03.2009
Uhrzeit: 16:32
ID: 32975



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich war immer der Meinung und bin heute überzeugt, dass man dorthin ziehen sollte, wo man studiert!

Was machst du z.B., wenn du ne Freistunde hast? Wenn man sich nochmal nach der Uni zum Modell bauen trifft? Wenn man nochmal eben was in der Bibliothek ausleihen will? Und: Wie kommt man von Studentenpartys nach hause..?

Das richtige Studentenleben, gleich wenn man als Architekturstudent extrem wenig Freizeit hat, das kann ich auch nach erst einem Semester schon sagen, ist es doch immens von Vorteil, kein Pendler zu sein...

Und: Irgendwann zieht man doch sowieso von zuhause aus... - die erste eigene Wohnung oder ne WG ist einfach klasse!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.12.2004
Beiträge: 61
StarlightJD: Offline

Ort: NRW

StarlightJD is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.03.2009
Uhrzeit: 22:45
ID: 32983



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also, ich kann natürlich mangels Verlgeichen nicht beurteilen inwiefern die msa besser ist als andere Hochschulen.
Ob du an deinem Studienort wohnen möchtest, oder lieber in deinem - ich sage mal "altem" - Umfeld hängt vom Typ ab. Ich wohne zum Beispiel nicht in Münster, sondern ca. 30 km entfernt davon. Ich hatte dadurch bis jetzt keine nennenswerten Nachteile. Ich spare mir jede Menge Mietkosten, weil die Mieten in der Kleinstadt, in der ich wohne wesentlich günstiger sind als in Münster. Wenn ich auf Parties bin oder in Münster losgehe habe ich bis jetzt noch immer ein Schlafplätzchen bei Freunden gefunden oder bin dann halt nachts noch mit dem Zug nach Hause gefahren, ist also - jedenfalls für mich - noch nie ein Problem gewesen.
Ich hoffe das hilft dir weiter - ansonsten frag gerne noch weiter nach.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 4
ELcolo: Offline


ELcolo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.03.2009
Uhrzeit: 14:06
ID: 33016



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von StarlightJD Beitrag anzeigen
Also, ich kann natürlich mangels Verlgeichen nicht beurteilen inwiefern die msa besser ist als andere Hochschulen.
Ob du an deinem Studienort wohnen möchtest, oder lieber in deinem - ich sage mal "altem" - Umfeld hängt vom Typ ab. Ich wohne zum Beispiel nicht in Münster, sondern ca. 30 km entfernt davon. Ich hatte dadurch bis jetzt keine nennenswerten Nachteile. Ich spare mir jede Menge Mietkosten, weil die Mieten in der Kleinstadt, in der ich wohne wesentlich günstiger sind als in Münster. Wenn ich auf Parties bin oder in Münster losgehe habe ich bis jetzt noch immer ein Schlafplätzchen bei Freunden gefunden oder bin dann halt nachts noch mit dem Zug nach Hause gefahren, ist also - jedenfalls für mich - noch nie ein Problem gewesen.
Ich hoffe das hilft dir weiter - ansonsten frag gerne noch weiter nach.
wie lange brauchst du denn von zu hause bis zur uni?
und wegen dem ausziehen, wollt ich nur noch sagen, dass ich wirklich nichts lieber täte, als aus zu ziehen, aber ich kann kein bafög kriegen, und die ersparnisse, die meine eltern für mich zurück gelegt haben (wesswegen ich ja kein bafög bekomme) möchte ich gerne für ein auslandssemester sparen... die eigene wohnung ist nunmal das teuerste am studieren, und ich hab keine ahnung, wie ich das sonst anpacken sollte. ich hab zwei schwestern, und beide haben auch nicht so viel geld im studium gekostet, also wäre es wohl nicht fair, mich von meinen eltern durchfüttern zu lassen. früher dacht ich, ein stipendium wäre die lösung, aber die sind an die bafögsätze gebunden, wo wir wieder am anfang wären.... naja, das wärs erstmal zu meiner situation ;-) liebe grüße, simone

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2007
Beiträge: 29
Miriam: Offline


Miriam is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.03.2009
Uhrzeit: 14:14
ID: 33017



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Auch wenn man kein Bafög bekommt, hat man die Möglichkeit, an recht gute Studienkredite zu kommen.
Bei mir ist die Situation ähnlich (wobei meine Geschwister jünger sind), und ich habe den Dresdner Flexi-Studienkredit.
Link: Dresdner Bank - Dresdner-Studentenbanking
Vielleicht ist das ja eine Alternative für dich? Beantworte dir auch gerne weitere Fragen - wobei ich natürlich nur diesen einen Kredit beurteilen kann - vergleichbares bietet inzwischen auch fast jede Bank an.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.12.2004
Beiträge: 61
StarlightJD: Offline

Ort: NRW

StarlightJD is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.03.2009
Uhrzeit: 16:22
ID: 33019



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich brauche von meiner Haustür bis zum Campus etwa 45 min mit Fahrrad und Bahn. Mit dem Bus - je nach Fahrplan - etwa 15 min länger.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 10
Tropby: Offline

Ort: Münster

Tropby is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.04.2009
Uhrzeit: 10:17
ID: 33554



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich bin auch in Münster an der msa und kann da StarlightJD nur zustimmen, was er über die Hochschule sagt.
Die msa ist absolut international ausgerichtet (daher der Eigenname "msa", und nicht FB5 der FH Münster) und das Campusumfeld ist wirklich angenehm. Da ich erst im 4. Semester bin und dies mein erster "Hochschul-Besuch" ist, kann ich aber über direkte Unterschiede zu anderen HS nichts sagen.
Allerdings habe ich mal gehört, dass zum Beispiel in Bochum das Studium etwas technischer ausgerichtet sein soll. In Münster ist es alles etwas kreativer. So besteht zum Beispiel der Aufnahmetest aus einer Mappenprüfung und einem Privatgespräch mit 2 Profs und 2 Studenten. Soweit ich es noch weiß, muss man in Bochum unter anderem einen mathematischen Test bestehen (für mich ehrlich gesagt kaum zu schaffen )
Ich glaube, dass du danach entscheiden solltest, was dir eher liegt. Das Kreative wie hier in Münster oder eben eine etwas technischere Hochschule.
(Aber das wird einem natürlich auch hier schon ab dem 1. Semester gelehrt)

Und zum Thema Wohnen. Ich persönlich würde immer in die Stadt der HS ziehen. Selbst ich habe es gerade noch erfahren müssen, denn leider ist meine Vorlesung ausgefallen. So konnte ich mich direkt wieder auf den Fahrradsattel schwingen und in der WG noch lecker frühstücken

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 8
Chue: Offline


Chue is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.04.2009
Uhrzeit: 19:36
ID: 33599



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich melde mich mal aus Wuppertal und muss sagen, dass Wuppertal auch eine sehr gute Universität ist. Ich habe noch keinen Nachteil gesehen und laut "Zeit" sind wir hier mit der Uni Stuttgart und der in Hannover die beste Architektur-Fakultät Deutschlands.

Hier einmal der Link hochschulranking - campus - ZEIT ONLINE

Hier ist es auch recht kunstlastig, aber technische Fächer haben wir dennoch. Da es recht klein ist (ca. 60-120 Studenten je Semester) ist es auch recht persönlich und die Profs gehen gut auf jemanden ein und helfen bei komplizierten Sachen.

Jeder Fachbereich für sich spricht eigentlich auch für sich. Exkursionen sind immer außergewöhnlich und es hat in meinen Augen eigentlich nur Vorteile, schon allein wegen der Fahrt aus deinem Ort^^

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.05.2009
Beiträge: 32
felix24: Offline


felix24 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.05.2009
Uhrzeit: 11:37
ID: 33629



AW: Architektur studieren in NRW, aber WO?? #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,

ich studiere an der "detmolder schule für architektur und innenarchitektur".
das studienangebot ist meiner meinung nach sehr gut. es gibt viele möglichkeiten sich während des studiums zu spezialisieren, das studium ist international ausgerichtet und es besteht die möglichkeit das architekturstudium mit dem innenarchitekturstudium zu kombinieren.
der standort detmold ist für viele evtl. nicht der attraktivste, aber auch die stadt hat ihre vorzüge.
es geht ja aber eigentlich auch um das studium, und wie gesagt ich kann es jedem empfehlen der sich wirklich intensivst mit architektur auseinandersetzen möchte.


Gruß
Felix

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architektur studieren in Wien - aber wo? Bsiqu Studium & Ausbildung 14 17.12.2017 12:52
Architektur studieren, aber wo? infi Studium & Ausbildung 43 18.03.2010 15:27
ich will architektur studieren roisinmurphy Studium & Ausbildung 4 14.03.2010 15:57
Architektur studieren - TU o. Kunsthochschule? rabauke Studium & Ausbildung 2 02.12.2005 15:08
An welcher Hochschule Architektur studieren? archy888 Studium & Ausbildung 24 17.04.2005 19:21
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®